Checke mit Multimeter,ob mein Netzteil noch funktioniert, Spannung wieviel höher?

plato333

Lieutenant
Registriert
Mai 2016
Beiträge
1.010
Genauer: Wieviel höher darf die gemessene Leerlaufspannung (Multimeter) bei einem Netzteil sein?
Handelt sich um das Netzteil meiner Kamera Lumix GH2. Dieses ist mir bzw. nur das Kabelende was zur Kamera Geht in einen Wassereimer gefallen, während der Netzstecker in der Steckdose war. Für ca. 5 Sekunden.
Mir wurde geraten, mit einem Multimeter die Spannung zu messen, diese liegt bei konstanten 8,8V.
Auf dem Netzteil steht 8,4V. Wieviel höher darf der Wert sein? Konnte nichts zu diesem Thema finden.
Kann ich den Anschluss an meine Kamera wagen?
Es geht mir nur um die Kamera.
In einem anderen Forum wurde gesagt, das es grundsätzlich nicht schlimm sei, wenn mal das Kabelende ins Wasser fällt, sind halt nur Kabel.
Vielen Dank schon mal. Etwas off topic, keine besseren Platz dafür gefunden.
 
naja hängt halt davon ab ob das Netzteil in Betrieb war ... dann ist Wasser scheiße. Ausgeschaltet trocken und gut ist.

8,8V Leerlauf ist ok. für nen 8V Netzteil
 
Da ist nichts passiert.
Leerlaufspannung des Netzteil ist immer etwas höher
als angegeben (ca. 10%).
Weil ja kein Verbraucher anliegt.
 
Sind Abweichungen von ca. 5%. Ist bei vielen Geräten eigentlich noch i.O.

Es kann natürlich auch sein, dass z.B. 8.6v anliegen und dein Multimeter ist zusätzlich noch etwas tolerant und somit gibt es noch mehr Abweichung ;)

LG
 
@owned_you
Wie schon gesagt, der Stecker war in der Steckdose. Netzschalter hat es keinen. Ins Wasser ist aber nur das Kabelende gefallen, was zur Kamera geht. Jemand hatte mal wieder einen Wassereimer an einer unmöglichen Stelle plaziert, und ich hatte Glück und treffe genau!;)

Vielen Dank an alle, wie immer schnell und hilfreich.:daumen: Werde es jetzt endlich wieder anschliessen. Wenn nichts mehr von mir kommt, hat alles geklappt.
 
Wenn nur der Stecker ins wasser gefallen ist, sollte es zu keinem Schaden gekommen sein. Aber diesen Stecker nie in das Endgerät stecken, solange er noch feucht ist(feucht, nicht "nicht triefend nass").
Der Widerstand ist bei dieser Spannung so hoch, dass das Netzteil selbst dann ja keinen Schaden davon tragen kann.

Aber um nochmal sicherzugehen, das Netzeil selbst wurde nicht nass?
 
Da sollte nichts passiert sein. In dem Fall würde ich sagen, weiter benutzten.

Kurzerklärung:
Je größer die Last eines Netzteiles, desto mehr bricht theoretisch die Spannung des Netzteiles ein. Das regeln moderne Netzteile nach. Für eine saubere Nachregelung braucht so ein Netzteil aber eine geringe Last. Daher ist die Leerlaufspannung nahezu immer deutlich größer abweichend, als unter Last. Da sind die gemessenen 8,8V noch ein sehr guter Wert.
 
@Tiimati
Nein, Netzteil selbst wurde nicht nass. Schon vor 2-3 Monaten passiert, alles natürlich gleich getrocknet.
War mir halt nicht sicher, wollte meine Kamera nicht gefährden!

Funktioniert alles bestens, hatte sie gestern erstmals wieder für 2-3 Stunden mit Netzteil in Betrieb.
 
Zurück
Oben