Bremst alte SSD/HDD neue SSD aus?

Amoc

Ensign
Registriert
Juli 2009
Beiträge
139
Hi!

ich habe mir eine neue SSD (850 EVO 250gb) bestellt und wollte diese sobald sie ankommt auch einbauen. Zurzeit habe ich eine 1tb WD HDD und eine ältere SSD (kenne die Bezeichnung nicht, sind aber nur 120gb über SATA II angebunden). Für die HDD habe ich mir ein externes Gehäuse bestellt.

Der Plan sieht wie folgt aus:
Windows + sämtliche Programme/Spiele sollen auf die neue 850, sollte soweit auch passen.
Die alte SSD wollte ich weiterhin benutzen um dort ältere Spiele zu installieren falls der Platz auf der 850 eng wird.

Ich habe aber mal gehört das langsamere Festplatten die schnellen merkbar ausbremsen. Ist da was dran? Ich hab mir das eigentlich so gedacht, dass die HDD dann über USB3.0 angeschlossen ist und die alte SSD ganz normal über SATA. Die SSD wollte ich dann aber im Gerätemanager deaktivieren bis ich sie benötige. Wird das so funktionieren? Und ist es überhaupt nötig oder wird mir die alte nicht an die Performance gehen solange ich sie nicht benutze (Für Windows/Programme/Spiele)?

Danke für eure Antworten!

Gruß
 
Du solltest nur beim Installieren von Windows alle anderen Medien abstecken, da es sonst passieren kann, dass Teile des OS auf die alte SSD installiert werden. Das kann dann Performance - Einbußen bringen.
Ansonsten kann ich mir kaum vorstellen, dass irgendwelche Einbußen entstehen können.
 
Warum sollte sie bremsen? Dann dürfte man auch keine HDD neben einer SSD betreiben, was aber viel machen. Ich würde eher die alte SSD ins externe Gehäuse verfrachten und die HDD eingebaut lassen, es sei denn Du brauchst den Speicherplatz nicht.
 
Mach es anders rum. Windows auf die alte, Games auf die neue.
Was soll da schneller werden beim 0815 Gebrauch ? :D

Es geht primär um die Zugriffszeiten (Daten Anfrage bis Auslieferung), den Speed wird ein Windows so gut wie nie brauchen. Bei Games kann sich die Ladezeit allerdings deutlich verkürzen. In BF4 mecker ich dass ich 50 Sekunden warten muss bevor die Lahmlader im Spiel sind ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Was zuweilen passiert ist, dass Windows die ganzen Laufwerke anspricht, auch die auf die gar nicht zugegriffen werden soll. Hat man dann eine HDD in einem Ruhezustand (z.B. im Unload) muss diese erst aufwachen und erzeugt dabei eine spürbare Verzögerung.
 
Holt schrieb:
Was zuweilen passiert ist, dass Windows die ganzen Laufwerke anspricht, auch die auf die gar nicht zugegriffen werden soll. Hat man dann eine HDD in einem Ruhezustand (z.B. im Unload) muss diese erst aufwachen und erzeugt dabei eine spürbare Verzögerung.

Genau das war nämlich auch meine Vermutung! Wenn ich zum Beispiel den Explorer öffne, höre ich wie DVD Laufwerk und HDD unnötigerweise angehen obwohl ich auf C:\ zugreife. Ich weiß halt nicht wie das bei Spielen aussieht oder bei AV-Scannern die etwas übereifrig sind und im Background auf von mir ungenutzte Laufwerke zugreifen. Will die 120gb SSD auch erst zuschalten wenn es auf der 250gb eng wird. Habe da nur Windows 8.1, GTA V und Battlefield 4 drauf. Sollten insgesamt max 130gb sein. Auf die übrigen 120gb kommen dann hier und da mal Spiele. Meist fliegen die nach dem Durchspielen wieder runter und werden bei Bedarf wieder installiert.
 
Ohne HDD im Rechner ist natürlich nicht schlecht, wenn Du auf den Platz verzichten kannst was ja scheinbar der Fall ist. Ist auch leiser, kühler und verbraucht weniger Strom. Nur wenn Du schon zwei SSD's einbauen willst, dann kannst Du sie doch auch beide nutzen, wozu die eine abschalten? Die bremst die andere garantiert nicht.
 
Zurück
Oben