News CPU-Gerüchte: Zehn Kerne von Intel auf neuem Sockel LGA1159

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.328
Wieder mal ein neuer Sockel :p
AM4 ist meilenweit voraus.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.104
Und die Topmodelle ohne Grafik-Einheit?

Das mit Hyperthreading würde mich auch überraschen, hieße wohl, dass Spectre / Meltdown komplett gebannt wären, was ich mir in Anbetracht der immer neuen Lücken nicht so wirklich vorstellen kann... gefühlt wurde HT auch immer weniger seit Bekanntwerden - @Volker ist da was dran?
Sind die F-Modelle die haben keine Grafikeinheit.
Vielleicht kommen keine K Modelle (weil vermutlich ohnehin jeder, der eine solche CPU kauft, auch eine Grafikkarte hat) oder sie sind nicht gelistet.
 

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.117
Was glaubste warum Mainboard Hersteller so inkompetentes Zeug geredet haben, als Zen 2 Abwartskompatibel sein sollte. Da kaufen die natürlich keine neuen Boards und das fuckt die halt ab^^
Das stimmt natürlich. Aber wenn AMD es hinbekommt, dann sollte INTEL keine Probleme haben. Weder technisch noch in Bezug auf den Einfluss, den sie auf die Mainboardhersteller haben. INTEL ist ein absoluter Riese im Vergleich zu AMD mit einer unfassbar höheren Macht am Markt. Das konnten wir in der Vergangenheit immer wieder erleben.
Von daher zieht das Argument aus meiner Sicht nicht. Es ist also von INTEL gewollt. Oder einfach schlecht geplant. Beides ist für die Kunden inakzeptabel.
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.252

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
241
Da kaufen die natürlich keine neuen Boards und das fuckt die halt ab^^
Ich bezweifle stark, dass die MB Hersteller ein Defizit durch die Sockelpolitik feststellen werden im weltweiten Vergleich. Der Lebenszyklus bei Intel endet ja auch nicht mit der Neuanschaffung, da das alte Brett weiterverkauft wird. Die Anzahl total an Brettern wird gleich bleiben in Relation dazu. Aber die Hersteller sind so bei AM4 gezwungen wirklich auf Neuerungen und Features einzugehen, können damit auch länger Kunden binden - wenn sie gute Boards bauen.
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.508
Wieder mal ein neuer Sockel :p
AM4 ist meilenweit voraus.
AMD hat gewusst warum Sie keinen LGA Sockel im Desktop Markt Segment verwenden :D , welch eine Ironie ich kann mich noch erinneren an die ganzen Intel nörgler die sich wegen dem PGA-ZIF Sockel mukiert haben.

Dabei bietet der "vermeintlich" alte Sockel durchaus vorteil wie stabilere und höhere/bessere Stromversorgung im vergleich dazu benötigt man bei LGA deutlich mehr Pins für die selbe Stromaufnahme.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.104
Wäre interessant zu wissen, ob der neue Chipsatz auch PCIE 4 oder gar 5 unterstützt?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
38.862
Wieso macht man für jede Serie einen neuen Sockel, kapier ich nicht. :freak: Amd schaffts doch auch mit einem / zweien.
jetzt tust du Intel aber unrecht. zumindest bisher liefen immerhin zwei gens (naja, zum teil wohl in ") auf einem sockel. und beim sprung von 8 auf 10 kerne ist das doch durchaus gerechtfertigt. nur weil AMD auf dem gleichen sockel von 8 auf 16 kerne aufstockt muss der jahrelange marktführer das doch nicht auch können, oder?

:D
 
Zuletzt bearbeitet:

DerKonfigurator

Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.786
Was ist jetzt eigentlich mit den Sicherheitslücken? Vor allem Hyperthreading war doch betroffen, wurde das auf Hardwareebene jetzt gefixt?
 

Warhead

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.055
mich wundert es nur, dass es nicht wieder einen neuen 1151 gibt, der wieder mal nicht so 100% kompatibel zu den alten ist und die kunden nur noch mehr verwirren könnte. das ist doch genau intels ziel gewesen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.104
Das stimmt natürlich. Aber wenn AMD es hinbekommt, dann sollte INTEL keine Probleme haben. Weder technisch noch in Bezug auf den Einfluss, den sie auf die Mainboardhersteller haben. INTEL ist ein absoluter Riese im Vergleich zu AMD mit einer unfassbar höheren Macht am Markt. Das konnten wir in der Vergangenheit immer wieder erleben.
Von daher zieht das Argument aus meiner Sicht nicht. Es ist also von INTEL gewollt. Oder einfach schlecht geplant. Beides ist für die Kunden inakzeptabel.
Hm AMD hatte einen Shrink. Ich könnte mir vorstellen, dass man die 10 KernCPUs gar nicht mehr auf den gleichen Sockel bekommt. Wo soll der Platz herkommen? Vielleicht lässt man deshalb auch die Grafikeinheit bei den 10Kernern weg, um etwas Platz zu heben?
Ist aber nur eine Vermutung.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.926
Alleine schon Sockelwechsel bei Intel würde mich nerven. Für die Industrie ist das gut, aber an die Umwelt denkt keiner, da bleibe ich so lange es geht bei AM4 Sockel.
 

muzafferamg58

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
374
Ich bezweifle stark, dass die MB Hersteller ein Defizit durch die Sockelpolitik feststellen werden im weltweiten Vergleich. Der Lebenszyklus bei Intel endet ja auch nicht mit der Neuanschaffung, da das alte Brett weiterverkauft wird. Die Anzahl total an Brettern wird gleich bleiben in Relation dazu. Aber die Hersteller sind so bei AM4 gezwungen wirklich auf Neuerungen und Features einzugehen, können damit auch länger Kunden binden - wenn sie gute Boards bauen.
Also ich habe noch nie ein Board weiterverkauft als normaler User und was soll man denn dafür dann kriegen nach den paar Jahren? 40-50€ mit Glück? Glaube nicht, dass das ausreicht für ein neues anstandiges Board um ehrlich zu sein

Das stimmt natürlich. Aber wenn AMD es hinbekommt, dann sollte INTEL keine Probleme haben. Weder technisch noch in Bezug auf den Einfluss, den sie auf die Mainboardhersteller haben. INTEL ist ein absoluter Riese im Vergleich zu AMD mit einer unfassbar höheren Macht am Markt.
Sie hatten Jahrlang ein Monopol, glaubste ehrlich die Schenken dem Kunden etwas? AMD musste Marktanteile gewinnen und das Schnell. Da muss man halt Sachen bieten, was Intel nicht hat..
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.693
Daraus kann man nur folgern, das man AMD unterstützen sollte🤷‍♂️
Nennt sich dann Kundenstatement.
 

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
241
Also ich habe noch nie ein Board weiterverkauft als normaler User und was soll man denn dafür dann kriegen nach den paar Jahren? 40-50€ mit Glück? Glaube nicht, dass das ausreicht für ein neues anstandiges Board um ehrlich zu sein
Ich habe bisher jedes Intel Board inkl. CPU und Kühler verkauft. Mal für 50€, mal für 200€

Wieso soll es auch für das neue reichen? Ich stelle nur die Behauptung auf, dass der totale Absatz an Brettern abhängig ist von der Anzahl Rechnern total im Markt und diese ändert sich nicht durch eine Sockelpolitik wie bei AMD. Nur weil AMD nicht im Jahrestakt neue Sockel bringt, wird das total an abgesetzten Brettern / Jahr nicht sinken.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.197
HT selbst für die i3 wäre schon ein heftiger Umschwung. Das ist ja so also würde Nvidia konkurrenzbedingt einer GTX 1650 8 Gb spendieren müssen
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.819

Ko3nich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
503
Bei so vielen Ungereimtheiten hätte man sich das eigene "AMD-Credo" besser nichts zu posten mal zu Herzen nehmen können.

Aber AMD ist gerade in den Schlagzeilen, da bringt so eine "News" gut Clicks.
 
Top