News CPU-Gerüchte: Intel Rocket Lake-S kommt 2021 mit 500er-Chipsatzserie

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.217

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.790
Einige hier im Forum waren ja der Meinung das wir 10nm+ CPUs im Desktop-Bereich Ende 2020 sehen, nun kommt also auch 2021 noch mehr 14nm++++++++ Zeug. :cheerlead:
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.569
Intel soll den PC Sektor gleich einstellen. Offensichtlich interessiert sie der Markt nicht mehr.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.846
Das ist ja bei Intel noch schlimmer als die "Bulldozer" Jahre bei AMD.
 

knoxxi

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.866
Nur weil es ein neuer Chipsatz gibt, heißt es ja nicht zwingend das der Nötig ist.
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
371
Die Frage, ob Intel seine neuen Grafikkerne in die CPU mit hinein packt stellt sich aus folgenden Gründen nicht.
  • Den Platz der iGPU braucht man für mehr Kerne, bei 14nm ist auch irgendwann mal Schicht
  • 10nm läuft schlecht und verträgt aus diesem Grund auch keinen größeren Monolith
  • 7nm steht weiterhin in den Sternen

Für den Desktop bringen zwei Dies (CPU+GPU) keinen spürbaren Nachteil. Das gilt für mobile CPUs nicht, da mit diesem Aufbau eine höhere Leistungsaufnahme einher geht. Wie ja AMD kürzlich mit den Ryzen 4000er alias Renoir bestätigt hat. Und bei Tiger-Lake auch zu sehen ist.

AMD nennt seine CPUs mit integrierter Grafik APUs , wie sieht das zukünftig bei Intel aus?
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.250
Einige hier im Forum waren ja der Meinung das wir 10nm+ CPUs im Desktop-Bereich Ende 2020 sehen, nun kommt also auch 2021 noch mehr 14nm++++++++ Zeug. :cheerlead:
Wobei wenn es eine aktuelle CPU Arch ist ohne IGP und die IGP vermutlich diese kleine 96 EUs GPU, die jüngst vorgestellt wurde (vllt ne kleinere Variante) wäre es ein Fortschritt in der Performance. Für Notebooks bräuchte man aber vermutlich was anderes. Mal sehen.

Aber die Gerüchte sind nicht neu. Letztere meinten ja, neue Arch aber dann wieder mit 8 statt 10 Cores.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.276
Verstehe ich das richtig:

2021 will Intel am Desktop einen 14nm Backport der 2019er Ice Lake Architektur bringen, während sie schon 2020 mit Tiger Lake den Ice Lake Nachfolger in 10nm im mobilen Markt bringen?

Anhang 868418 betrachten
Genau das macht aber Sinn. So hat man im Desktop die hohen 5Ghz + mit schnellen Icelake Kernen, während man im mobile Segment effiziente 10nm braucht.

Zudem kann man so 10 und 14nm auslasten und ist somit flexibler.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.569
@Krautmaster Wie effizient die Ice-Lake Architektur im alten Fertigungsprozess sein wird steht aber derzeit noch in der Glaskugel. Man weiß ja auch nicht ob die neue Architektur genauso taktfreudig ist. 14nm Prozess hin oder her.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.276
Bei 5ghz + die die Desktop CPU haben wird wird es mit 8 Kernen oder ggf 10 nicht wirklich drauf ankommen wie effizient sondern welchen Takt man schafft. Hier hat Intel die Nase noch vorne, maximaler Takt.

Man kann von ausgehen dass man jedenfalls deutlich mehr Takt oben raus schafft als 10nm. Und das will man nutzen, neben der Kapazität der Fertigung.
 

Discovery_1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.673
Ähh, Gerücht Nummer?

Mein Bruder wartet endlich auf Taten von Intel, nachdem sein Umzug zum Ryzen 7 3700X ein Fehlschlag war (er wurde nicht warm mit AMD). Jetzt dümpelt er weiter mit seinem 2500k + GTX 1080 rum. :D
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.096
Vermutet wird noch einmal ein 14-nm-Prozessor im gleichen Sockel LGA 1200 wie Comet Lake. Mehrfach hieß es, dass es neue CPU-Kerne als Backport geben könnte, die von Ice Lake stammen.
Finde ich genau richtig. Das hätten sie aber wohl auch etwas früher haben können.
Aber besser einen Fehler etwas spät korrigieren, als nie.
Vermutlich sind sie sich mit 7nm noch nicht ganz im reinen und planen (auch?) mit dem bekannt guten Prozess.
Falls es Probleme mit 7nm geben sollte, fallen sie wenigstens nicht noch viel weiter zurück.
Ergänzung ()

Mein Bruder wartet endlich auf Taten von Intel, nachdem sein Umzug zum Ryzen 7 3700X ein Fehlschlag war (er wurde nicht warm mit AMD). Jetzt dümpelt er weiter mit seinem 2500k + GTX 1080 rum. :D
Inwiefern kann man da denn was falsch machen?
Da bin ich aber gerade mal Neugierig?
Bei mir läuft der Bombe
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.790

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.229
Nur weil es ein neuer Chipsatz gibt, heißt es ja nicht zwingend das der Nötig ist.
Das darf man bei Intel sehr stark bezweifeln, evtl macht man sich auch für DDR5 bereit bzw unterstützt es, dann ist PCIe 4.0 sicherlich auch langsam ein Thema.

Aber ist halt kein Fortschritt, wieder 14 nm, IPC und Kerne weiter hinten dran.. Da bleibt ja nur noch takt. AMD schläft ja auch nicht in der Zwischenzeit. 2021 ist Zen3 auf dem Markt und Zen4 kommt warscheinlich am Ende von 2021. Ich weiß nicht wie Intel hier ein Konkurrenzfähiges Produkt hervorbringen möchte..
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.846
Bei 5ghz + die die Desktop CPU haben wird wird es mit 8 Kernen oder ggf 10 nicht wirklich drauf ankommen wie effizient sondern welchen Takt man schafft. Hier hat Intel die Nase noch vorne, maximaler Takt.

Man kann von ausgehen dass man jedenfalls deutlich mehr Takt oben raus schafft als 10nm. Und das will man nutzen, neben der Kapazität der Fertigung.
Die 5GHz+ liegen doch aber nicht mal Allcore an. Und selbst als single Core Boost wird dieser Takt nicht lange gehalten, weil ansonsten die Temperaturen durch die Decke gehen.
Dieses 5GHz+ Gesülze ist doch nur reines Marketing.
 

Discovery_1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.673

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.914
14nm in 2021? Bis dahin hat AMD doch bestimmt 5nm+! 🙈
 
Top