Daten retten per Knoppix

bang bang

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
157
Nabend,
da ich meine Daten von meiner Festplatte retten muss, habe ich mir Knoppix besorgt, denn damit habe ich schon mal Erfolg gehabt..

Nun aber weiß ich nicht weiter, ich Habe Win7 Ultimate draufgehabt, welches nicht mehr startet.

Also habe ich nun per Knoppix gebootet und bin aufm Desktop, es werden mir aber keine
Partitionen angezeigt, was muss ich nun machen?
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.948
Die Partitionen werden warscheinlich nicht automatisch eingehängt, deshalb sind sie auf dem Desktop nicht sichtbar. Aber jede Oberfläche hat ihren eigenen Filemanager, den du sicher auch über das Menü/ die Menüleiste finden wirst. Da müssten die Partitionen aufgelistet sein, und sobald du auf sie zugreifst sollte der Filemanager sie auch umgehend einhängen.
 

bang bang

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
157
Ich hab schon überall geguckt, ich finde nichts in der Hinsicht..

Ich denke ich muss mit irgendwelchen Befehlen arbeiten, mit denen ich mich nicht auskenne..

edit: habe jz mit fdisk -l meine Partitionen anzeigen lassen, wie mounte ich sie jetzt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

bang bang

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
157
Also so einfach war das ganze dann doch nicht, wenn ich es mounten wollte, musste ich noch das filesystem angeben, also habe ich den Befehl "mount -t ntfs /dev/sda1 /mnt/sda1" ausgeführt, folgende Meldung kam:

http://www.abload.de/img/errorkgvij.jpg

Kann man da evtl. noch was machen?
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Eventuell kannst du mit testdisk noch was reißen. Ich glaube, damit kann man auch von inkonsistenten Datenträgern (und defekten Partitionen) Daten runterkopieren. Einen Blick ist es wert.
 

Holzm1chl

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
751
Das Problem liegt wohl darin, dass er die MFT (Master File Table) nicht laden kann. Dies kann mehrere Ursachen haben. Unter anderem ein beschädigtes Dateisystem. Wie ist denn deine Systemkonfiguration, hast du ein RAID zu laufen?
Ohne jetzt Panik zu verbreiten, solltest du erstmal die Allgemeinzustand deiner HDDs prüfen, bevor du dann weitere Schritte in Richtung MFT Reparatur anstellst.
Hierfür eignet sich das Programm smartctl unter Knoppix, damit kann man die SMART Werte der HDDs auslesen, und den Zustand recht gut ableiten.

Parameter wie folgt, "smartctl -a /dev/sdX" = zeigt die aktuellen Werte an, je nach Ausgang kann man dann noch einen Kurztest anschieben um die Werte zu aktualiseren = "smartctl -t short /dev/sdX" dauert je nach größe ca. 2 Minuten

Sollten die Festplatten Ok sein, kannst du versuchen die MFT mittels Testdisk wiederherzustellen.

Weiteres zu Testdisk findest du hier.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

bang bang

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
157
Ich habe bereits mein Problem in einem Linux Forum geschildert.

http://www.linux-forum.de/daten-retten-per-knoppix-2009564.html

Um es kurz zusammenzufassen..

Rechner hängt beim Starten bei "verifying dmi pool data"

Ich habe mit Knoppix versucht auf meine Festplatte zuzugreifen, vergebens

Ich habe mit Windows CD in der Console den Befehl chkdsk c: /f /r ausgeführt, kam aber zu keinem Ergebnis

Ich habe chkdsk ohne Parameter ausgeführt, Ergebnis sieht man auf dem letzten Foto, welches ich hochgeladen habe.
Hier nochmal nachzusehen:
http://h9.abload.de/img/chkdskxvzuv.jpg

Ich werde das Problem jetzt noch in einem Windows Forum beschreiben.

Vielleicht weiß ja auch hier jemand weiter.

Testdisk ist wahrscheinl. die beste Wahl, aber damit habe ich vermutlich das Problem erst verursacht.
 

Holzm1chl

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
751
Ein chkdsk ist nicht immer die beste Wahl, damit kannst du deine Daten sogar richtig schrotten. Das ist nicht besonders förderlich für eine späterere Wiederherstellung der Daten. Du solltest wirklich erstmal den physischen Zustand deiner Festplatten prüfen, bevor du Wild alle möglichen Tools im schreibenden oder lesenden Modus auf deine Festplatte los lässt. Mein Tipp nach wie vor, smrtctl -a /dev/sdX, danach kann man dann entscheiden wie es weitergehen soll.
 

bang bang

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
157
Hat sich schon erledigt, trotzdem Danke.

Konnte mithilfe von Testdisk alles wieder richten.
 
Top