News Das Keyboard mit Aluminium und Hi-Fi-Drehregler

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.747
#1
Das Keyboard will nach eigenem Verständnis nichts weniger als die beste Tastatur – „Das Keyboard“ – anbieten. Version 4 des Eingabegerätes nennt das Unternehmen „das bedeutendste Update“ seit dem Urmodell. Sie bringt eine Oberschale aus gebürstetem Aluminium, USB 3.0 und eine Lautstärkesteuerung mit Drehregler mit sich.

Zur News: Das Keyboard mit Aluminium und Hi-Fi-Drehregler
 

kadda67

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
305
#2
Der Preis ist mal wieder astronomisch. Ich hoffe die QWERTZ version wird eine größe Enter Taste haben.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
234
#4
Möge mich bitte jemand aufklären, warum man eine Tastatur ohne Beschriftung kaufen soll?

Lediglich fürs Design (oder eben nicht)?
 

d_bolle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
36
#5
hmm also so ein Drehregler bringts schon, aber nur wenn er gut anspricht. Bei meiner MS X6 war das über eine Software gelöst die immer 2 Sekunden zum Reagieren gebraucht hat, sauberes einstellen des Pegels war da mehr als nervig. (Mittlerweile ist mein Verstärker mit analogem Lautstärkeregler Unterlage für den Monitor und ich stells direkt ein).

Wenn das bei diesem Ding genauso gelöst ist dann ist der Lautstärkeregler im Vergleich zu zwei Tasten mMn ein Rückschritt, weil man mit Tasten wenigstens auch bei softwareseitiger Verzögerung relativ präzise einstellen kann. Und allgemein gibts doch bei Lautstärkeregelung über die Tastatur immer Ärger wenn man im Spiel ist, bei mir hat das noch nie zuverlässig geklappt. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist das Audiosignal von der Soundkarte über die Tastatur zu den Boxen zu leiten, nur dann ist es auf jeden Fall gewährleistet dass es immer klappt. Aber dieser Umweg macht das Audiosignal nicht besser... Aber vielleicht ist mit USB3 und ordentlichen Treibern dieses Problem nicht mehr da?

Ansonsten, Tastatur hat man jeden Tag in der Hand, kann man schon viel Geld dafür ausgeben. Ob sie den Aufpreis im vergleich zu einer Cherry für n 10er wert ist muss jeder selbst entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.136
#8
Super, dass das Hochglanz-Plastik-Gehäuse durch ein Aluminium-Gehäuse ersetzt wurde. Den Hi-Fi-Regler finde ich auch ganz cool. Aber wie bereits geschrieben, hätte man die Media-Tasten nun wirklich auch mit den mechanischen Schaltern ausstatten können. Der Preis ist natürlich grenzwertig, aber cool ist die Tastatur schon :cool:.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.556
#9
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.157
#10
Bei meiner MS X6 war das über eine Software gelöst die immer 2 Sekunden zum Reagieren gebraucht hat,
Der Trick ist die Software nicht zu nutzen :) Ich habe selbst noch eine X6 im Einsatz und da geht das ohne Verzögerung.

Sehr schöne Tastatur auch wenn eine Fullsize nicht so meins ist, den Numblock als einzelnes Gerät würde ich sofort kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.638
#11
Ist ja super mit dem Drehregler, habe mal eine Funk-Tastatur (kombi) für 25€ im Kaufland geholt, ich fand supeer so und habe mich gefragt warum es das nicht öfter gibt.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.310
#12
170 Euro und keine Beleuchtung? Ernsthaft? Entweder ich baue eine eher puristische Tastatur für viel Geld welche auf ihre Unverwüstlichkeit und ein massives Tipgefühl aufbaut, oder ich baue eine Luxusmecha. Aber bitte... da muss jemand das Design schon sehr lieben um diese einer Corsair vorzuziehen.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.498
#13
Möge mich bitte jemand aufklären, warum man eine Tastatur ohne Beschriftung kaufen soll?
Falls man 10-Finger-Schreiben lernen will, dürfte eine unbedruckte Tastatur gut helfen. Das zwingt einen, die Tasten auswendig zu lernen.

Und meine eigene Meinung:
Wenn man die Tastatur auswendig kennt, braucht man keine bedruckten Tasten mehr. Wenn ich was schreibe, schaue ich auf den Bildschirm oder sonst wo hin, aber nie auf die Tastatur. Deswegen sind in meinen Augen auch beleuchtete Tastaturen überflüssig.


Ich habe eine Das Keyboard Silent Ultimate.
Die Neue gefällt mir. Der Regler und die Medienkontrolltasten sind nützlich. Mir gefällt aber nicht, dass die Deckplatte über die Seitenwände hinausragt (wozu?).

Btw, die Begründung, dass das Alu die Haltbarkeit erhöhen soll, ist Murks. Schon die ältere Version bekommt man kaum kaputt. Ich habe nach ein paar Jahren nicht mal Kratzer drin.
 

Darklordx

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.287
#14
Also eine vergoldete Version würde sich bestimmt gut machen. Wem das zu Billig ist, dem sollte eine Platinversion angeboten werden.

Steigerung: Die Buchstaben aus Diamantsplittern gebildet. :D

Im übrigen: Was kann diese Tastatur besser als meine Cherry MX? Außer "gut" aussehen meine ich? Und einen USB-Hub an der Tastatur habe ich noch nie vermisst, steht der PC doch gleich neben mir. Lautstärkeregelung vermisse ich auch nicht.
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
571
#15
Oha, ein Lautstärkeregler...das ist aber nicht grad etwas innovatives. Das hat meine G19 schon seit einiger Zeit und die G15, zumindestens die blaue Version, auch. Ok, vielleicht ist ein HiFi Regler noch etwas genauer...aber liebe Leute, bei einer Tastatur???
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.498
#17
@Darklordx
Die Cherry MX wiegt ein halbes Kilo weniger, neigt also mehr dazu beim Schreiben durch die Gegend zu wandern. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, sie hat auch keine stabilisierende Rückenplatte aus Metall (das würde den Gewichtsunterschied erklären). Damit verformt sie sich, wippt und knarrt vielleicht auch beim Schreiben.
Im übertragenden Sinne: Mit meiner DAS Keyboard könnte ich Leute den Schädel einschlagen, so stabil ist die. Die Cherry packt das wohl nicht.
Den USB-Hub finde ich persönlich ganz nützlich. An den hänge ich immer mein Handy. So habe ich das immer im Blick und vergesse es nicht.


@DukeGosar
Wie soll man denn sonst die Lautstärke regeln? Jedes Spiel, jedes Video hat eine andere Lautstärke. Bei Spielen kann man sie immerhin anpassen, aber hin und wieder sind sie schlecht abgemischt, sodass die Lautstärke schwankt. Filme leiden sehr häufig unter diesem Problem. Willst du da jedes Mal in die Optionen, um nachzuregeln? Bei schnellen Spielen, die nicht pausieren, während man in den Optionen ist (zB fast jede Art Online-Spiel), ist das tödlich.

Im Moment löse ich das Problem mit einer Fernbedienung.
 
Zuletzt bearbeitet:

I:r:O:n:I:C

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
498
#18
Schlecht sieht die nicht aus, coole optik, aber sowas bitte mit flachen Tasten und ein günstigeren Preis, denn würde ich sie auf jeden fall auch kaufen ;)
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.567
#19
Wenn man eine interne Soundlösung ohne Konsole hat, ist das doch top. Aber ich vergesse, wir sind in Deutschland, da muss zwingend erstmal gemeckert werden.

Wenn du jemand bist, der das Volume in der Anwendung regelt, bist du bei "HiFi" sowieso eher falsch.

@topic: Die schönste Mecha mit ein paar Media-Funktionen, die ich gesehen habe. Ich brauche sowas nicht, aber das ist rein subjektiv. Overall mit blank keycaps sicherlich sehr geil für die Zielgruppe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

cruse

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.595
#20
Zuletzt bearbeitet:
Top