News Bundesfamilienministerin regt Online-Notruf an

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hat die Einrichtung eines Internet-Notrufs angeregt, der es auch im Internet erlauben soll, im Zweifelsfall schnell Meldung an die Behörden machen zu können. Auf diese Weise sollen sich etwa Ankündigungen von Amokläufen direkt melden lassen.

Zur News: Bundesfamilienministerin regt Online-Notruf an
 

wizzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
274
jo und ich glaub auch noch an den Weihnachtsmann. Was die Leute sich nicht alels ausdenken im Superwahljahr 2009
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.213
Ich begrüße die Idee prizipiell. Natürlich müsste dann auch die IP verfolgt werden anahand derer sich die "anzeigende" Person identifizieren lässt. Sonst kann man von einem permanenten Missbrauch ausgehen, indem irgendwelche Idioten ständig Meldungen machen. Man stößt im Internet eigentlich ständig auf Dinge, die man normalerweise der Polizei melden müsste.
 

PEASANT KING

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.072
Ja da wurde mal wieder größter Mist zusammen gebraut, was anderes fällt mir dazu nicht ein.
 

NeXrom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.738

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.284
rofl.

Man muss sich nur einmal überlegen, wieviel Fehlalarme und "Spaß"-Alarme es geben wird.
Schon in der realen Welt werden die Notrufnummern oft missbraucht. Im Internet mit Kiddies, Trolls, Hacker, Scripties und anderen "Spaßvögeln", wird es unmöglich sein das sinnvoll umzusetzen.

Anmerkung: Da kann man das doch suppi mit Killerspielverbot verbinden. Sobald man ein Killerspiel startet, wird ein Notruf abesandt. Die Anti-Killerspiel-Einheit der Bundespolizei wird dann asap das Haus stürmen und die Gefahr bannen.

Man man man, ich weiß nicht wenn ich wählen kann. SPD, CDU, Linke und FDP sind von ihrem Personal und Ansichten unwählbar. Die Grünen darf man außerdem nicht ernstnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
155
Man stößt im Internet eigentlich ständig auf Dinge, die man normalerweise der Polizei melden müsste.
ich bin etwas verblüfft, ich bin schon seit jahren sehr viel und tief im netz unterwegs, und etwas wirklich meldbares ist mir nicht untergekommen.
und nur weil sich heinz_19 mit ilse_15 im chat zofft muß ich noch keinen notruf wählen...

es ist eine weitere dämliche idee von bereits vorhandenen sowie kommenden dämlichen ideen im wahljahr 2009. ich würd mir nur mal eins wünschen, nämlich etwas mehr kreativität bei den dämlichen ideen oder zur abwechslung mal eine die wirklich brauchbar ist und sich auch umsetzen läßt...und zwar ohne bezug aufs internet sondern den mensch bzw. familie, dafür ist frau vdl nämlich eigentlich zuständig.
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
man sollte den lieben Angeordneten mal sagen, dass man die Trolle nicht füttern sollte. Wir haben doch gesehen was passiert wenn man ihnen Aufmerksamkeit schenkt, totaler Mumpitz diese Idee - aber das ist ja typisch bei Frau von der Leyen.
 

wizzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
274
Der Junge aus Winnenden war sogar in Psychiatrischer Behandlung und selbst die "Profis" konnten nicht sagen das dieser Junge Amok laufen wird. Also wie soll man über das Internet wo man dem gegenüber nicht sieht seine Emotionen und seine Körpersprache nicht erkennen kann denn beurteilen können das der so eine tat begehen wird ?
Wann begreifen wir es denn endlich das man nicht alles und jeden kontrollieren kann ? Es ist schrecklich für alle beteiligten aber letztendlich bin ich der Meinung das man sowas nicht abwenden kann.
 

soLofox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
363
ich weiss gar nich was daran so witzig oder lächerlich ist, warum denn nicht?

schlecht ist die idee nicht.
 

mobby83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
80
...den Notruf gibt es schon - 110 oder auch 112!!! Und ein Telefon findet sinch in Zeiten von Handys eigentlich recht schnell!...
 

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
Es sterben jährlich mehr Menschen bei einem Autounfall und kollidieren mit einem Baum und verunglücken tödlich.

Warum werden an den Straßen jetzt nicht alle Bäume abgesäbelt? :evillol:

Es sterben mehr Menschen in einem Swimmingpool als bei einem Terroranschlag, warum werden keine Schwimmbäder verboten :freak:

Alle Terroristen essen Brot - ihr müsst das verbieten :king:

Also es wird immer schlimmer.

Killt ein Spasti mit der Waffensammlung seines Papis seine Mobber ja dann sind IMMER die Medien die Schuldtragenden.
 
C

crazybratwurst

Gast
ja genau. Ein Amokläufer stürzt ins Klassenzimmer der IT-Klasse, richtet gezielt Leute hin und alle verschanzen sich derweil ruhig hinter ihrer Röhre, wählen den Online-Notruf und was in der Zeit mit ihnen passiert ist will ich nicht ausführen.

Wie wenns nicht einfacher und viel viel schneller ginge wenn nur ein einziger Schüler sein Handy zückt (wovon vllt 90% aller Schüler eins in der Schule mithaben und vllt nur 5% gerade IT-Unterricht haben) und so den Notruf wählt..

Logik?
 

someone-else

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
330
naja ,ich bin zum glueck nicht in deutschland ansaessig ,aber mache mir schon gedanken ueber eure internetfreiheit ,wenn sie tatsaechlich alles rausfiltern wollen und dazu dann das "killerspiel" verbot fuer erwachsene .
dann noch unangemeldete haus(durchsuchungen)besuche der polizei fuer die waffenbesitzer ,auch ein internet notruf finde ich etwas uebertrieben ,ein telefon hat man doch heute auch meistens in reichweite.

ich uebertreibe mal ein wenig und stelle mir vor wie ihr euch in zukunft mit einem personnaliertem usb-dongle vom bnd ,ueber schaeuble's proxy server ins internet einloggen muesst :evillol:
 

wizzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
274
crazybratwurst die dame meint eher prevention wenn man irgendwo im internet meint, dass einer amok laufen würde.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.969
Bei einigen angedachten Filtern bezüglich Kindesschutz kann ich noch die fachliche Zuordnung zu Frau von der Leyen finden, aber hier? Überwa...äh...Schutz der inneren Ordnung obliegt doch dem Rollstuhlfahrer...

Wie soll das überhaupt ablaufen?

"Hallo, Internetnotruf, mein Name ist Mustermann."
"Hilfe, - mein - Internet geht nicht, ich sterbe..."
"Hmmm da muss ich erstmal bei 112 rückfragen, ob das nun eher ein Problem des Internets oder ihrer Gesundheit ist..."
 

don.dope

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
424
Don't feed the troll!
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
Ich verweise auf meine Signatur. Oder auf Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten". Leider gehört die Mehrzahl der PolitikerInnen zu der Sorte Mensch, die nie die Fresse halten und stets mit leerem Kopf reden. :rolleyes:

Wie hat sich das denn die Gebärmaschine vorgestellt? Soll jetzt jedes Forum das auf deutschen Servern betrieben wird, zwangsweise mit der zentralen Anlaufstelle für potentielle Amokläufer verlinkt werden?

Pech, wenn der Amoklauf dann auf einem US-Server angekündigt wird (war ja bei dem Fake offenbar so).

Außerdem kann man ja schon jetzt zum Telefon greifen und sowas melden. Ok, die Leute hinter 110, werden den Anrufer nicht verstehen, weil die bei ihnen noch üblichen Schreibmaschinen keinen Internetzugang haben und sie von irgendeinem xyz-Forum keine Ahnung haben, aber prinzipiell kann man sowas mit heutigen Mitteln melden.
 

LokiBartleby

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
230
Wenn in irgend einem Chat jemand was wie "Ich hab die Schnauze so voll, ihr kotzt mich alle an, ich mach Schluss und lauf Amok!" schreibt, kommt doch vermutlich eh keiner auf die Idee, einen Internetnotruf zu nutzen.
Eher wird derjenige verbal ermuntert und es werden Tipps gegeben, und je nach Schreibstil und Inhalt eines solchen Chats kann man das dann auch bei german-bash nachlesen. :freak:

Wenn ich den Mist bezüglich Sportschützen schon wieder lese, bekomme ich ohnehin das Kotzen, aber das ist ein anderes Thema. :mad:
 
Top