Notiz Chipsatztreiber für AM4/TR4/TRx40: ASRock veröffentlicht Version 2.05 vor AMD

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.635

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
313
da würde ich aber vor dem Download auf AMDs offizielle Freigabe warten. Sonst regen sich wieder alle auf (vor allem die, die Hardware gar nicht besitzen), dass ja angeblich nix funktioniert. Soviel Zeit sollte ja wohl sein.
 

ProximaCentauri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
380
Wird bei solch neuen Versionen auch dazu gesagt, warum es eine neue Version gibt?
Also so eine Art Auflistung was verbessert, Fehler beseitigt oder neu hinzugefügt wird.
Denn ich habe irgendwie nie den Eindruck das dies notwendig sei, werden da nie Sicherheitslücken geschlossen oder die Leistung spürbar verbessert? Wenn ja, können die das gut verbergen.
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.329
Ich möchte erst genauer wissen, ob der neue Chipsatztreiber überhaupt irgendwelche relevanten Verbesserungen (für mich) mit sich bringt. In der Regel mache ich nämlich kein großes Theater um Chipsatztreiber.
 

blubberz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
65
Bei mir hat die Installation nicht funktioniert (Gigabyte AX370M Gaming 3 CF und Ryzen 7 1700).
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.635
Wird bei solch neuen Versionen auch dazu gesagt, warum es eine neue Version gibt?
Bei letzten Chipsatzteiber 2.04.04.111 gab es entsprechende Release Notes, der neue Treiber ist ja bislang nur bei ASRock online und bringt für fünf Treiberpakete neue Versionen mit.

Was verbessert wurde, sehen wir sobald AMD den Treiber auch auf seiner Seite online stellt.

Weshalb ASRock den Treiber bereits bekommen hat, ist noch unklar. Anfrage läuft.

Liebe Grüße
Sven
 

OldZocKerGuy

Ensign
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
163
Also ich bin mal über meinen Schatten weiter gesprungen und da ich schon gestern auf Windows 10 2004 upgedatet habe und eh ein Vorher Image Backup habe, habe ich den Treiber auf meinen 3 Ryzen Rechner installiert.

Bei allen lief es durch, ohne Probleme, läuft alles, schauen wir mal was sich da so tut in den nächsten Tagen. :daumen:
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.034
Ist jetzt vermutlich eine sau dumme Frage im eigentlich falschen Thread:
Athlon 3000g
B450 I AORUS PRO WIFI
G.Skill F4-3200C16D-16GVKB (nicht optimal, war aber noch im Haus und passt zur Kompatibilitätsliste)
(ein Set, dass ich seit einer Woche ums Verrecken nicht richtig ans laufen bekomme):

Da gibts nicht ganz zufällig auch aktuellere Treiber :confused_alt:

Regelmäßige BSOD und automatische Grafiktreiber-Resets die zum Blackscreen samt Absturz führen...
Bin kurz vorm aufgeben...

Bin damit auch nicht alleine im Netz, scheint am Grafiktreiber zu liegen.
Eine richtige Lösung habe ich bisher aber nicht gefunden. :grr:
 

Pandemic

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
190
Bisher noch gar nicht erleben "dürfen", aber mit dieser Version jetzt Bekanntschaft mit dem berühmt berüchtigten Error 1603 bei der Installation gemacht... :freak:
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.307
Regelmäßige BSOD und automatische Grafiktreiber-Resets die zum Blackscreen samt Absturz führen...
Bin kurz vorm aufgeben...
Kenn ich von meiner XFX RX 5700 XT, die seit Dezember letzten Jahres im Haus ist und bisher noch nie wirklich zuverlässig lief.
Meine alte RX 580 lief super und läuft super im Rechner meiner Frau, aber die neue zum Verrecken nicht...

Mittlerweile hatte ich auch noch Gelegenheit von Ryzen auf Threadripper umzusteigen und somit auch anderen RAM. Dann gab es mal einen Aha-Moment, der vorletzte Treiber schien gescheit zu laufen, leider änderte sich das ein paar Tage später wieder ohne dass wissentlich etwas am System gemacht wurde.

Ich habe mir als Deadline den Release von Windows 2004 gesetzt und werde in dem Zuge auch noch mal frisch installieren (hatte ich zur Umstellung auf TR schon), dann den hoffentlich heute von AMD erscheindenen kompatiblen Treiber nehmen und wenns dann nicht läuft geht das Ding zu ebay.
 

niteaholic

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
867
Gleich mal laden und testen. Vorher mal das BIOS updaten. Hänge immer noch bei agesa .3 rum 😂
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.860
WAS!?! AMD hat das Ding noch immer nicht gefixt? Ist der einzige Entwickler dort im Coronaurlaub oder was läuft hier?
 

StockholmSyndr.

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
518
Es scheint keinen Support mehr für Windows 7 zu geben und wenn ich das .rtf durchlese, sind da auch sehr viel weniger Treiber drin.
v2.05 enthält zehn Treiber für Win10.
v2.04 hingegen fünfzehn für Win10 sowie elf für Win7.

AMD Software Release Notes ver. 2.05.04.352

Driver NameOS SupportedSupported Version
AMD Ryzen Power PlanWindows 105.0.0.0
AMD PCI Device DriverWindows 101.0.0.80
AMD I2C DriverWindows 101.2.0.102
AMD UART DriverWindows 101.2.0.106
AMD GPIO2 DriverWindows 102.2.0.126
PT GPIO DriverWindows 102.0.1.0
AMD PSP DriverWindows 104.13.0.0
AMD IOV DriverWindows 101.2.0.48
AMD SMBUS DriverWindows 105.12.0.38
AMD MicroPEP DriverWindows 101.0.26.0

vs.

AMD Software Release Notes ver. 2.04.04.111

Driver NameOS SupportedSupported Version
AMD Ryzen Power PlanWindows 105.0.0.0
AMD PCI Device DriverWindows 101.0.0.76
Windows 71.0.0.67
AMD I2C DriverWindows 101.2.0.99
AMD UART DriverWindows 101.2.0.106
AMD GPIO2 DriverWindows 102.2.0.126
PT GPIO DriverWindows 102.0.1.0
AMD PSP DriverWindows 104.11.0.0
Windows 74.10.0.1
AMD IOV DriverWindows 101.2.0.47
Windows 71.2.0.43
AMD SMBUS DriverWindows 105.12.0.38
Windows 75.12.0.38
AMD AS4 ACPI DriverWindows 101.2.0.46
AMD SFH I2C DriverWindows 101.0.0.86
AMD USB Filter DriverWindows 102.1.11.304
Windows 72.0.10.287
AMD SFH DriverWindows 101.0.0.300
AMD CIR DriverWindows 103.2.4.135
Windows 73.2.4.110
AMD MicroPEP DriverWindows 101.0.25.0
AMD USB 3.0 Driver for ZPWindows 72.0.0.60
PT USB 3.1 DriverWindows 71.0.5.3
AMD USB Driver for HudsonWindows 71.1.0.276
AMD SATA DriverWindows 71.2.1.402
AMD USB 3.1 DriverWindows 71.0.0.12
 
Zuletzt bearbeitet:

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.871

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.007

latiose88

Ensign
Dabei seit
März 2020
Beiträge
240
Es scheint keinen Support mehr für Windows 7 zu geben und wenn ich das .rtf durchlese, sind da auch sehr viel weniger Treiber drin.
v2.05 enthält zehn Treiber für Win10.
v2.04 hingegen fünfzehn für Win10 sowie elf für Win7.

AMD Software Release Notes ver. 2.05.04.352

Driver NameOS SupportedSupported Version
AMD Ryzen Power PlanWindows 105.0.0.0
AMD PCI Device DriverWindows 101.0.0.80
AMD I2C DriverWindows 101.2.0.102
AMD UART DriverWindows 101.2.0.106
AMD GPIO2 DriverWindows 102.2.0.126
PT GPIO DriverWindows 102.0.1.0
AMD PSP DriverWindows 104.13.0.0
AMD IOV DriverWindows 101.2.0.48
AMD SMBUS DriverWindows 105.12.0.38
AMD MicroPEP DriverWindows 101.0.26.0

vs.

AMD Software Release Notes ver. 2.04.04.111

Driver NameOS SupportedSupported Version
AMD Ryzen Power PlanWindows 105.0.0.0
AMD PCI Device DriverWindows 101.0.0.76
Windows 71.0.0.67
AMD I2C DriverWindows 101.2.0.99
AMD UART DriverWindows 101.2.0.106
AMD GPIO2 DriverWindows 102.2.0.126
PT GPIO DriverWindows 102.0.1.0
AMD PSP DriverWindows 104.11.0.0
Windows 74.10.0.1
AMD IOV DriverWindows 101.2.0.47
Windows 71.2.0.43
AMD SMBUS DriverWindows 105.12.0.38
Windows 75.12.0.38
AMD AS4 ACPI DriverWindows 101.2.0.46
AMD SFH I2C DriverWindows 101.0.0.86
AMD USB Filter DriverWindows 102.1.11.304
Windows 72.0.10.287
AMD SFH DriverWindows 101.0.0.300
AMD CIR DriverWindows 103.2.4.135
Windows 73.2.4.110
AMD MicroPEP DriverWindows 101.0.25.0
AMD USB 3.0 Driver for ZPWindows 72.0.0.60
PT USB 3.1 DriverWindows 71.0.5.3
AMD USB Driver for HudsonWindows 71.1.0.276
AMD SATA DriverWindows 71.2.1.402
AMD USB 3.1 DriverWindows 71.0.0.12
Danke dir gut zu wissen. Also ich sehe schon ich kann mir damit schon mal den ryzen 4950x damit abschminken. Denn dieser setzt ja die aktuellste Version voraus. Mit der vorletzten Version des chipsatzes ist allerdings ohne Probleme ja ein ryzen 9 3950x möglich. Weil als ich da auf den Treiber geklickt hatte, stand da das da auch Windows 7 ünterstüzt wird. Somit kann ich das ja schon mal mit einem X470 Board verwenden. Ich sehe schon das es bei dem neuesten cpu wohl mit dem chipsatztreiber usw Probleme geben wird. Gibt es denn da ne Lösung dafür? Und nein ich will nicht auf Windows 10 wechseln sondern auf Windows 7 freiwillig bleiben. Meine das also ernst. Bin gespannt was da die Antwort ist und was somit so alles geht.
 
Top