Computer effizient aufrüsten

BlackOps

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
69
Hallo,

bin neu im Forum und habe ein Problem, welches eure Hilfe zur Lösungsfindung benötigt.
Das "Problem" ist nun, dass ich meinen Computer aufrüsten möchte, damit dieser im Bereich Gaming mehr Leistung hat, und dieses in einem guten Verhältnis von Preis und Leistung.

Zunächst einmal die relevanten Komponenten meines Systems:

- AMD Athlon 64 X2 Dual Core 6000+
- ATI Radeon HD 4850 Sapphire 512 MB
- Biostar TA770 A2+
- Cougar SE 400W
- 4 GB Adata Ram DDR2

Ich habe mich halt nur gefragt ob Aufrüstung nicht fast schon ein neues System bedeutet bei der gegebenen Hardware.

Aktuellere Spiele wie BlackOps und Homefront funktionieren zwar, aber zum Beispiel hat ich bei BlackOps immer Lags im Singleplayer bei großer Anzahl von Gegnern.
Crysis 1 hat seiner Zeit glaube ich auf höchster Stufe ohne Probleme, naja abgesehen vom Netzteil was ausgetauscht wurde, funktioniert.

Welche Komponenten würden sich denn fürs Aufrüsten anbieten um mit wenig Aufwand größere Performance zu erreichen, so das z.B. es bei BlackOps nicht mehr lagt, wenn größere Gegnerscharen über mich herfallen :D

Bin für jeden Rat dankbar! :)

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: (falscher Mainboard-Typ)

dayo81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
408
Welche Auflösung nutzt du beim Spielen und was ist dein Budget?

Grüße
Jo
 

Echoes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
324
Würd ich von Grund auf neu aufsetzen - Budget vorausgesetzt.
 

Seby007

Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.526
Ich hab ein ähnliches Sys auf E6600@ 3Ghz Basis aber nur mit einer HD3870 1GB. Black Ops hat da nie geruckelt. Allerdingsm mit neuestem Patch! Allerdings müsstest du für vergleichbare Ergebnisse deinen Prozzi auf ~ 3,75Gz übertakten.
Multicore gibt auf deinem Board lt. http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/cpu_support.php?S_ID=321 nur mit 2,3Ghz pro Kern.

Würd deswegen komplett aufrüsten, Also als Komplettsystem loswerden oder alles bis auf Gehäuse, Netzteil und Laufwerke veräußern.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
ich würde beim AMD Athlon 64 X2 Dual Core 6000+ anfangen und ihn durch einen Quad Core ersetzen. Ich selbst nutze noch eine 9800GTX, und die reicht für die meisten Spiele in der 1680er Auflösung allemal.
Wenn noch Geld vorhanden, dann noch de neue Graka. Später dann mal n neues Board und DDR3. Aber 4GB reichen zur Zeit locker aus.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12.047
Ich wäre auch für ein neues System. das Mainboard unterstützt nichtmal die Phenom2-CPUs. Daher würde auch keine neue Grafikkarte Sinn machen, da diese limitiert. also CPU+Mainboard+GPU neu.

weiterhin kann man die 4GB DDR2 in etwa zum selben Preis verkaufen wie 4GB DDR3 neu kosten.

300€ sollte das etwa alles kosten (120 CPU+Kühler+70 Mainboard + ~ 100-150 für GPU)

CPU-Supportlist deine Mobos:
http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/cpu_support.php?S_ID=321
 

BlackOps

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
69
Hi,

welche Auflösung ich nutze, gute Frage. ^^
Aber ich schau gleich mal schnell nach, was ich bei BlackOps eingestellt hatte, wo ja die laggs auftraten.

Budget? Ebenfalls eine sehr gute Frage, die ich eingangs hätte beantworten sollen.
So über dem Daum bis max. 200 €, wobei je günstiger der Aufrüst ist, umso besser.
Aufgrund des 400W Netzteils und dem nicht so tollen Mainboard, würde ich ungern viel in eine kurzfristige Aufrüstung stecken.

Würde die Komponenten eventuell auch secondhand bei der Bucht kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
@dayo81: Das ist ein anderes Mainboard, bei ihm ist kein "T" am Anfang.

Sieht aber danach aus, dass das ganze System neu gemacht werden muss. Hier mal ein Vorschlag für ein AM3 System: http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-115594

Beim Mainboard kann man auch ein günstigeres nehmen: http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-115510&sort=p

Edit: Hm dann muss man wohl an allen Ecken sparen. Man könnte auch noch ein AM2+ Mainboard nehmen, damit wenigstens der RAM weiter genutzt werden kann. Dann noch ein Athlon II X4 und am besten eine 6850, wobei das wohl wieder zu teuer wird. Die wäre zur Zeit ein richtiges Schnäppchen: http://geizhals.at/deutschland/a511174.html?v=l
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackOps

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
69
Ach mist Leute, sorry. Das Mainboard ist ein TA770 A2+ .
Tut mir Leid, das "T" vergessen. :rolleyes:


Würde gerne nächstes Jahr mir ein neues System zusammenlegen und daher jetzt mit geringen Mitteln das System einfach etwas besser machen.
Ich frag mich halt, wo am besten in investieren müssen, um die Leistung insgesamt zu verbessern.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
12.047
CPU und GPU.

CPU erneuern bringt aber auf dem Mainboard nichts mehr. daher müsste noch ein neues board her

such dir mal ein AM2+-Board, oder ein AM3-Board+neuen Arbeitsspeicher und alten verkaufen.
eine Phenom II CPU mit vier Kernen
und eine 5770HD.

Alles auf ebay sollte so um die 200€ kosten
 
Zuletzt bearbeitet:

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
Naja das kannst du eigentlich vergessen, wenn nur 200€ ausgegeben werden sollen, wirst du letztendlich auch kein viel schnelleres System bekommen.

Wenn dann müsstest du dir ausschließlich gebrauchte Komponenten suchen. Also vllt. ein AM2+ Mainboard, das AM3 fähig ist + Athlon II X4 oder X3 CPU mit einer HD 4890 / 5770 aufwärts, bzw. GTX 260 aufwärts.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.052
Für 200 Euro bekommst Du doch schon was.
AMD X4 955 - 115
Board - 60
4GB DDR3 - 35

Na ja, sind eben 210 Euro ;)

Deine alten Teile wirst Du noch für +- 60 Euro los.

Also nur 150 Euro Kosten.
Hast also noch 50 Euro über. Dafür kannst Du ja mehr RAM oder einen X6 kaufen.
Ich würde den X6 vorziehen.

Gruß Uwe
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
12.020
@Uwe F.: Aber das wäre etwas kontraproduktiv. Ich denke nämlich, dass das System eher am Grafikkartenlimit ist, aber das kann BlackOps ja selbst mal ausprobieren.

Es bringt aber auch nichts, nur die Grafikkarte aufzurüsten bei der CPU, finde ich.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
die alten X2 sind schon verdammt langsam, der 6000er ist wahrscheinlich so schnell wie Core2Duo mit 2,4Ghz. Der bremst schon gewaltig.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.052
Zitat von Rufus feat. Ron:
@Uwe F.: Aber das wäre etwas kontraproduktiv. Ich denke nämlich, dass das System eher am Grafikkartenlimit ist, aber das kann BlackOps ja selbst mal ausprobieren.

Es bringt aber auch nichts, nur die Grafikkarte aufzurüsten bei der CPU, finde ich.

Irgend etwas limitiert ja immer.
In das System würde ich als Gamer nichts mehr investieren.
Wobei ich mir durchaus noch vorstellen kann, das der X2 6000+ die 4850 noch ausbremsen kann.
Schnellere GraKa bringt bei dem Systemwirklich nichts mehr.

Wenn er es beim X4 955 belässt, und die GraKa verkauft, reicht es fast für eine 460 GTX 1 GB.

Gruß Uwe
 

BlackOps

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
69
Also,

beim Spiel Black Ops habe ich diese kleinen Lags bei vielen Gegnern bei folgender Einstellung:
Auflösung 1024x768
AnitAliasing 4x (aber auch bei 2x)

http://www.cdrinfo.com/Sections/Reviews/Specific.aspx?ArticleId=22956

Das Board ist ja AM2+ fähig, könnte mir also einen Phenom X3 oder X4 draufsetzen.
Grafikkarte kann auch ne bessere aufs Board setzen.

Was mir dabei etwas sorgen macht, sind die 400 W beim Netzteil, wird das denn auf Dauer mitmachen?

Edit:
Wobei ich wohl dann zuerst die CPU wechseln sollte, wenn die wirklich die Graka "ausbremst", dann kann ich meine Graka auch noch später wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top