Brauche Beratung wegen Neukaufs eines aktuellen Gamingrechners

Reaper75

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
990
Hi,

möchte mir einen aktuellen GamingPC holen (innerhalb die nächsten 4 Wochen) und möchte wissen ob die von mir ausgewählten Komponenten passen. Ich zocke in FHD und hauptsächlich Games wie Tomb Raider oder das neue Splinter Cell und Metro last Light etc..

Budget wäre bei 700,-Euro ohne Graka.

Der PC wird ausschliesslich zum Zocken benutzt, da ich noch einen zweiten PC für Filme und sonstiges habe.
Es kam mir darauf an, das es so leise wie möglich ist und das es gut erweiterbar ist. Übertakten halte ich mir für einen späteren Zeitpunkt offen, deshalb Board als Z und CPU als K-Version.

Ich habe hier noch ein MSI TF 2GB GTX 660 den ich erstmal in den neuen PC mitübernehmen möchte, falls die Frage kommt, wieso keine Graka in die Liste aufgeführt ist. Ich weiss das die GPU zu der restlichen Hardware ein wenig zu schwach ist, aber die Graka wird gegen Ende des Jahres gegen eine schnellere ausgetauscht. Momentan dürfte es aber für FHD bei den besagten Games reichen. Ich nutze eh keine Bildverbesserungen und so.

Folgende Komponenten hab ich mir ausgesucht:

1 x Samsung SSD 840 Series 250GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD250BW)
1 x Intel Core i5-4670K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80646I54670K)
1 x Kingston HyperX DIMM XMP Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-27 (KHX1600C9D3K2/8GX)
1 x ASUS Z87M-Plus (C1) (90MB0EF0-M0EAY0)
1 x be quiet! Shadow Rock Pro SR1 (BK011)
1 x Fractal Design Arc Midi R2 mit Sichtfenster (FD-CA-ARC-R2-BL-W)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197)

Insgesamt liege ich bei Geizhals bei 688,-Euro.

Passt das so alles zusammen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
kein c1 board , sondern c2
ssd in plextor m5s tauschen
ram falsch , du brauchst 1600mhz, cl9, 1.5V

den rest kannst du so lassen
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.267
Yep - mit den Anregungen von Soulii gehe ich konform - dann passts.
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.591
Würde ich ganz ganau so machen, wie oben gennant.
Du könntest jedoch Tagespreisabhängig evtl. noch den Thermalright Macho als CPU Kühler in Betracht ziehen.
 

Reaper75

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
990
kein c1 board , sondern c2
ssd in plextor m5s tauschen
ram falsch , du brauchst 1600mhz, cl9, 1.5V

den rest kannst du so lassen
He? Der Ram den ich ausgewählt hab ich doch genau richtig. Hab gerade geschaut. Hat exakt die Werte die du aufgelistet hast.
Warum Plextor SSD? Wo ist denn der Unterschied?
Board hab ich getauscht, wenn ich auch nicht weiss, wo der Unterschied zwischen C1 und C2 ist.
 

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
dein ram: Module: 2x 4GB • JEDEC: PC3-12800U • Spannung: 1.65V
du brauchst aber 1.5V

c2: fehlerbereinigtes stepping

die plextor ist einfach schneller und qualitativ besser
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Professor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
367
Die Angaben bei der Samsung von dir stimmen nicht ganz ;-) Schau auf meinem link wenn der geht da stehen bei der Evo andere Daten ;-)
 

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
ka warum die jetzt die evo rausholst , die stand nie zur diskussion...
zumal die evo auch nur tlc speicher verwendet, zumal die schreibraten
nur unter testbedingungen erreicht werden, turbo-write-fake werte lassen grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Professor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
367
Der TE will doch was preiswertes und gutes oder nicht bisher wurde die Evo überall empfohlen ;-)
 

dichta

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
618
http://geizhals.de/samsung-ssd-840-evo-series-250gb-mz-7te250bw-a977940.html

die SSD besser, und die behauptung Plextor würde Qualitativ hochwertiger als Samsung bauen bitte streichen son blödsinn

immer der selbe Quatsch : "ich hab irgendwo gehört MLC ist besser als TLC also bitte kein TLC bestellen" ohne die hintergründe oder Leistungsfähigkeit ect. zu kennen.

die EVO hat z.b. TLC Speicherzellen und nen 3 GB großen SLC (huch schon wieder was neues) Bereich der es der SSD Ermöglich schneller zu arbeiten als die bis dato schnellste Consumer SSD (Samsung 840 Pro)
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueAzrael

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.849
Im übrigen kann man Schreibwerte sowieso fast direkt in die Tonne kloppen. Einmal alles installiert und du hast kaum noch relevante Schreibzugriffe auf die SSD hingegen sind Lesezugriffe eher nicht rückläufig. Von daher im Prinzip Schnuppe ob Samsung oder Plextor, auch die verringerten Schreibvorgänge des TLC werden 80-90% der Privatkunden nicht ausreizen bevor eine Neuanschaffung sowieso geplant war.

Warum er jetzt unbedingt 1,5V Ram benötigt erschließt sich mir auch nicht. Eher das Gegenteil in der QVL des Boards sind mehrheitlich Module mit 1,6+V aufgeführt.
 

dichta

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
618
Arzra danke für den Beitrag zu SSDs ich schreib mir damit irgendwann nochmal die finger wund ;)

zum RAM natürlich kann das Board wunderbar mit 1,65V Ram umgehen aber dadurch das der RAM beim i5 ect. nicht mehr vom Board sondern von der CPU verwaltet wird schreibt intel das alles über 1.6V die Lebensspanne des PRozessors verringern "KÖNNTE" deswegen empfehlen sie 1,5V RAM. Aber du hast natürlich recht mit der Aussage, gehen tut es definitiv.
 

Der Professor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
367
Warum er jetzt unbedingt 1,5V Ram benötigt erschließt sich mir auch nicht. Eher das Gegenteil in der QVL des Boards sind mehrheitlich Module mit 1,6+V aufgeführt.
Mir wurde empfohlen RAM mit mindestens 1,5V zu nehmen und CL9 mit 1600MHz weiß aber nicht ob es da Unterschiede von Mainboard zu Mainboard gibt deswegen sage ich dazu nichts.
 
Top