CPU / Mainboard Upgrade

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26
Guten Morgen allerseits,
Ich habe ein kleines Anliegen.
Ich habe mir vor einer Woche eine neue Grafikkarte gekauft (Gigabyte rx5700 xt Gaming oc).
Doch da mein Prozessor (i5 4690k) die Grafikkarte ausbremst möchte ich diesen auch noch tauschen.

Budget mäßig möchte ich 300-400€ investieren.
Es sollte folgendes dabei sein:
Prozessor (ryzen 5 3600 oder ryzen 7 2700x oder was ganz anderes? )
Ram: 16GB DDR4 mindestens 3000mhz
Mainboard, welches Plug and Play ist oder ein bios Update ohne Prozessor erlaubt
M2 SSD ab 250GB

Ich benutze das System hauptsächlich zum Gaming, hin und wieder auch zur Bildbearbeitung und zum Surfen.

ich möchte mich in Zukunft noch einen 144HZ Monitor kaufen, also zocken auf 1080p und 144hz sind mir wichtig.

Soll ich mit dem Kauf bis zum Black friday warten oder gleich zuschlagen? Ich freue ich über antworten :)
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.301
Bei 400€ ist die Auswahl überschaubar und deine Anforderungen deuten Richtung R5 3600.
Was für eine Mainboardgröße? ATX, µATX, ITX?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.429
irgendwas bremst immer. hast du zu wenig fps oder stört dich nur dass die graka nicht voll ausgelastet wird? welche games sollen mit welchen settings gezockt werden? Hz und fps sind zwei paar schuhe.

M.2 sagt nichts über die anbindung aus, gibt SATA-M.2 und PCIe-M.2. was soll es werden und was erhoffst du dir davon?

@HerrRossi: die EX900 hat keinen DRAM-cache, würde ich nicht empfehlen. RAM lieber den 3200 CL16-18-18.
 

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26
Es sollen Games wie Battlefield 5, Assassins Creed Odyssee drauf laufen.
Motherboard Größe ist egal, passt alles in mein Gehäuse.
Ich habe momentan eine sata ssd drin, aber ich wollte wenn die neue CPU und das neue motherboard reinkommt das System neu aufsetzten und da am4 Board alle ein m2 Slot haben, wollte ich dann das System auf eine m2 ssd machen.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
@HerrRossi: die EX900 hat keinen DRAM-cache, würde ich nicht empfehlen. RAM lieber den 3200 CL16-18-18.
Zur SSD: ich wollte im Budget bleiben, mit Cache wäre dann diese hier die günstigste: https://geizhals.de/patriot-scorch-m2-256gb-ps256gpm280ssdr-a1779110.html?hloc=de Zum RAM: die Sticks sind mW. identisch, haben nur andere XMP-Profile, das RAM sollte man bei Ryzen imho sowieso immer selber einstellen.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.429
@Ephraim822:
M.2 sagt nichts über die anbindung aus, gibt SATA-M.2 und PCIe-M.2. was soll es werden und was erhoffst du dir davon?
Ich habe momentan eine sata ssd drin, aber ich wollte wenn die neue CPU und das neue motherboard reinkommt das System neu aufsetzten und da am4 Board alle ein m2 Slot haben, wollte ich dann das System auf eine m2 ssd machen.
...

nimm die konfig aus #3 mit dem Tomahawk Max und ersezte die EX900 durch ne MP510, wenn es denn ne PCIe-M.2 sein soll.
 

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26
alles klar vielen Dank schonmal bis hier hin.
Sofort kaufen oder bis zum Black friday warten?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.301
Ich vermute nicht, dass es am BF teurer sein wird, aber ob sich das für die ausgesuchten Komponenten lohnt (müssen ja eher zufällig Teil einer Rabattaktion sein) bezweifle ich.

Allgemein geht mir diese Konsumsteuerung namens Black Friday langsam ziemlich auf den Keks.
 

c-mate

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.734
Hat jetzt nichts direkt mit dem Thread zu tun, aber in mindestens jedem zweitem Thread geht es ums gleiche Thema und Fragestellung und vor allem die Antwort ist immer die gleiche: Ryzen zb. 3600 + Board + Ram + SSD.
Zum einen verstehe ich die TEs nicht, denn mit minimalem Zeitaufwand und lesen von ein paar Threads kommt man ja zum Ergebnis (weil es die Frage schon zig mal gab und gibt).
Und zum anderen, kann man nicht mal irgendwo einen angepinnten Ryzen Thread erstellen, in dem empfohlene Ryzen Systeme bestehend aus Ryzen (2700, 3600, 3600x etc.) + Board + Ram + SSD + Bios Info zu finden sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26
Dürfen wir das beantworten? :evillol:

Dann warte, wenn dann deine Komponenten nicht in den Sale kommen hast halt Pech gehabt.

Edit: Und frage jetzt bitte nicht ob jemand weiß ob die Komponenten im Sale sein werden
Ja ich verstehe schon... Ich Kauf ja auch nicht jedes Jahr neue Hardware deshalb wollte ich einfach mal fragen ob da jemand Erfahrungen mit hat, aber hat sich ja geklärt.
Die msi b450 boards benötigen kein bios update, sehe ich das richtig?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.429
@Ephraim822:
die MSI Max-bretter brauchen kein BIOS-update um den 3600 zu erkennen, es schadet aber nicht das BIOS aktuell zu halten.
 

dB150

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.813
Vorsichtige Frage: Welches NT wird genau verwendet und wie lange wurde es genutzt bzw. wie alt ists? Bitte nicht einfach die Watt-Zahl angeben. Du kannst den Sticker auf dem Teil auch als Foto hier einstellen.
 

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26

dB150

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.813
Ich empfehle ein neues Netzteil. Die Graka hängt sonst nur an einem Strang. Dies halte ich für nicht gut, da mir damals mein System hopps gegangen ist.
Du hast auch noch ne OC-Karte mit der Möglichkeit eines +50% Powerlimits. Bei ca. bis zu 250W auf einem 12V-Strang müsste das NT doch überhitzen und deutlich hörbar werden? Achso:
Nicht vorhanden ist der Überhitzungsschutz OTP.
Dann viel Glück. Hoffentlich greifen vorher andere Sicherungen im NT. Feuerlöscher sind dir bekannt?
 

Ephraim822

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
26
Ich empfehle ein neues Netzteil. Die Graka hängt sonst nur an einem Strang. Dies halte ich für nicht gut, da mir damals mein System hopps gegangen ist.
https://www.computerbase.de/2013-09/thermaltake-germany-series-hamburg-530-w-test/7/#abschnitt_fazit
Du hast auch noch ne OC-Karte mit der Möglichkeit eines +50% Powerlimits. Bei ca. bis zu 250W auf einem 12V-Strang müsste das NT doch überhitzen und deutlich hörbar werden? Achso:
Dann viel Glück. Hoffentlich greifen vorher andere Sicherungen im NT. Feuerlöscher sind dir bekannt?
Vielen Dank für den Tipp, welche NT würdest du mir denn empfehlen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.429
@dB150:
bei der hardware dürfte da nichts überhitzen, aber das Hamburg (in beiden versionen) taugt grundsätzlich wenig.

@Ephraim822:
z.b. Pure Power 11 500W oder, wenn es auch etwas teurer und hochwertiger sein darf, Straight Power 11 550W, Focus GX 550W oder RM550x 2018.
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.022
Falls der RAM nicht eigenhändig übertaktet werden soll, nimm den Crucial mit 3200MHz.
Das ist die offizielle RAM-Geschwindigkeit für die Ryzen 3000.
16GB Crucial Ballistix Sport 3200

Den Geschwindigkeitsvorteil einer SSD mit PCIe-Anbindung merkt man nur bei Videobearbeitung.
Ich würde eine 2,5" SATA-SSD mit 500GB kaufen und auf die auch Battlefield und AC:Odyssee installieren.

Durch den Einbau einer m.2-SSD verlierst Du je nach Board 2 SATA-Anschlüsse oder einen PCIe-Steckplatz.
Beim Tomahawk fallen SATA-Steckplatz 5 und 6 weg.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.881
(weil es die Frage schon zig mal gab und gibt).
Ich glaube, dass es da einen Trend gibt - weg von der Idee des selbstständigen Informierens hin zur Schwarmintelligenz; wenn man das so nennen möchte. Vermutlich ist da nicht einmal böse Absicht hinter, nervig ist es trotzdem ohne Ende.

Budget mäßig möchte ich 300-400€ investieren.
Es sollte dir bewusst sein, dass Battlefield von 32GB Ram profitiert. Wenn du also mehr investieren kannst, solltest du es jetzt tun. Auch deshalb, weil Ram günstig ist. Gleiches gilt für die CPU. Das Spiel skaliert bis zu zwölf Kernen. Somit ist ein Ryzen 7 3700x bspw. durchaus zu empfehlen.

Eventuell gibt es aber gar nicht mehr als 400€, dann ist die Konfig aus #3, wie in jedem 2. Thread, die richtige Wahl.

Zu deiner Frage:
Der 3600er ist dem 2700er vorzuziehen, weil er eine vergleichbare Leistung selbst dann abliefert, wenn eine Software nicht alle 16 Threads belasten bzw. auslasten kann.
 
Top