Bericht C:\B_retro\Ausgabe_40\: Athlon 64 FX-60 und Pentium XE 955 waren „extreme“ CPUs

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.943
Den X2 4600+ hatte ich seinerzeit auch im System, den habe ich leider nicht mehr allerdings den nachfolger den X2 5600+ habe ich noch hier liegen....
 

Raptor85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
918
Hu, jetzt muss ich mal scharf nachdenken, wann das war. Es könnte tatsächlich im Sommer 2007 gewesen sein. Da ist einem Kunden sein Board abgeraucht. Hat das Dingen uns gegeben und hat gesagt: Macht mir nen neuen PC. Er hatte wenig Ahnung von Hardware, aber Geld wie Heu.
Ich hatte damals auch noch nicht sooooo viel Ahnung von Hardware, habe aber tatsächlich den FX-60 + 1 GB DDR 400 RAM für lau bekommen. Die gingen nämlich noch. :D Der Kunde wollte das ja nicht mehr.
Also habe ich noch günstig ein S939-Board dazubekommen und hatte am Ende mit einer ATi 3870 ne nette Gaming-Maschine. :)

Ich habe den FX-60 dann später, als ich einen Phenom II X4 955 mein Eigen nannte, wieder zurückvermacht. Zum Testen von älteren Maschinen. Hätte ich ihn mal behalten, um daraus mal nen netten Retro-PC zu bauen... :(

Soweit ich mich erinnere, konnte man den FX-60 aber nicht so gut übertakten. Bei 3 Ghz war eigentlich schon Schluss. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 
Zuletzt bearbeitet:

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.101
Hätte ich mir damals beide nicht im Ansatz leisten können. Hab 2006 einen Pentium D 805 gnadenlos übertaktet. Weiß gar nicht mehr, wie sehr genau. Hat aber auch Spaß gemacht. ^^
 

melemakar

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
691
Tja und ein Jahr später hatte Intel die Core Architektur am Start und AMD hatte sich leider mit der Bulldozer Architektur total vertan.

Bulldozer kam doch erst viel später, nach den ganzen X2 CPUs kam von AMD doch erst einmal die Phenom Reihe (Codename weiß ich gerade nicht), die in erster Generation ja auch ein halber Griff ins Klo war (zwar vier Kerne, aber kaum Takt, später noch TBL Bug, etc...
Phenom zwei hingegen war ein ordentliches Produkt, bis es irgendwann am Limit war und dann der unglückliche Bulldozer kam...
 

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
667
2005, 2006 und 2007 - die bisher "schlimmsten" Rechner-Jahre meines Lebens. Ganze 16 Mal habe ich Plattform, nur CPU und/oder GPU gewechselt. Heutzutage ist es dagegen richtig langweilig geworden. :D

@SV3N Vielen Dank für diese Erinnerung!

Für einige liest es sich bestimmt unwirklich, dass AMD mal über 1.000 USD für seine Top-Mainstream-CPU verlangt hat und dass ein Test so vernichtend gegen Intel ausging. Ich hoffe mit Ryzen auf ein Déjà-vù - zumindest was die Leistung angeht. :king:
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.520
Bekommt man ein Ryzen 3xxx unter Windows XP zum Laufen?
Interresante Frage. Immerhin haben ein paar Verrückte auch (war das nicht sogar XP?) auf einem 486er hinbekommen. Aber da meines Wissens schon unter Win7 keine wirkliche Unterstützung für die CPU's vorhanden ist schätze ich das das unter XP nicht geht.

@Topic
Gehöre auch nur zu der Fraktion die davon geträumt hat und mit weniger auskommen musste. Aber das hab ich auch überlebt :p
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
280
Das traurige war aber, dass Intel seine Dinger trozdem losgeworden ist.

Wie heute auch.

:confused_alt:
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.743
Da zeigt sich sehr schön, wie sehr Intel damals schon in Sachen TDP betrogen hat. Starten mit "110W TDP" und sind nicht nur im Idle stromhungriger als die mit 130W TDP spezifizierte AMD-CPU (was man noch den offenbar nicht funktionierenden Stromsparmechanismen zuschreiben könnte), die noch dazu im älteren Fertigungsprozess antritt. Nein, unter Vollast genehmigt sich der "sparsamere" Intel fast 100 Watt mehr als der AMD. Bei niedrigerer Rechenleistung!
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
280
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Shroom77

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
23
Ja das waren noch andere Zeiten. War stolz wie Lutzi auf mein Opteron 146/170 auf dem A8nsli. Aber der Idle Stromverbrauch damals. Und dann kam Intel mit billigen Prozessoren. Q6600 @ 180€. Lang ist her.
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.252
Ich habe mir 2007 den X2 6000 geholt und hatte diesen gut 3 Jahre. Bis ich dann das Bios von meinen m2n32-sli deluxe zerschossen habe :D
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
280
Ich hatte damals den Opteron 165 im Einsatz.

Der wartet zur Zeit mit allen dazu gehörigen Komponenten auf sein comeback. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

wuschipuschi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
731
Ich glaube damals war die Wahl auch zwischen dem Sockel 939 und Sockel 754 , hatte mir damals den 939 gekauft, da Zukunftssicherer. Glaube aber der 754 wurde sogar noch länger als der 939 unterstützt, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Hatte mir nen Asus M2N32SLi- Deluxe WiFi Edition gekauft. Mit einem AMD Athlon X2 6000+ . War schon recht teuer xD
 

ThePlayer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
530
Bulldozer kam doch erst viel später, nach den ganzen X2 CPUs kam von AMD doch erst einmal die Phenom Reihe (Codename weiß ich gerade nicht), die in erster Generation ja auch ein halber Griff ins Klo war (zwar vier Kerne, aber kaum Takt, später noch TBL Bug, etc...
Phenom zwei hingegen war ein ordentliches Produkt, bis es irgendwann am Limit war und dann der unglückliche Bulldozer kam...
Stimmt ist schon so lange her habe da die Zeitlinien nicht mehr ganz auf dem Schirm.
Aber der Bulldozer ist doch 2008 erschienen oder?
 

Ironbutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
301
Preis und Verbrauch waren alles andere als feierlich...
Wobei das heute ja eigentlich nicht so viel anders ist. :D

Auf der anderen Seite ist die "Mittelklasse" heute so verdammt gut aufgestellt...
 

Alpha.Male

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
503
312 Watt unter Volllast. Holla...die Faltfee :-)
Schöner retro Artikel. Damals...und noch einige Jahre danach dümpelte ich noch mit einem Athlon XP mit sagenhafte 1.8 GHz Rum.
 

Hobojobo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
423
Oder man bencht die Oldtimer unter Windows 10.: Cinebench etc. :D

Sachspenden in Form von CPUs und Boards bitte an die CB-Redaktion.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.743
Ich glaube damals war die Wahl auch zwischen dem Sockel 939 und Sockel 754 , hatte mir damals den 939 gekauft, da Zukunftssicherer. Glaube aber der 754 wurde sogar noch länger als der 939 unterstützt, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Nee, das paßt schon! Der 939 wurde vom AM2 abgelöst, auf dem natürlich erst mal die neuen Spitzenmodelle kamen. Erst später gesellten sich die Einsteiger-CPUs mit den entsprechenden Einsteiger-AM2-Boards dazu, und erst dann konnte man den 754 abmelden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sockel_754
 
Top