News Canon EOS 650D kann allergische Reaktion hervorrufen

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.612
Ich frage mich ob Canon bei der 650D einfach so arg spart oder ob man sich die jetzt einfach ganz genau ansieht und andere Kameras das Problem genau so hätten...
 

DrToxic

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.062
http://www.gischem.de/download/01_0-000137-30-4-000000_1_1_1.PDF

"Lebensgefahr bei Einatmen"

Kann wohl ein bisschen schädlicher sein, als nur allergische Reaktionen hervorzurufen ;)
Tu nicht so altklug.

Wenn du ein bisschen weiter gelesen hättest, wüsstest du, dass das erst ab Konzentrationen von 7% gilt.

Ich glaube wohl kaum, dass die Kamera hochkonzentrierte, feine Stäube in Richtung Mund-Nasen-Raum ausbläst - vor allem nicht, wenn es sich um einen Katalysator handelt, der bei der Produktion sowieso nur sparsam zugegeben wird (teuer und stört sonst).
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.365
Das ist nunmal der große Nachteil von Kunststoffen bei Produkten mit denen man oft und lange Kontakt hat.
Aber das Problem findet sich ja überall.
Handy, Tastatur, Autolenkrad, Bekleidung, Lebensmittelverpackung und und und...

Wenns dann aber wirklich nur an so ner scheiss Gumminoppe liegt, weil man da 2 Cent einsparen kann,
dann ist das einfach nur Wahnsinn. Das ist immerhin nicht die Einweg-Kamera für 5 Euro
 
V

VD

Gast
Ist natürlich Mist, wenn sowas passiert.
Aber Canon dafür zu bashen ist genauso blöd.
Wahrscheinlich können die garnichts dafür.

Solche "Mängel" gibt es doch immerwieder... ich erinnere nur mal an den ersten Audi TT, bei dem es aufgrund eines Fahrwerkmangels sogar mehrere Todesfälle gab.
 

Smockil

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.624
Solche "Mängel" gibt es doch immerwieder... ich erinnere nur mal an den ersten Audi TT, bei dem es aufgrund eines Fahrwerkmangels sogar mehrere Todesfälle gab.

Musste gerade an die stelle bei dem Film Fight Club denken

" Frage an dieser Stelle: Sollen wir eine Rückruf-Aktion starten? In diesem Fall ist es meine Aufgabe, 'DIE FORMEL' anzuwenden. 'DIE FORMEL' lautet: Man nehme die Menge der zugelassenen Fahrzeuge A, die anzunehmende Defektrate B und die durchschnittlichen Kosten einer außergerichtlichen Einigung C.

A mal B mal C ergibt X.

Ist X kleiner als die Kosten einer Rückrufaktion - wird keine durchgeführt. "
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.834
Böse Zungen sagen schon (aus spaß natürlich)

"Jetzt versuchen die schon die Käufer zu vergiften, damit sie die größeren / Teureren Bodys kaufen"

XD
an sonsten,
eig darf sowas nicht passieren, es lief bei den anderen XXXD bodys ja auch glatt,
ich denke die wollten jetzt sehr stark sparen
 

Q .

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
369
Wundert euch das bei den Dumpingpreisen für DSLR's etwa ?
Vorallem bei den Einsteiger Canons werden die Kameras zwar immer günstiger, dafür die Gehäuse immer klappriger und es wird an Features gespart, die schon seit Jahren etabliert sind. Die Dinger entwickeln sich rückwärts, beim Preis & leider auch bei der Qualität/Ausstattung
Also beim Preis entwickelt sich bei Canon in letzter Zeit absolut nichts rückwärts! Objektive wie auch die Gehäuse sind bei den neuen (nachfolgenden) Generationen teils exorbitant im Preis gestiegen. :(
 

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.415
Canon bashing hin oder her, langsam wird's auffällig. Bei immer größere Häufung von Herstellungsfehlern sollte man mal nachdenken und vielleicht sein Ingenieurspool neu besetzen. Es gibt ja auch noch, neben den bereits genannten, das Problem mit der mangelhaften Verschlussmechanik bei der 1D, weshalb Canon ja nicht mehr mit Auslösunsgarantien, sondern nur noch mit Zeitgarantien wirbt.

Also irgendwas läuft da meiner Meinung nach in die falsche Richtung bei denen.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.586
Vllt. steht demnächst ja auf dem Karton: Bei allergischen Reaktionen beschweren sie sich bitte beim Gehäusehersteller, dafür ist Canon nicht verantwortlich.

Klar können sie nicht direkt was dafür aber wenn wirklich was nicht i.o. ist muss eben Canon dafür gerade stehen, die werden dann den Ärger schon weiterreichen, das hat mit gebashe nicht viel zu tun.
Wo kommen wir denn hin wenn man das nicht kritisieren dürfte. Gerade bei einem Unternehmen welches so viel Erfahrung hat und sich regelrecht auf dieses Topic spezialisiert hat.
 
K

Kinkaku-ji

Gast
Was wollen hier viele? Canon reagiert mit der öffentlichen Bekanntmachung absolut vorbildlich! Wäre es euch lieber, wenn Canon es den vielen anderen gleich macht und es unter den Teppich kehrt? :rolleyes:

Davon abgesehen sind gerade die japanischen Unternehmen bekannt für ihre Kulanz und Kundenfreundlichkeit. Egal ob Elektronik- oder Automobilhersteller. Da kann sich so manches deutsches Unternehmen eine Scheibe von abschneiden. Bei uns muss doch der "Kunde" für jeden Schiss kämpfen, um zu seinem Recht zu kommen. Nicht umsonst wird bei uns von der Servicewüste Deutschland gesprochen.

Einzige unrühmliche Ausnahme, die mir bisher bekannt wurde, ist Tepco (Fukushima).
 
Zuletzt bearbeitet: (Typo)

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Wer sich auskennt wusste ja seit jeher, dass man bei Nikon zuhause ist, wenn man Qualität will.
Mittlerweile bekommt man das ja auch immer öfter schwarz auf weiß präsentiert.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.555
Canon verwendet diese Gummierung doch nicht nur bei der 650D sondern auch bei allen anderen Kameras...
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.643

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.367
Meine beiden Canon-Apparillos (die EOS 650 aus dem Jahr 1989) und EOS 350D sind bis heute unverwüstlich, daher wundert mich das schon, dass Canon neuerdings so am Rudern ist bezüglich der Qualität. Irgendwie kommen von Canon die letzte Zeit nur negative Nachrichten, die sollen ihren Kram mal gebacken kriegen. Kameras bauen können sie schließlich.
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
931
Es sind doch nicht mal alle 650D's und ausserdem steht Canon doch gerade dafuer und bietet einen Austausch/-Reperaturservice in allen Geschaeftsstellen an... Also wer da Canon vorwirft das absichtlich zu machen...

Edit:
Und wer hier davon spricht "langsam wirds laecherlich, es haeuft sich" etc... hab ich was verpasst? Es gab jetzt zumindest auf CB ZWEI (!!) Meldungen ueber Canon.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.834
Wer sich auskennt wusste ja seit jeher, dass man bei Nikon zuhause ist, wenn man Qualität will.
Mittlerweile bekommt man das ja auch immer öfter schwarz auf weiß präsentiert.
auch bei Nikon gibts fehler

allein die kinderkrankheiten der D4, D800 und D7000
und der letzte fehltritt war die akku aktion der D7000 (der EN EL 14 ?)
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
931
Ist ja alles schön und gut, nur Frag ich mich warum mittlerweile jeder zweite mit einem Allergiepass von der größe einer Bibel herumläuft.
Früher gabs sowas doch auch nicht.
Tjo das ist aber kein Fehler von Canon. Das Allergieraten ganz allgemein zunehmen ist bekannt. Genau warum weiss niemand, vermutet wird: Zunehmende Gifte in der Atmosphaere, Kinder werden zu sauber gehalten (aka hocken nur drin) und wenn sie dann mit 20 mal mit so Stoffen konfrontiert werden uebertreibt das Immunsystem etwas, etc... das so eine Gummimischung dann allergische Reaktionen ausloesen kann... Genaueres weiss ich auch nicht, aber so ist das halt! Ist unvermeidlich allergene Stoffe in Produkten zu benutzen, so viele wie es da inzwischen gibt kann man die nicht alle ausschliessen...
 
Top