News DAN HSLP-48: Vollkupfer-CPU-Kühler für Mini-ITX-PCs ist in Arbeit

Midium

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
549
Da es nicht expliziert erwähnt wurde, möchte ich das einfach noch mal nachfragen: Der Kühler ist von der Dimensionierung genau so, dass er in das DAN A4 passt nehme ich mal an? An sich ein verständlicher Schachzug extra für das Gehäuse einen leistungsfähigen Kühler zu entwickeln. Wer schließlich über 200€ für so ein kleines Gehäuse ausgibt ist bestimmt bereit auch noch mehr für einen perfekt dazu passenden Kühler hinzublättern. Fehlen nur noch ITX Boards für Ryzen oder den kommenden Intel-Sockel. So könnte man sich noch einfacher eine kleine aber dennoch schnelle Maschine bauen.
 

Meetthecutthe

Banned
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
Was ich mich dabei frage ist, ob der Standort des CPU-Sockel auf den Boards derart genormt ist dass man davon ausgehen darf, dass jedes Mini-ITX Board mit dem Kühler ins Gehäuse gleicher Schmiede passt?
 

D0m1n4t0r

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.942
Coole Idee. Wenn das so umgesetzt wird, dann aber bitte noch eine Variante erstellen bei der ein 140x140x25mm Lüfter unten drunter sitzt und welche eine mit den Heatpipes verlötete Bodenplatte hat. Abmessungen natürlich so dass normaler RAM (ohne Gartenzaun) unter den Kühler passt.

Sollte von der Höhe her dann so ungefähr bei insgesamt 60 mm landen.

Edit: Achja und bitte mit Backplate zum verschrauben. Keine Pushpins.

Edit2: Der Standort ist zwar nicht genormt, dennoch haben die meisten ITX Boards den CPU-Sockel an derselben Stelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirate85

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
218
Nein, das ist nicht derart genormt. Der Kühler wird bspw nicht auf die ASUS Z270er mit SpaWa Kühlern höher gleich I/O Blende passen - zumindest nicht ohne das Board zu modifizieren.
 

haiopai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
439
erinnert mich sehr stark an den nokuta nh-L12, den habe ich bei mir verbaut mit dem 120mm radiator unten nach oben blasend.
 

Trestor

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
150
Im m-itx Segment stand ich vor der Entscheidung zwischen dem DAN A4-SFX und dem Cougar QBX Kaze.
Da das DAN so schwer zu kühlen ist, habe ich mich für das ein paar cm größere und AIO WaKü bereite Cougar Gehäuse entschieden.

Wenn der Kühler Q4 2018 / Q1 2019 kommen sollte und gut ist, würde ich vielleicht einen Umzug erwägen
 

efferman

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.431
Laut Entwickler sollen so Lüfter-Modelle bis zu einer Diagonalen von 120 Millimetern
Ist damit nicht eher die Kantenlänge gemeint? Denn wenn ein 100er lüffi eine bessere kompatibilität liefert und selbst schon eine Diagonale von knapp 140 mm hat, klingt eine maximale Diagonale von 120 etwas seltsam.
 

Ajtopper

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
208
...ob der Standort des CPU-Sockel auf den Boards derart genormt ist ...
Zumindest bei Intel ist er nicht genormt, jedoch geben die Sockelspezifikationen und die Größe der ITX-Boards den Platz zu 95% vor. Somit weicht der Standort höchstens um wenige mm ab. SpaWA-/Chipsatzkühler und sonstige Anbauten (z.B. WLAN-Karten) sind jedoch nicht genormt und z.T. ein Fall für sich, siehe z.B. Asus. :stock:

/edit
...klingt eine maximale Diagonale von 120 etwas seltsam.
Jupp.
Bei der Verwendung von Low Profile RAM ist auch die Montage eines 120mm Lüfter mögliche und bietet weitere Kühlreserven.
 
Zuletzt bearbeitet:

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.764
Ein möglicher Nachteil von Kupfer wäre auch noch, dass es Wärme schlechter an Luft abgeben kann als Aluminium. Ansonsten währen wohl alle Konvektionskühler in Hifi Verstärkern auch aus Kupfer ;)

Es bringt also bei Kupferoberflächen nur mäßig viel, einen starken Lüfter zu verwenden. Dafür haben diese Kühler oft einen super Arbeitspunkt wo man mit leisen Lüftern locker dran ran kommt. Merke ich bei meinem alten Zalmann VF700 auch. 100% Lüfter bringt nicht den besten Arbeitspunkt.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Was ich mich dabei frage ist, ob der Standort des CPU-Sockel auf den Boards derart genormt ist dass man davon ausgehen darf, dass jedes Mini-ITX Board mit dem Kühler ins Gehäuse gleicher Schmiede passt?
Boards sind so genormt bzw. Intel hat da eine Spec und definiert eine exclusion zone. Aber die wird nicht immer völlig eingehalten und ist auch nicht so vollständig spezfiziert. Immer wieder kommt es da zu (leichten) Problemen. Bei ITX geht es oft um die Position des Sockels und Relation zur Grafikkarte bzw. PCIe Slot, denn die Position ist im Gegensatz zur exclusion Zone nicht genormt.
Bei Thin-Mini-ITX hingegen ist die Sockelposition genormt.
Hier hat der Autor z.B. in seinem Forumsposting erwähnt daß das Asus Z270I Strix nicht geht weil da das Plastik auf dem ATX I/O Shield hinten im Weg ist. D.h. dieses nutzlose Plastik müsste man modden/entfernen.
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719

Trestor

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
150
Cooltek legt die Latte wirklich relativ hoch. Nur muss man als Käufer den wurstigen Lüfter gegen einen anständigen von Noctua oder so austauschen
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Besser wird dieser Kühler wohl werden: die Coolteks haben doch arg an den Pipes gespart, nutzen allerdings auch kein HDT wie dieser geplante Kühler.
Aber 40€ für diesen Kühler ist natürlich völlig illusorisch.

Die "Dan" Serien sind gut aber "günstig" werden sie bei solchen Kleinserien nie sein.
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.426
Schön dass Dan anfängt, langsam eine richtige Produktpalette für ITX aufzubauen. Erinnert mich an die ersten self-made WaKü-Blöcke, die dann in Serie produziert wurden und daraus wurden Firmen wie EK. Wünsche viel Glück auf dem Weg dahin ;)
 

Jenergy

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.928

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.295
Edit: Achja und bitte mit Backplate zum verschrauben. Keine Pushpins.
Ich denke nicht. Ein weiterer Nachteil von Kupfer fehlt nämlich auch noch: Kupfer ist erheblich schwerer als Aluminium (3,3x). Bei einem solchen Minikühler mag das nicht so ins Gewicht fallen, aber sonst besteht die Gefahr, dass der Kühler z.B. beim Transport einfach mal abreißt.
 

Roan

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
209
Schön dass Dan anfängt, langsam eine richtige Produktpalette für ITX aufzubauen. Erinnert mich an die ersten self-made WaKü-Blöcke, die dann in Serie produziert wurden und daraus wurden Firmen wie EK. Wünsche viel Glück auf dem Weg dahin ;)
Eventuell sollte er noch die passenden Kabel im Shop anbieten.
Kann man sich zwar anderswo auch holen, ist mir aber zu fummelig das alles selbst auszumessen und ewig in den Shops nach den Specs zu suchen.
Da würde ich paar Euro mehr ausgeben und alles schön vorsortiert auf der Website von DAN finden.
 

Xelx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
281
Jetzt muss nur noch das A4-SFX verfügbar sein... Und ich kauf beides sofort!
 
Top