Datenrettung mittels Knoppix 3.8 und externer USB HDD

Tompson

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.089
Ahoi!

Ich habe hier einen neuen Acer 3500 von einem Bekannten der seit heute nicht mehr
bootet:

Fehlermeldung: C:\Windows\System32\Config\System Die Datei fehlt oder ist beschädigt...

Nach etwas googlerei habe ich herausgefunden das wohl die Registry beschädigt ist, auf meine Frage was zuletzt mit dem Notebook gemacht wurde bekam ich die Antwort:

"Ich hab den Laptop die ganze nacht laufen lassen damit der Akku ganz ausgeleert wird,
ist das nicht gut? Muss man ja bei neuen Akkus machen oder nicht?"

Ich schätze mal der Laptop wurde somit nicht richtig runtergefahren und konnte die Registry
nicht mehr richtig vom Ram auslesen und schreiben.

Folgendes habe ich vor:
1. Externe HDD an den Laptop mittels USB anschließen
2. Mittels Knoppix 3.8 booten
3. Die Daten von der interne HDD (NTFS) auf die externe kopieren
(erkennt Knoppix die externe USB HDD?)
4. Laptop mittels Wiederherstellungskonsole reparieren/Windows neu aufsetzen
5. Daten zurückkopieren

Meine fragen sind eigentlich nur:

Warum ist der Fehler aufgetreten und gibt es irgendeine möglichkeit, dies in Zukunft zu
vermeiden?

Glaubt ihr es funktioniert so einfach wie ich mir das mit Knoppix vorstelle oder wird die
externe HDD faxen machen?

Hat jemand schon erfahrungen mit dieser Fehlermeldung und deren behebung gemacht?


Besten Dank im voraus!
Mfg
Tompson
 

Tompson

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.089
danke, diese seite habe ich auch selbst schon einigemale gesehen aber...

... wenn ich einen alten wiederherstellungspunkt nehme:
laufen dann die programme noch?
muss ich treiber neu installieren?
ist es dann nicht so eine halb halb lösung die vielleicht nicht mehr die volle performance
hat?

ich selbst habe mit der winxp wiederherstellungskonsole noch nicht gearbeitet,
sollte ich nicht trotzdem vorher lieber eine datensicherung durchführen? man
weis ja nie, shit happens...

mfg
tompson
 

Tompson

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.089
Zitat von arterius:
Microsofts Anleitung folgen und glücklich sein. ;)

klick
hab mir das mal durchgelesen und schon ganz am anfang bei wichtig steht das es
mit oem windows versionen nicht funktioniert, da mein bekannter das notebook
neu hat und er es sicher nicht neu aufgesetzt hat wird wohl noch die oem version
drauf sein, also werd ich doch neu aufsetzen müssen...

mfg
tompson
 

arterius

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.931
Natürlich ist es nie verkehrt alle Daten auf eine andere Platte zu kopieren um auf der sicheren Seite zu sein.
Es gibt aber auch genügend Recover Programme die das meiste wieder herstellen können falls was schief geht.
Falls Windows eine Home Version ist sollte die Prozedur machbar sein.

Mach zu erst ein Backup und probier dann die Sache mit der Batch Datei aus (spart 10min).
Falls es geklappt hat sollte du nun mindestens in den safe mode booten können.
Die restliche Prozedur steht in der Anleitung. ;)
 
Anzeige
Top