Coolermaster Stacker 830/831/832

Mao :E

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
133
So dies ist mal ne Frage/Meinung

ich habe mir dieses schmucke Gehäuse gekauft.

Ist auch heil angekommen alles kein Problem, nun kamen gestern Mainboard und E8400 an, also nix wie aufgescharubt, Mainboard Schlitten raus, und los sollte es gehen...

-Dann die erste große Entäuschung, die Distanzbolzen, die auf den Schlitten gehören, worauf das MB und die richtigen Schrauben kommen, passen nicht in die Gewinde, welche im MB-Schlitten sind.

Sprich, mit den mitgelieferten Bolzen, ist das Mainboard nicht im Gehäuse zu befestige.. :(

-Nun dachte ich erstmal Netzteil einbauen, aber siehe da wer das Gehäuse hat, weiß, dass hinten eine Metallwand abgeschraubt wird, diese wird dann hinten an das NT geschraubt, und der ganze "Kasten" dann wieder von hinten ins Gehäuse rein.

Dann kam Entäuschung Nr.2, die Metallplatte ist dermaßen schief "gefertigt" worden, dass ich nur 2 (!) Schrauben ins Netzteil durch diese Wand bekommen, sprich die ganze Geschichte klappert, vibriert etc... Der Traum vom Silent-Pc zerschlagen... (Es handelt sich um ein handelsübliche beQuit 500Watt Netzteil)

Nach schwieriger Recherche habe ich nun rausbekommen, dass man das Netzteil notfalls auch ohne diese Metallplatte einsetzten kann, hoffe nur das das später nicht so viel Lärm macht..

Mit meinen Distanzbolzen bin ich aber immer noch nicht weiter.. in keinen, KEINEM, Online-Shop dieser Welt gibt es 10mm, Bolzen im "M3"-Gewinde.. Nach zweistündiger Suche dann doch bei Conrad für sündhaftteure 10 €, zwanzig dieser Bolzen gekauft..

Für ein Gehäuse dieser Preisklasse (250 €) finde ich es eine Frechtheit, dass man sich mit solchen lästigen Problemen rumschlagen muss..

Meine Frage nun:

Wie ist es auch mit diesem Gehäuse ergangen? Oder bi nich der einzigste der sich mit solchen Problemen rum zu schlagen hat :freak:
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
AW: Coolermaster Sacker 830/831/832

Da hast du einfach mal Pech gehabt.

Ich habe mir im letzten Jahr das Stacker 832 gekauft und bin damit recht zufrieden. Die Verarbeitung ist sehr gut und der Einbau der Komponenten war überhaupt kein Problem. Die Abstandshalter für das Mainoboard passen und auch das Netzteilblech sitzt fest.

Der Einbau war sehr einfach. Außerdem habe ich das gesamte Gehäuse gedämmt.

Warum hast du eigentlich so unverschämt viel Geld dafür ausgegeben? Ohne Nvidia-Aufdrucke gibt's das schon für 190€:
http://geizhals.at/deutschland/a238394.html
 

Mao :E

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
133
AW: Coolermaster Sacker 830/831/832

Wollte aber die nVidia Edition haben, Design muss nun mal sein, kommt ja nicht immer auf P/L an.
Na toll, bin ich ein Einzelfall oder wie ? :(
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.222
AW: Coolermaster Sacker 830/831/832

sicher, für 250€ sollte man mehr erwarten können.. gut zu wissen.. evtl etwas mehr handwerkliches geschick.. oder etwas mehr "kraft".. mit einer "zange" hättest du die bolzen sicher reindrehen können...
naja wessis.. :lol:
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.382
AW: Coolermaster Sacker 830/831/832

Zurückschicken neues Ordern bist ein Einzelfall. Das mit den Mainboardschrauben kommt selten aber doch vor, das mit dem NT eigentlich nie.
 

MT

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Ich hatte auch Probleme mit dem Einbau des Netzteils. Die Bohrungen passten nicht ganz genau, aber grad wars :D

Nach bissl Spielerei gings rein.


Das mit den Mainboardschrauben hatte einer hier im Forum schon mal mit dem Stacker 830. Ich hatte es mit meinem 832er nicht.

Ich würd das Gehäuse nicht zurückschicken. Da zahl ich lieber paar Euro für Mainboardschrauben, als dass ich mein heiß geliebtes Case zurückschick.


Irgendein Shop hat die. Aber kA welcher das war. Ich schau morgen mal nach, heut gehts nimma.
 

Mao :E

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
133
Jo, hab die Schrauben ja mitlerweilse bei Conrad bestellt, die 10mm m3, aber das war ein Krampf die zu finden, da morgen die Schrauben dann kommen, kann ich das Case ja dann immer noch einschicken, wie soll ich sowas verpacken Oo, na hoffentlich passt es x)
 

braintrust

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
874
sagtmal wie laut isn das stacker so und wird dollte staubig durch das ganze mesh?
würde meinen gedämmten cs601er (4x 80er lüfter drin) gegen was neues tauschen, vor allem mit 120er...aber muss silent sein
 

030_Doktor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
404
Ich habe mit meinem Stacker auch die Erfahrung gemacht, daß Passgenauigkeit nicht die Stärke der Coolermaster sind. Bei mir sind es die Steckkarten, welche ich nicht ohne Biegen festschrauben kann. Die Netzteilblende ist zwar schräg, funktioniert aber wenigstens.

Zu alle dem wurde mein Stacker ohne das Befestigungsmaterial geliefert. Alle Schrauben, Bolzen und Blenden musste ich nachfordern. Sie haben die Nachlieferung verweigert, weil sie es sich nicht vorstellen konnten oder wollten, daß die Produktion solchen Pfusch macht. Erst auf nachdrückliche Forderungen meinerseits habe ich das Päckchen zugesendet bekommen.
 

Mao :E

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
133
Jo, also hab den Pc nun am laufen: Schrauben musste ich selbst bestellen,
und dann kam später noch raus, dass das Gehöuse 1mm zu breit ist, so dass meine 8800GTX hinten an der slotblende nicht passgenau passt, sie sitz also vorne tiefer im PCI Slot als vorne, funktioniert zwar trotzdem aber ärgelich isses :(
 

hhanker

Newbie
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1
Habe gestern mein Cooler Master Stacker NV-830 bekommen und wie das so ist, gleich mal angefangen das Teil zu zerlegen um dann schnellst möglich die die Hardware umzubauen. Siehe da, auch bei mir passten die Abstandshalter für das Mainboard nicht.

Wer jetzt denkt „ok dann dreh ich die Bolzen halt mit Gewalt rein das geht schon…“ der wird sich wundern! Bei diesem Gehäuse sind extra Gewindeaufnahmen in die Platte des Mainboardschlittens eingesetzt die verdammt hart sind.
Wie sich jeder sicher gut vorstellen kann, möchte man den alten schon zerlegten Rechner sicher nicht unbedingt wieder zusammen bauen und sich Tage lang um Ersatzschrauben kümmern, sondern versucht halt ALLS um den Zusammenbau irgendwie möglich zu machen.

Schlussendlich habe ich nach einem lahmen Arm und 4 abgerissenen Schauben den Schlitten eingepackt, bin zu einem Kumpel und wir haben die abgerissenen Schrauben ausgebohrt und neue Gewinde geschnitten. Hierbei sind leider 2 der Einsätze auf der Strecke geblieben (nicht SO schlimm hält auch so) und der Schlitten schaut auch nicht mehr so schick aus.

Wenn ich die Zeit rechne, die ich für diese Aktion benötigt habe, dann hat sich der Preis für dieses Gehäuse somit mal einfach verdoppelt! Ich finde so was richtig traurig und man hätte erwarten können, dass Coller Master zu jedem dieser Gehäuse vorsichtshalber eine zusätzliche Packung passender Abstandhalter beilegt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute das Gehäuse wieder eingepackt haben und es wieder zurückgeschickt haben.
 

Cirnoc

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
37
Qualitätsprobleme Coolermaster Stacker 832

Hallo @all,

ähnliche Probleme mit der Qualität des Coolermaster Stacker 832 Gehäuse kann ich ebenfalls bestätigen!

1. Auf der massiven Grundplatte waren nicht alle Bohrungen sauber durchgeführt. Somit war es nicht möglich mein Mainboard vollständig festzuschrauben.

2. Zudem fehlte mir dann immer noch EINE von den speziellen Befestigungsschrauben... die ich mir jetzt wohl bei Conrad teuer nachbestellen darf (THX für die Info). Solche fehlenden essentiellen Schrauben kannte ich bisher nur von einem Möbelkonzern aus den Norden Europas...

3. Die beiden Seitenwände klappern aufgrund der Lüfterschwingungen extrem laut (verbaut sind nur die standardmäßig im Gehäuse mitgelieferten - kein Zusatz!), was sich ebenfalls auf unsaubere Stanz- und Biegearbeiten zurückführen lässt. Zuletzt half da nur selbst zurecht biegen....


Ich kann nur mutmaßen worauf diese erheblichen Herstellmängel mal wieder zurückzuführen sind, kann es mir aber schon denken wo die Dinger produziert werden....

Greetz :grr: Cirnoc
 
Zuletzt bearbeitet: (RS)

Neoc

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
229
Ich will mir ja auch die nächsten Tage ein Case holen und war am Schwanken zwischen Stacker und Lian Li. jetzt ist aber endgültig klar das es ein Lian Li wird. Ich bin zu alt für so eine Schei.. vonwegen Verarbeitungsmängel ect. und wohl auch zu kritisch. Darum kaufe ich auch lieber im Laden, da kann ich den Verkäufer über den Tresen ziehen, wenn er mich verarschen will. Ich meine hallo, es geht hier um 250 Euro und wenn ein Case solche Mängel hätte wie oben beschrieben, ginge das am nächsten Tag zurück. Alles andere ist doch Verarschung. Man zahlt doch nicht soviel Geld und muß dann noch unter Mühe die Schräubchen besorgen... also mein Masochismus hält sich da in Grenzen. :D
 

MT

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Ich weiß nicht was ihr alle habt :D

Mein Stacker hat keinerlei Mängel und ist 1A verarbeitet :) Hab keine Probleme damit :p

War sein Geld echt wert :) Anscheinend gibts da ne Serienstreuung, da hab ich ja mal Glück gehabt :D
 

Findus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.790
@Cirnoc
hast du mal beim Shop nachgefragt wo du den Tower gekauft hast? immerhin sollten die da nachbessern "müssen" (bei der Schraube und womöglich Grundplatte)
 
S

Stickstoff

Gast
lol da hat coolermaster ziemlichen gefallen gefunden an dem gehäuse von chieftec, weill das schon das 2te ist von coolermaster der starke ähnlichkeit mit dem aegis hat.
 

Mao :E

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
133
So Pc mit Stacker läuft nun ziemlich genau ein Jahr und hab keine Probleme sieht immer noch gut aus, funktioniert alles, musste niemals Schrauben o.ä, nachziehen..
 

Ronan

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
128
So, ich habe mir nun auch einen Stacker 831 geschossen. Ich hoffe, er hat keine Qualitätsmängel und ist vor allem frei von allem Klappern.
Der Cosmos 1000 hätte mich auch noch gereizt, aber der ist nochmals schwerer und hat keine Rollen (was ich bei Big Towern nicht mehr missen mag). Außerdem ist der Cosmos 1000 sehr schwer zu kaufen und der Cosmos S fiel raus, weil er keine Fronttüre hat.
 

SeBi1896

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.283
Mängel am Case Retur, kennt man ja von der Arbeit fehler machen nur Menschen ;)

Ansonsten denke Ich es sind Montags Gehäuse gewesen...

Wie soll man sowas Verpacken???

Schmeist ihr alle eure Verpackungen gleich weg ^^



mfg
 

Ronan

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
128
Soooo, das Gehäuse ist angekommen. Schaut gut aus :daumen:

Eine Frage habe ich noch: Gibt es für das Stacker 831 auch eine Seitentür mit eingelassenem Fenster? Für die Farbe schwarz habe ich es gesehen, aber ich bräuchte es in silber! Hat da jemand einen Link?

Gruß,
Ronan
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top