C-Programmieren unter Ubuntu

SpamBot

Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
8.375
Hallo CBler,

wir Programmieren derzeit im Microsoft Visual Studio C. Im Visual Studio brauchen wir dann nur leere Quell- und Headerfiles.

Ich benutze aber fast nur Ubuntu und hier läuft Visual Studio leider nicht ;)

Gibt es unter Linux irgend ein Programm mit dem ich ähnlich einfach Programmieren kann und dass vielleicht auch recht einfach aufgebaut ist ?

Hab es mal mit KDevelop & QDEvelop probiert, komme aber leider nicht zurecht :D

Bei QDevelop sieht das Beispielsweise so aus:

#include <QApplication>
#include "mainwindowimpl.h"
//
int main(int argc, char ** argv)
{
QApplication app( argc, argv );
MainWindowImpl win;
win.show();
app.connect( &app, SIGNAL( lastWindowClosed() ), &app, SLOT( quit() ) );
return app.exec();
}


das Sieht für mich nur ansatzweise nach C aus :(
 
S

Sven

Gast
Was ist für dich einfach programmieren? Du kannst einfach C mit jedem Texteditor programmieren, beispielsweise Emacs. Dann brauchst du nur denn GCC (bei Ubuntu dabei) und schreibst dir dafür am besten ein Makefile.

Dein Code sieht aber eher nach C# als nach C aus!
 

DaysShadow

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.262
Das ist C oder C++, C# sieht anders aus.

Was programmiert ihr denn? Konsolenanwendungen oder klickt ihr euch eure Programme im GuiBuilder von Visual Studio zusammen?

IDEs gibt es genügend, Netbeans, Code::Blocks, Eclipse mit CDT Plugin.
Ich finde davon Netbeans am besten, nutze ich auch unter Windows.
 

SpamBot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
8.375
Wir programmieren so kleine Übungen (zum Anfang), Konsolenanwendung.

Der Vorteil im gegensatz zu einem Editor ist das Compilieren wo man seine Fehler gezeigt bekommt...

Edit: Wenn ich z.b. ein kleineres Rechenprogramm mit ein paar schleifen Programmiere und das im Editor machene bekomme ich ja nicht angezeigt das z.b. in Zeile 34 ein Fehler ist...

@Sven: Oh dann hab ich vielleicht bei den Einstellungen ausversehen C# gewählt :(
kein Wunder das nicht viel bekannt aussieht und nichts funktioniert xD

Ich bräuchte ja ein Programm das C++ Compilieren kann weil hier ja Ganz C enthalten ist oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Somtaaw

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
658
GuiBuilder und C? Kann ich mir nicht vorstellen ;)

Sind wohl eher Konsolenapplikationen. Als ich Ubuntu verwendet habe habe ich mit eclipse und netbeans gearbeitet. Unterstützen beide C... aber freiwillig auf Visual Studio verzichten werde ich in meinem Leben nicht! :D


*edit: bzgl kompilieren: der gcc (damit "musst" du deine C-files kompilieren unter linux), gibt dir auch die compiler-errors aus, ähnlich wie VS... teilweise sogar sensibler wie ich finde :)
 

DaysShadow

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.262
Ja für Konsolenanwendungen sind die IDEs auf jedenfall geeignet, schau dir einfach mal Netbeans an.
Installieren, C Projekt erstellen, kompilieren und ausführen, im Prinzip ganz einfach.
 

esb315

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
896
Geany ist meiner Meinung nach am Besten unter Linux. Damit kannst du kompilieren und ausführen auf Knopfdruck. Gibt es im Softwarecenter. Oder ganz einfach mit Texteditor und Kompilierung über Konsole.
 
Zuletzt bearbeitet:

SpamBot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
8.375
Okay dann werde ich mir mal die genanten Programme anschauen :)
 

MCelle

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
199

kuddlmuddl

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.612
Ich hab n Jahr für Ubuntu in C programmiert und dort mit Anjuta angefangen. Da das aber zu oft abstürzte bin ich dann zu Eclipse gewechselt. CodeBlocks wäre sicher auch eine sehr gute alternative.
 
C

carom

Gast
Das mit dem Kompilieren der IDEs hat er wohl anders gemeint, die praktische Fehleranzeige, die on the fly mitläuft, ist nichts anderes als der Compiler. Und das geht nunmal nur mit einer gescheiten IDE.
 

asdfman

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.315
gcc zumindest meldet in welcher Zeile der Fehler ist, der ihn aufhält.
Und dann geht man einfach in vim auf :<zeilennummer>
Fertig.
 

SpamBot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
8.375
Okay, hab jetzt Eclipse zum laufen gebracht, ein paar c/c++ Pakete haben gefehlt )) sieht soweit ganz gut aus.
 

IceMatrix

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.535
Es handelt sich hier übrigens um C++ und nicht um C oder C#.
Du verwendest in deinem Quellcode die Qt-Bibliothek. Es gibt eigene Entwicklertools von denen, und die musst du auch verwenden, da Qt einen auf C++ aufbauenden Metasyntax für bestimmte Dinge verwendet, der vor dem eigentlichen Kompilieren erst substituiert werden muss. Die entsprechende Dokumentation findest du hier: http://doc.trolltech.com/latest/index.html

Ob es jedoch Ratsam ist als absoluter C++-Anfänger direkt auf Qt einzusteigen lasse ich jetzt einmal dahingestellt.
 
Top