Datenrettung von externer Festplatte

Plexus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
357
Hallo!

Ich bin nun auch (leider) auf eure Hilfe angewiesen.
Ich habe eine externe 500GB Festplatte von TrekStor. Darauf gespeichert sind unter anderem Video-Dateien; als ich mir neulich eins anschaute, habe ich es hingekriegt, das USB-Kabel zu verwechseln, und hab statt dem mp3-Player die Festplatte abgedockt. :rolleyes:
Wenn ich jetzt die Festplatte wieder einschalte, fährt sie hoch, macht dreimal ein Geräusch (schwer zu beschreiben, klingt aber nicht nach Kratzen oder sowas, eher als würde sie dreimal versuchen hochzufahren) und fährt dann wieder runter.
Der PC installiert, wenn man sie anschließt, einen USB-Treiber, die Festplatte ist jedoch im Arbeitsplatz nicht zu sehen. Nur in der Computerverwaltung ist sie unter "TrekStore USB Device" verzeichnet. Früher hat er einen "Festplattentreiber" (heißt das so??) installiert, und ma konnte sie über den Arbeitsplatz öffnen.
Ich hab mich hier ein bisschen informiert, habe TestDisk heruntergeladen, allerdings erkennt dieses Programm die Festplatte auch nicht.

Habt ihr Ratschläge, was ich machen könnte, oder soll ich es aufgeben und versuchen über die Garantie wieder an meine Daten zu kommen?

Vielen Dank im Voraus
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.975
schließ sie doch einfach mal an einen anderen pc an und schau ob sie da funktioniert

normal darf da absolut nix passieren wenn du einfach nur des usb kabel absteckst hallo wie oft passiert den leuten sowas (mir ja auch schon zig male).

wahrscheinlich nur ein treiberkonflikt oder sowas softwareseitiges vom windows her. was maximal sein kann is dass der usb-controller der die ide/sata signale in usb umwandeln n schlag hat. aber die daten sind denk ich noch vollständig vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plexus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
357
@badintelboy: Ich könnte auch um sie rumtanzen und Beschwörungen rufen. (Ich geh mal davon aus, dass du das nicht ernst gemeint hast.)

@autoshot: Hab ich schon, überall das selbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Würde auch sagen warscheinlich ein Treiberkonflikt.
Versuch sie mal an einem andern Rechner, kannst du irgendwie schauen ob auf der Platte noch was drauf ist also ob Speicher weg ist, bei meiner hatte ich auch mal sowas und da waren alle Daten weg.

@BadIntelBoy
Von deinen Beiträgen war noch keiner sinnvoll nur beleidigend oder einfach Müll.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Wird sie in der Datenträgerverwaltung gelistet und wenn ja wie (RAW)?

Kann man das Gehäuse ohne Schäden zu verursachen öffnen und die Disk dann intern verbauen?
 

Plexus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
357
Nein, in der Datenträgerverwaltung ist sie nicht gelistet.

Um das Gehäuse zu öffnen, muss an 4 Schrauben herausschrauben, über der einen ist allerdings ein Aufkleber: Void if broken; die Garantie geht also flöten.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Solche Aufkleben kann man für gewöhnlich recht gut ablösen, wenn man sie mit einem Fön etwas erhitzt (aber nicht das Gehäuse abfackeln :D ... also vorsichtig zu Werke gehen!)
 

w0nd4bra

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.285
deinstallier doch mal alle usb treiber und direkt danach wieder neu installiern...
is zwar scheisse weil du ne tastatur mit ps2 anschluss brauchst aber mir hats schonmal geholfen bei meim mp 3 player der nich erkannt wurde
 

Plexus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
357
Hab ich schon versucht, allerdings bricht dieses Siegel sehr leicht, und das würde ich schon recht gerne vermeiden, außer es geht nicht anders.

@Sturm91: Ich glaube eher, dass es ein Problem der Festplatte selbst ist, da sie sich ja noch nicht mal dreht.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Wenn die Disk nicht hochdreht, kannst Du es eigentlich vergessen wenn Di das Gehäuse nicht öffnen kannst / willst. Ein erfolgreiches Anlaufen kann man recht gut mit 'Ohr anlegen' feststellen! Es könnte allerdings auch nur der Brückenchip hinüber sein, dies lässt sich aber nur durch einen internen Einbau klären.
 
W

westcoast

Gast
also wenn die festplatte nicht dreht ,könnte sie einen defekt haben.wenn du noch garantie hast, kannst ja einschicken.blos mit den daten wird es schwierig .
 

Plexus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
357
Ja werde sie wohl einschicken müssen....
@westcoast: Das gibt mir ein bisschen Hoffnung ;)
 

Maysi2k

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Die Platte wir eine Macke haben,

denn auch wenn Windows sie nicht erkennt durch ein Treiberkonflikt - Läuft Die Platte hoch und läuft dann auch...
 
Top