C1 und EIST in RMClock

xy7

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
613
Hallo,

möchte meine oc CPU (C2D) von RMClock oder ähnlichem Programm C1 und EIST steuern lassen, also im Idle wird Spannung und Multi gesenkt bzw. unter Vollast raufgeschraubt, mein Mainboard (P5W) kann diese Funktionen bei erhöhter Vcore nicht..

habe schon alles mögliche ausprobiert, weiß jemand wie das genau geht?
Er taktet zwar brav runter, aber Vcore will und will nicht runtergehen, auch nicht wenn mans manuell einstellt.

1000 DankE !


PS:
noch Frage zu OC: wenn ich im spiel Bildfehler bzw. leichtes flackern habe, was ist die Ursache? Vcore höher drehen bringt dabei nicht immer was.. für stabile 3800 brauch ich schon über 1.65V, kann doch was nicht stimmen... Temps dementsprechend hoch (6700).
 

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Bei ständig so viel Vcore kannst auch bald good bye sagen!

Obwohl mich SpeedStep auch sehr nervt ist´s in Deinem Fall besser angebracht!
 

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Bei Dir müssen es 2,65Volt sein, Du bekommst ihn sowieso nicht hoch! :lol: -> Thread-lesen!
 

Tom Clancy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
104
Ja eben,
du weißt es nicht warum 1.65 Volt zu viel sind,
du schreibt es einfach hin, weil dus irgendwo gelesen hast.

sonst hattest du eine ordentliche Antwort geschrieben die meine
Frage beatwortet, :evillol:
 

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Na dann eben so für´n E6300 -> klick <- für´n E6700 -> klick<-
Lesen bildet!
 
Zuletzt bearbeitet:

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.918
Deshalb ist es schädlich: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromigration

Wer mehr als 10% Vcore gibt muss damit rechnen das seine CPU zeitig über den Jordan geht, es muss natürlich nicht sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Und wer nicht hören will muss eben fühlen und sich dann ne neue CPU besorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Clancy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
104
Ja,
aber wenn die Spannung im Leerlauf heruntergesetzt wird (EIST)
dann sollte das die CPU wieder schonen.

Und so die gelegtliche Übertaktung wieder ausgleichen.
(Von Seiten der Lebensdauer gesehen)
 

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.918
Elektromigration kann man nicht rückgängig machen, abgetragene Ionen können nicht mehr regeneriert werden. Kannst du mit 1,65 Volt noch EIST benutzen?
Sicherlich ist es besser wenn die CPU nur gelegentlich extrem über den Spez betrieben wird wie 24/7, schädlich ist es trotzdem. Und das Problem steigt ja mit der veringerung des Herstellungsprozesses. Eine P4 Northwood konnte man schon mit 20% mehr Vcore innerhalb von 2 Monaten killen und der wurde noch in 130nm gefertigt. mittlerweile sind wir bei 65nm bei C2D.
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.113
Ja,
aber wenn die Spannung im Leerlauf heruntergesetzt wird (EIST)
dann sollte das die CPU wieder schonen.
..
Nope...

Beim P5B zB wird bei maueller Einstellung des vCore dieser trotz EIST aktiviert nicht runtergestzt...

Je nach Kühler und IHS-Ebenheit sind 1,65 V defintiv zu viel, schätze mal, daß der Idle scho um die 50°C ausgelesen mit CoreTemp hat, oder?


Die max 10% von 10thacle sind ne gute Hausnummer...:)

Noch was, nach meiner Erfahrung wird beim OCen alles über 60°C (lt CoreTemp) eher instabil...
 

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Mit 1,4875Volt hast Du die 10% oc-volt schon erreicht, alles darüber ist was für Leute die jede Menge CPUs auf Halde liegen haben.

So viel Vcore habe ich nicht mal meinem alten P4 gegeben um ihn auf 4GHz stabil zu bekommen.
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.412
So da hab ich jetzt doch glatt zwei Fragen:

Zum einen: Falls ich mal OC möchte, wären dann 1,4 V schon zu viel oder gerade noch verträglich?

Zum anderen (und wichtigeren): Im Moment möchte ich meine CPU eigentlich undervolten. Hierfür benutze ich rmclcock. Kann man das Programm so einstellen, dass es egal bei welchem Multi immer nur die niedrigste Spannung (bei mir 1,162V) verwendet?
Ich habe es in Profiles so eingestellt, das egal welcher Multiplikator 1,162V gegeben wird. Der Multiplikator schaltet zusammen mit der Spannung auch runter, aber leider wieder auch hoch wenn Vollast anliegt. Dann habe ich wieder Multi 9 und Spannung 1,3. Die Spannung soll aber bei 1,162 bleiben (sind diese Voltsprünge eigentlich schädlich?). Ich hatte es mal so weit, das er Multi 9 und 1,162V hatte, aber dann hat sich der Multi nicht mehr runtergeregelt.
Ich wil aber einen variablen Multi mit konstant niedriger Spannung :heul:
Kann mir vielleicht jemand helfen?

P.S. Wofür genau stehen die C1E bis C4E? Soll ich die aktivieren?
 
Top