News Coronavirus: Netflix reduziert Bitrate für 30 Tage

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.430
Auf einen Vorstoß der Europäische Kommission (KOM) hin reduziert Netflix die Bitrate und drosselt damit den verursachten Traffic des Streaming-Angebotes. Der EU-Kommissar Thierry Breton hatte zuvor via Twitter von ersten Gesprächen der EU und Netflix-Chef Reed Hastings gesprochen und seinerseits eine Datendrosselung gefordert.

Zur News: Coronavirus: Netflix reduziert Bitrate für 30 Tage
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.396
Ach schau an - wurde das ggf. schon gestern Abend gemacht?

Ich habe mich nämlich gefragt, wieso TBBT so "grieselig" aussah, obwohl ich die "maximale" Qualität eingestellt habe.
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.407
und will damit 25 Prozent des bisher verursachten Traffics einsparen. Ob durch die geringere Bitrate auch die Auflösung reduziert wird, ist derzeit noch offen.
Da mehrere, ich sag mal Familienmitglieder gleichzeitig schauen dürfen, dürfte das egal sein. Es sei denn, man nutzt es eben mit allen Profilen gleichzeitig.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.062
Ich wünsche allen Betroffenen viel Erfolg beim Überstehen der nächsten Tage.
Wirtschalich, wie gesundheitlich.

"Wir schaffen das" Gilt heute mehr denn je.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.813
Hm, Netflix streamt 4K doch eh nur mit lausigen 15,6Mbit/s und 1080p mit 3-8Mbit/s.
Das ist doch nix, daher kann ich das auch nicht wirklich nachvollziehen.
Naja mal schauen wie die Qualität noch ist. Momentan habe ich eh nicht viel Zeit für Netflix aber demnächst wollte ich noch ein bisschen was nachholen.

Wenn Netflix vorlegt ziehen Youtube und Amazon nach oder wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

theGoD

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
252
Ok, ich finde dies ist totaler Bullshit! In Deutschland halten die Netze bisher problemlos und alle drei großen Netzbetreiber haben bestätigt das mehr als genug Reserven für stärke Nutzung vorhanden sind. In der Schweiz und in Italien verstehe solche Maßnahmen ja und finde diese auch gut. Warum wird jedoch in Deutschland wie auch in anderen europäischen Ländern denen es eben so gut geht ebenfalls gedrosselt?

Und wie auch auf Twitter von vielen kommentiert sollte Netflix bei einer freiwieligen Zwangsdrosselung Kunden finanziell entschädigen.

Ich werde Netflix erstmal für einen Monat kündigen wenn die Drosselung kommt. Gerade alles was nicht in 4K ist leidet ohnehin bereits durch die geringen Standard-Bitrate.
 

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.372
Es ist faszinierend, wie einem eine Einschränkung nach der anderen aufs Auge gedrückt wird.

Um Netflix Pixelpampe zu vermeiden wird der ein oder andere wieder zum "Backup" greifen. Und UHD Filmchen machen gerne sich gerne mal 50-60 GB auf der Platte breit. Super mitgedacht.
Fitnesstudios haben auch zu, Elektronikmärkte auch und die Ausgangssperre wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Und ne GEZ Erhöhung für deutsche Qualitätsmedien gab es obendrauf.

Netflix mag jetzt nicht das Problem sein, aber die Frage ist, was kommt als nächstes.
 

Hardwarelobby

Banned
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
32
Wie stellen die sich das eigentlich in der Zukunft vor?
Soll doch alles digitalisiert werden und immer mehr Bandbreite.

Jetzt ist mal eine Krise und schon kann man nicht mal mehr einen Film streamen.

Ich dachte eigentlich die versprochene Bandbreite ist garantiert!

Gibt es da nicht ein Gesetz oder eine EU Regelung die die selben Leute eingeführt haben? :freak:


Und ich würde jetzt nicht den vollen Preis bei Netflix zahlen! (habe derzeit kein Abo bei deinen, daher mir egal)

Bei Netflix ist es doch explizit so das man für bessere Qualität auch mehr bezahlt pro Monat!

Hielt das in der Schweiz für einen schlechten Scherz oder das es nur mobile Daten betrifft.

Jetzt wirds extrem unlustig...

Und wenn die meine Internetbandbreite einschränken, werde ich Geld zurück verlangen.

Krise hin oder her, ich bezahle nicht für eine Leistung, die nicht erfolgt!
 

Trinoo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
689
Na wenn es hilft :)
Die Lösung ist doch ok. Bevor am Ende gar nichts mehr geht oder es eben zu weiteren Einschränkungen an anderen Orten kommt. Es gibt eben auch wichtigeren Traffic als den, der für unser Entertainment zuständig ist.
 

Sc0ut3r

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.497
und waren sie so intiligent die drosselung zwischen der arbeitszeit zu fordern?

sonst würde die forderung kein sinn machen...
 
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Top