News Das Asus P7P55 Pro (Intel P55) im Detail

jopi24johannes

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.081
Sehr hübsches Board, aber die Spawa Kühlung schaut nicht besonders leistungsfähig aus.
 

Den

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.265
ps/2 ansch. hätte man auch weg lassen können,ich meine wer brauch den heute noch ps/2
 

Den

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.265

steffex

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
145
Ich finde das Design weniger getroffen. Wow, es ist irgendwie schwarz. Und so Teile in einem echt komischen Blau darauf. Das passt irgendwie nicht meiner Meinung nach. Die Schwarzfärbung ist echt gelungen, aber dadurch sieht es, zumindest auf den Fotos, sehr nackt aus.
Übrigens eine nette Idee, als Größenvergleich für ein international verwendetes Foto einen chinesischen irgendwas zu nehmen, dessen Größe sicher jedem Menschen auf der Welt gut bekannt ist. xD
 

TerraStriker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
91
jedes mal das selbe mit ps/2 und ide... ihr wollt mir doch nicht erzählen das die leute nurnoch usb tastaturen und sata DVD-brenner/laufwerke, nicht ide festplatten!! besitzen?
 

Bunshichi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
494
Finde ich gut, dass die Kühllösung so dezent ist, sieht gut aus, und ist bestimmt auch preislich attraktiv.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.165
Sehr schönes Board! Jetzt nur noch welche mit USB 3.0 und SATA III.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.563
Sind den schon in P55 die USB 3.0 und SATA III drin oder geht das nur mit zusatzchips ?

frankkl
 

general-of-omega

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.815
der IDE ist immernoch sehr wichtig, gerade DVD haben fast immer noch IDE da DVD Laufwerke sich sein einigen jahren nicht mehr weiterentwickelt haben und deshalb nicht jedes jahr ein neues braucht.

und ps2 find ich auch nicht zu vernachlässigen, wenn ich nen PC zusammenbau und dann installier verwende ich grundsätzlich PS2 da wenn es ein älterer rechner ist man mit usb noch probleme hat
 

gnomeondope

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
405
Die PCIe-Slots sollten nicht alle direkt unterhalb des primären Grafikkartenslots liegen. Ansonsten ein tolles Board.
 

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
600
Schlimmer finde ich allerdings, dass man auf diesem Board, was für den Mainstreammarkt gedacht ist und für Otto-Normal-Verbraucher vollkommen ausreichend ausgestattet ist, dann keine Core i7 CPUs einsetzen kann, warum nicht wie AMD einen AM2+ und AM3 Steckplatz verbauen auf dem beide CPUs passen. Ob man den IDE-Port und den PS/2-Stecker noch braucht lasse ich mal so stehen, ich selbst habe in meiner Werkstatt lieber noch PS/2 Tastaturen da und IDE-Platten sind auch nicht so schlecht, wenn man nur mal eben die Installation eines Rechners testen will..
 

keedxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
366
Ich hab auch noch eine IDE-Festplatte verbaut.

PS2 benutze ich auch für meine Tastatur, obwohl sie ein USB-Anschluss hat, damit ich mehr USB-Anschlüsse freihabe.

Hätten sie die beiden Anschlüsse wegelassen, würden auch wieder ein paar meckern, dass keine PS/2und IDE-Anschlüsse verbaut sind.(unteranderem auch ich:D)


Zum Board: Das Design gefällt mir, wenn es auch ein wenig nackt aussieht.

SATAIII hätte ich mir auch gewünscht. Für USB 3.0 hätte ASUS weinigstens zwei Anschlüsse dazumachen können, damit das Board auch zukunftsicherer wird.(geht das?)
 

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.947
Schlimmer finde ich allerdings, dass man auf diesem Board, was für den Mainstreammarkt gedacht ist und für Otto-Normal-Verbraucher vollkommen ausreichend ausgestattet ist, dann keine Core i7 CPUs einsetzen kann, warum nicht wie AMD einen AM2+ und AM3 Steckplatz verbauen auf dem beide CPUs passen. Ob man den IDE-Port und den PS/2-Stecker noch braucht lasse ich mal so stehen, ich selbst habe in meiner Werkstatt lieber noch PS/2 Tastaturen da und IDE-Platten sind auch nicht so schlecht, wenn man nur mal eben die Installation eines Rechners testen will..
Wenn i7-CPUs möglich wären, müsste man auch wieder das teure Boardlayout UND den X58-Chipsatz nutzen und hätte wieder Boards um die 200-300 Euro statt preiswerte Einstiegs-, bzw. Mittelklassemodelle.

Andersherum ist es genauso unlogisch, technisch aber leichter realisierbar - ein i7-Board könnte sich i5-kompatibel produziert werden wenn Intel das im Chipsatz vorgesehen hätte. Hat nur den Nachteil, dass der Käufer einer 200-Euro-CPU meist ungerne ein Board für 300 Euro nimmt.. :)
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Nicht schlagen wenn ich falsch liege, aber soll der Lynnfield nicht auch CoreI7 heißen, statt CoreI5?

7 steht doch für die Generation, also macht 5 doch wenig Sinn?

Da meine ich auch CoreI7 zu erkennen aufm Logo, obwohl im Text auch CoreI5 steht oO


@frankkl: Nein, ich denke nicht. Da werden Zusatzschips verlötet werden müssen. Bei dem Board oben ausm Link sinds jedenfalls nur die normalen Anschlüsse und SATA 3 ist auch erst vor kurzem offiziell.
 

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
@GDC: Weil vielleicht Bloomfield eine Enthusiasten-CPU ist, die schon alleine der Fähigkeiten wie Triple-Channel-RAM nichts auf einem Mainstream-Mobo zu suchen hat? Und die scheinbare Kompatibilität bei Amd ist nur darum gegeben, da es keine vergleichbaren Highend-CPUs gibt, sondern das gesamte Portfolio mit den einfachen Mainstream-Boards abgedeckt werden kann. Die Anzahl der Sockel ist dabei aber auch noch gleich, da Bloomfield kompatible zu 1U-Gainstown ist, also LGA1366 auch gleichzeitig der Server-Sockel ist.
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
434
Hm, die Boards sehen wirklich ganz gut aus - kaum Stromfresser daruf. Da ich mit Intel-Mainboards bisher immer Pech hatte, hoffe ich, dass auf diesem nicht viel kaputt gehen kann bzw. weniger Teile drauf sind, die Fehler verursachen können.

IDE und PS2-Anschluss finde ich übrigens nicht unwichtig bei einem Board. Wenn mal was mit dem USB-Controller nicht stimmen sollte, kommt man über ne PS2-Tastatur wenigstens noch ins BIOS rein. Und IDE würde ich auch nicht streichen, da selbst ich noch mit nem IDE DVD-Brenner unterwegs bin. Und da bin ich bestimmt nicht der einzige.

Was ich nur schade finde ist, dass die i5 Quadcores noch alle in 45nm kommen werden. Sonst wäre ich vermutlich sofort umgestiegen.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.563
Der P55 Chipsatz ist ja auch für die Nachfolge Prozessoren der Celeron,Pentium,Core 2 Duo,Core 2 Ouad gedacht,
die überteuerten Core i7 waren auch nie als diesen Nachfolger gedacht !

frankkl
 
Top