News CeBIT: Univention-Corporate-Server 4.2 mit UCS@school

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.594
#1
Das Bremer Unternehmen Univention stellt auf der CeBIT den Univention-Corporate-Server 4.2 (UCS) vor. Auf dem Server baut auch ein neues Digitalisierungspaket für Schulen auf. Univention Corporate Server ist ein auf Debian aufbauendes Server-Betriebssystem für die Verwaltung von Servern, Diensten, Clients und Desktops.

Zur News: CeBIT: Univention-Corporate-Server 4.2 mit UCS@school
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.159
#2
Finde ich klasse! So vom ersten Lesen hört sich das sehr anständig an.
Kenne viele Lehrer aus meinem Bekanntenkreis, die täglich über die Schul-IT schimpfen. Wenn ich höre, wie da gearbeitet wird bzw. gearbeitet werden muss, stellen sich mir die Haare zu Berge.
Da wäre diese Lösung auf jeden Fall ein guter Schritt in die richtige Richtung!
 

nyster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
33
#4
Offenbar wenig bekannt ist, dass Univention Privatanwendern kostenlos eine Lizenz anbietet, die Features freischaltet, die nicht in der Core-Version enthalten sind. Für meine private Domäne darf ich z.B. bis zu fünf Server und zwanzig Benutzer anlegen.

@Univention: Danke für euer tolles Produkt!
 

thomas2605

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
439
#5
Ich werde aus den Lizensbedingungen nich richtig Schlau...
Darf ich die Core Edition in einer kleinen Privatfirma als Server mit 5 Nutzern einsetzen oder nicht?

Finde das Produkt echt interessant und suche dringend etwas um den völlig veralteten Server 2000 abzulösen...
 

nyster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
33
#6

evox9

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
628
#7
Das Bremer Unternehmen Univention stellt auf der CeBIT den Univention-Corporate-Server 4.2 (UCS) vor. Auf dem Server baut auch ein neues Digitalisierungspaket für Schulen auf. Univention Corporate Server ist ein auf Debian aufbauendes Server-Betriebssystem für die Verwaltung von Servern, Diensten, Clients und Desktops.

Zur News: CeBIT: Univention-Corporate-Server 4.2 mit UCS@school
Da es sich hiermit um kommerzielle Software auf Basis von freier Software handelt: Nimm bitte Stallman aus deinem Profilbild! Ich bin auch der Meinung> in dem Fall, wo man UCS Lösungen vollumfänglich administrieren können muss, braucht man UCS selbst nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

fethomm

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.594
#8
Wer ist man? Und was haben Stallman und mein Profilbild damit zu tun?
 

Tobi86

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
976
#9
Seit dem Microsoft keinen Small Business Server mehr anbietet, ist das vielleicht wirklich eine Alternative. Die bisher alternativlose Windows SBS Suite inkl. Exchange für nur einen geringen 3stelligen Betrag müsste man heutzutage für mehrere tausend € kaufen. Das ist nichts für kleine Firmen...
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.555
#10
@Tobi86: Wenn du dir mal die Preisliste von Univention und deren Bedingungen durchliest, zahlst du dort auch locker tausend Euro für eine 1:1 Alternative zum bisherigen SBS. Allerdings nicht einmalig, sondern pro Jahr. Es ist sicherlich eine alternative, aber keine besonders günstige. Gerade wenns mal um Supportfälle geht.
 

nyster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
33
#11
Die bisher alternativlose Windows SBS Suite inkl. Exchange
Papperlapapp. Ein kleines 20-30 Personen-Unternehmen, für das ich gearbeitet habe, hat vor neun (!) Jahren auf Univention migriert. Zugegebenermaßen sind sie, auch wegen der Kosten, ein paar Jahre später von Outlook als MUA und Kolab als Exchange-Ersatz zu SOGo und Thunderbird gewechselt. Da sind sie meines Wissens nach auch heute noch.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
813
#12
Ist das Ding denn ausschließlich über ihre Weboberfläche zu bedienen?
Dann ist es meiner Ansicht nach unbrauchbar. Wenn ein Tool im Serverbetrieb nicht automatisierbare Prozeduren durchlässt, dann sieht es vielleicht hübsch aus, aber ist für die Administratoren ein Graus.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2
#14
Ich komme direkt von Univention und bringe mich bei den offenen Punkten einfach mal mit ein.

Ist das Ding denn ausschließlich über ihre Weboberfläche zu bedienen?
Dann ist es meiner Ansicht nach unbrauchbar. Wenn ein Tool im Serverbetrieb nicht automatisierbare Prozeduren durchlässt, dann sieht es vielleicht hübsch aus, aber ist für die Administratoren ein Graus.
Nur damit wir auf dem gleichen Standpunkt sind und weil Sie das Wort "Tool" benutzt haben: Univention Corporate Server (UCS) ist kein Aufsatz oder ähnliches für bestehende Systeme. Es ist ein eigenes Server Betriebssystem. Und ja, wir bringen neben der Verwaltung über die Weboberfläche auch eine mächtige Kommandozeilenschnittstelle mit. Mehr Details dazu finden sich direkt in unserer Dokumentation.

Offenbar wenig bekannt ist, dass Univention Privatanwendern kostenlos eine Lizenz anbietet, die Features freischaltet, die nicht in der Core-Version enthalten sind. Für meine private Domäne darf ich z.B. bis zu fünf Server und zwanzig Benutzer anlegen.
Gibt es auf deren Website irgendwo Informationen dazu? Im Schnellüberflug konnte ich nichts dazu finden.
Um diese beiden Zitate zu beantworten, geh ich etwas in die Vergangenheit:
Die UCS Core Edition gibt es seit April 2015. Diese hat die davor vorhandene Free For Personal Use (FFPU) Edition abgelöst. Die FFPU Edition war erst auf 5 Benutzer beschränkt und wurde später auf 50 Benutzer erweitert. Diese war nur im privaten Bereich kostenlos einsetzbar. Für diese Version war es möglich individuelle bzw. erweiterte Lizenzen anzufragen.
Dies ist für die UCS Core Edition nicht mehr nötig, da wir diese weder auf den privaten Bereich noch auf bestimmte Benutzeranzahlen beschränken. Weitere Details zur Nutzung finden sich in den Lizenzbedingungen zur UCS Core Edition.

Ich hoffe ich konnte entsprechend weiterhelfen und wünsche viel Spaß beim Test oder Einsatz von UCS :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler korrigiert)

nyster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
33
#17
Dies ist für die UCS Core Edition nicht mehr nötig, da wir diese weder auf den privaten Bereich noch auf bestimmte Benutzeranzahlen beschränken.
Naja, wenn ich’s richtig verstehe, schließt die Core Edition aber BDCs durch Replikation aus? Die nutze ich nämlich mit meiner nach wie vor gültigen Privatlizenz. :) (und danke nochmal!)
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
813
#18
Ich komme direkt von Univention und bringe mich bei den offenen Punkten einfach mal mit ein.

.....

Nur damit wir auf dem gleichen Standpunkt sind und weil Sie das Wort "Tool" benutzt haben: Univention Corporate Server (UCS) ist kein Aufsatz oder ähnliches für bestehende Systeme. Es ist ein eigenes Server Betriebssystem. Und ja, wir bringen neben der Verwaltung über die Weboberfläche auch eine mächtige Kommandozeilenschnittstelle mit. Mehr Details dazu finden sich direkt in unserer Dokumentation.


......
Danke für die Info
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
2
#19
Naja, wenn ich’s richtig verstehe, schließt die Core Edition aber BDCs durch Replikation aus?
Können Sie verlinken, woher Sie diese Information haben? Wenn etwas auf unserer Webseite missverständlich ist, möchten wir das gerne überarbeiten :) Die Installation von UCS Systemen mit der UCS Rolle Domänencontroller Backup ist auch mit der Core Edition möglich und erlaubt.
 

nyster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
33
#20
Können Sie verlinken, woher Sie diese Information haben?
Nachdem ich mir die Seite jetzt nochmal angesehen habe, nein. Leider finde ich die Stelle nicht mehr, aus der ich das herausgelesen zu haben glaubte. Tut mir Leid wegen der Desinformation!

Und danke nochmal an Sie und Ihre Kollegen, ich schätze das Produkt wirklich sehr.
 
Top