Datenträgerwechsel wird nicht korrekt erkannt (USB-CardReader intern)

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Hallo!

Wenn nicht 2 Reader das Problem zeigen würden wäre es vermutlich nur ein Gerätefehler.

Der alte Reader (der nicht mit SD-HC umgehen kann) hat eigentlich immer den Tausch der SD-Karte gemeistert. Einstellungen um ›Auf Leistung optimieren‹ sind die selben geblieben, die Reader hängen am selben Boardanschluss.

Als ich nun den neuen drin hatte beobachte ich dies: Der Explorer zeigt unverdrossen und immer wieder (Refrsh, schließen, Öffnen - egal) den Inhalt der beim Booten eingesteckten Karte an, allenfalls begehrt er das Einstecken einer SD-Karte wenn ich keine eingesteckt habe.
Die Datenträgerverwaltung erkennt immerhin nach erzwungenem Refresh den anderen Datenträger, es ändert sich die Größenangabe.
Ein Zugriff ist aber weder über Explorer noch z.B. CMD-Box möglich, immer wird der alte Datenbstand eingeblendet.

Wäre das nur eine Erscheinung beim neuen Reader, OK. Aber als ich den alten wieder einbaute…
(Der neue schien irgendwie mit dem Ruhezustand nicht klarzukommen, akustische Fehlermeldungen, das war mit Ursache zum alten zu greifen.)
…bleib der Fehler bestehen.
Zu ergänzen wäre, dass ich auch über Card-Reader für USB-Ports verfüge (wegen SD-HC) die nach wie vor den Kartenwechsel gebacken kriegen.

Hat jemand eine Idee woran das liegt?
Und um der Rückfrage vorzugreifen - Ereignisanzeige könnts grad vergessen, da steh nix drin, garnix.

CN8
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.659
Mein neuester USB3-Cardreader von Transcend lief erst stabil nach einem Firmware-Upate des Cardreaders unter Win7.

Hast Du einmal geschaut ob es für Deinen Cardreader eine neue Firmware vom Hersteller gibt ?
 

samsungtr

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.315
Evtl. im Bios einstellen!
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
@computerbase107
Würde es nicht auch mit dem alten wieder passieren wäre das zu bedenken. Ohnehin gibt es für diese 08-15-Teile keine Upgrades.

@samsungtr
Aha. Und was bitte?

@BadBigBen
Das Video ist ja nett, aber für Vista. Und ich sehe auch nichts weswegen ich ein aktives Gerät enablen würde müssen. Dito verhält es sich mit dem Link. Das Gerät wird erkannt, aber WIN erkennt bei unterschiedlichen Geräten den Datenträgerwechsel nicht.

Allenfalls will ich mal diverse USB-Geräte (MassStorage) deinstallieren und einen Neustart machen, aber ich habe so das Gefühl, dass es nicht direkt an der Hardware hängt.



So langsam wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Ich habe in weiteres WIN in der Maschine das genau den selben Fehler zeigt während ein zwischendrin von CD gebootetes Knoppix den Wechsel mühelos meistert.

Spinnt da ein Upgrade; Auto-Run vielleicht?

CN8
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachforschnungen)

BadBigBen

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
Ob du es glaubst oder nicht, manchmal kann ein deaktivieren und reaktivieren das Problem lösen... (disable and enable)...

PS: nur weil es ein Video mit Vista ist, heist noch lange nicht das es auch nicht under WinXP nicht funktionieren kann...
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Soll das Enablen (wessen, die Frage ist immer noch vakant) das Problem an der Wurzel lösen - oder bei jedem Datenträgerwechsel?

Und warum auch ein anderes XP den selben Fehler zeigt wäre mit zu prüfen, denn das muss spontan aufgetreten sein…

CN8
 

BadBigBen

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
Soll das Enablen (wessen, die Frage ist immer noch vakant) das Problem an der Wurzel lösen - oder bei jedem Datenträgerwechsel?
bringt ja nix, wenn du es jedes mal machen müsstest... also einmalig schaden kann es auf jedenfall nicht...
Und warum auch ein anderes XP den selben Fehler zeigt wäre mit zu prüfen, denn das muss spontan aufgetreten sein…
ja, da könnte man vermuten das irgendein Treiber oder ein Update (Hotfix) dafür verantwortlich ist...
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Nur mal so… Ich hatte den Reader gewechselt. Inwiefern ist das nicht ein Disablen samt Enablen auf Systemebene?!

Im Moment ist anderswo ›Feuer in der Hütte‹, PC-Probleme müssen zurücktreten.

CN8


2013-02-14 14:00:05
Enablen / Disablen ≡ Aktivieren / Deaktivieren hat nichts gebracht.

2013-02-21 21:20:21
Neuer Versuch: alle Laufwerke des Readers deinstalliert, rebootet. WIN rödlet die Laufwerke wieder ein, ich musste einen Buchstaben wieder einrichten. →
Karten eingesteckt, Buchstaben sortiert. Alles gefunden. SD-Karte entnommen, WIN registriert das als leeres Laufwerk. SH-HC-Karte eingeschoben, damit kann der Reader nicht. WIN meldet E/A-Fehler. Nun andre SD-Karte eingesteckt - und schon taucht der Inhalt der entnommenen im Explorer auf.
Der selbe Murks wie vorher.
Was nun?
 
Zuletzt bearbeitet:

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Bevor du die Karte aus dem Reader entfernst, gehe mal in "Computer", bzw. "Arbeitsplatz", klicke rechts auf das Laufwerk des Readers und wähle "Auswerfen".
Das sollte man sowieso machen, so wie man USB-Sticks und -HDDs immer über "sicher entfernen" abmelden sollte.
Probiere dann mal, ob es mit dem Kartenwechsel klappt.
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
«weil man das immer sollte» - tja, Jahre lang habe ich das nie getan und es ging immer hervorragend. {Ich halte dieses Sicher-Entfernen für Aberglauben da ich nicht mal Disketten damals fahrlässig unter Datenverlust vor Ende der Schreibzugriffe rausgenommen hatte - wie heute USB-Stick usw.}
Wenn es anders nicht geht werde ich es mit dieser Auswurfmethode versuchen, aber das lässt offen was sich da geändert hat.

Uns es erklärt übrigens nicht warum ein 2. XP dasselbe Fehlverhalten (bei 2 solchen Reader-Einheiten) zeigt, beide XP aber problemlos mit einem in einen USB-Hub eingesteckten Kartenleser beim Wechseln keine Probleme haben.

Könnte der Port vom Board einen Schuss wegbekommen haben?

CN8


Nachtrag:
Irgendwie traue ich dem Braten mit dem sicheren Auswerfen immer weniger. Das Icon eröffnet mir alle Karten[slots] des Readers zusammengefasst auf ›jetzt auswerfen‹ zu schalten - was mir nicht logisch vorkommt.
Hee - jetzt ist der ganze Reader nicht mehr da! So sicher wollte ich ihn nun aber nicht entfernen..!!
 
Zuletzt bearbeitet:

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Dass du über das Icon im Tray nur den ganzen Reader auswerfen kannst, ist klar.
Probiers mal so, wie ich im vorherigen Post geschrieben habe, also direkt über den Arbeitsplatz mit Rechtsklick auf den Laufwerksbuchstaben des Readers und dann auswerfen.

Zum Thema sicher entfernen oder nicht: Man kann auch immer ohne Gurt im Auto fahren und es kann jahrelang gut gehen. Daraus die Empfehlung abzuleiten, dass der Gurt sinnlos sei, ist trotzdem keine logische Schlussfolgerung.
Fakt ist, dass immer noch Programme auf den Wechseldatenträger zugreifen können, ohne dass man das am Blinken der LED sieht und wenn du dann das Laufwerk einfach entfernst, kann das Dateisystem beschädigt werden.
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Off Topic:
Die einzige Dumme Nuss die auf Laufwerke bei mir zugreift bin ich. Kein AutoRun, keine Indexierung (weder von WIN noch etwa Everything), kein Virenscan - wenn da das Licht aus ist ist das Schreiben durch. Das ist Erfahrung und Instinkt - wie auch beim Autofahren. Ich weiß schlichtweg was ich tue und was nicht, da brauche ich keine Helferlein außerhalb meiner Kontrolle.

Einzeln auszuwerfen bilde ich mir ein auch schon versucht zu haben, aber wenn ich Gelegenheit bekomme werde ich das überprüfen.

CN8

2013-03-05 21-16-11
Das haut einfach nicht hin. Ich gehe auf Auswerfen und bekomme dies:
«Bereitstellung des Volumes kann nicht aufgehoben werden
"OSCAR (O:)" wird verwendet. Wenn Sie den Datenträger jetzt auswerfen, gehen eventuell Daten in geöffneten Dateien verloren. Stellen Sie sicher, dass alle Dateien geschlossen sind und keine Multimediadateien (wie z. B. Musik oder Videos) wiedergegeben werden.»

Verwendet - von wem?? So schlau im Explorer nicht just dieses LW zu öffnen war ich ja nun schon. Mehr als OK geben kann ich da nicht, also kein Auswerfen.
Karte rausnehmen, O anklicken - «Legen Sie einen Datenträger ein.» Also rein mit dem anderen Datenträger. Angezeigt wird aber der erste. Und mittendrin kam noch «Auf O:\ kann nicht zugegriffen werden. Das Medium im Laufwerk wurde möglicherweise ausgewechselt.» Äh, ja, logisch. Aber was soll das wenn das Medium nun mal planmäßig ausgewechselt wurde?

Betrachtet man das Verhalten stur den alten Inhalt anzuzeigen ergibt die letzte Meldung sogar irgendeinen Sinn. Frage wäre also wer da mit seinem Elefantengedächtnis wie die Glucke auf dem Ei sitzt.


2013-03-07 17-47-55
Ich habe eben den neuen Reader wieder dranghängt. Mit «Auswerfen» funktioniert es und ich werde wohl diesen lästigen Weg gehen müssen.
Allerdings habe ich den Verdacht, dass das immer noch nicht das letzte Wort zu diesen Kameraden ist…
 
Zuletzt bearbeitet: (Vorläufiger Erfolg)

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.541
Verstehe ich das richtig, der Reader steht auf "auf Leistung optimieren" ?
Wenn ja, dann hast du die Ursache deines Problems gefunden.

"Auf Leistung optimieren" bedeutet, dass (Schreib-/Lese-) Zugriffe auf das Device nicht sofort umgesetzt, sondern gecached werden.
Das erklärt auch warum dir immer alte Daten angezeigt werden, obwohl du eine neue Karte eingesteckt hast --> Windows liest die Dateisystemeinträge einfach aus dem Cache und nicht von der Karte selbst.

Bei Geräten die während dem Betrieb gewechselt werden können, sollte man das "Auf Leistung optimieren" deaktivieren oder eben "Sicheres entfernen" nutzen.
(also USB Sticks, Cardreader, externe Festplatten)


Wenn das Licht aus ist, ist das schreiben nicht unbedingt durch, es bedeutet nur, dass gerade im Moment kein Zugriff erfolgt.
Es kann aber durchaus sein, dass ein Programm noch einen Handle auf eine Datei auf der Karte offen hat und diese also evtl. noch benötigt. (und sei es, weil einfach nur vergessen wurde das Handle zu schließen --> bug)
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Verstehe ich das richtig, der Reader steht auf "auf Leistung optimieren" ?
Wenn ja, dann hast du die Ursache deines Problems gefunden.
Ja. Und viele andere auch.
Nein! Denn…

Das Phänomen hat es lange Zeit nicht gegeben. Und ich verweise auf die Reader für USB-Ports.
Selbst nach dem Booten wo eigentlich gar kein Zugriff auf die vorhandene Karte erfolgt der gecacht werden könnte tritt das Phänomen auf.

"Auf Leistung optimieren" bedeutet, dass (Schreib-/Lese-) Zugriffe auf das Device nicht sofort umgesetzt, sondern gecached werden.
Das erklärt auch warum dir immer alte Daten angezeigt werden, obwohl du eine neue Karte eingesteckt hast --> Windows liest die Dateisystemeinträge einfach aus dem Cache und nicht von der Karte selbst.

Seltsam, dass aber das Entfernen der Karte sehr wohl registriert wird (Medung wenn man dann F5 gibt). Seltsam, dass dann F5 (Refresh) nichts bewirkt, denn wenn diese native Funktion hier nicht greift ist sie offensichtlich völlig sinnlos. Bei Floppys klappts, bei anderen Readern klappts ja auch…
(Btw.: ich weiß was Caching ist. Dass ein Wechseln allein ohne Refresh nichts verändert ist ja nun logisch.)

Wenn das Licht aus ist, ist das schreiben nicht unbedingt durch, es bedeutet nur, dass gerade im Moment kein Zugriff erfolgt.
Ach nein… Und wer greift da zu bzw. tut das nicht? Ich! Wenn ein Kopieren durch ist (weil z.B. die Box verschwindet oder eine Batch endet) und dann auch das Licht Ruhe gibt - dann tut sich nix Schreibendes mehr. War so, ist so, bleibt so.
(und sei es, weil einfach nur vergessen wurde das Handle zu schließen --> bug)
Es gibt/läuft nichts andres im System das außerhalb dessen zugreifen kann. Und das weiß ich ganz einfach weil ich es so eingerichtet habe. Da sind keine Tools unterwegs die dort drauf Dateien offen haben könnten. Außerdem zerschießt das nur die offene(n) Datei(en) - mit was will es denn begründen, dass ein neuer Datenträger nicht auf Anforderung eingelesen wird?

CN8
 

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.541
Zitat von cumulonimbus8:
Seltsam, dass aber das Entfernen der Karte sehr wohl registriert wird (Medung wenn man dann F5 gibt). Seltsam, dass dann F5 (Refresh) nichts bewirkt, denn wenn diese native Funktion hier nicht greift ist sie offensichtlich völlig sinnlos.
Windows versucht dir klar zu machen, dass du die vorherige SD Karte wieder einstecken sollst, weil der Cache noch nicht geleert wurde.
Das ganze kommt daher weil du vorher trotz Warnung die Karte einfach entfernt hast:
OSCAR (O: )" wird verwendet. Wenn Sie den Datenträger jetzt auswerfen, gehen eventuell Daten in geöffneten Dateien verloren.
Nur weil es bis jetzt problemlos funktioniert hat, heißt das nicht, dass du es nicht all die Jahre falsch gemacht hast.
Das Problem ist hausgemacht.

Du siehst doch, dass es funktioniert wie es soll, sobald du "sicheres Entfernen" nutzt.
Eine andere Möglichkeit wäre eben den Cache für den Cardreader zu deaktivieren.

Zitat von cumulonimbus8:
Es gibt/läuft nichts andres im System das außerhalb dessen zugreifen kann. Und das weiß ich ganz einfach weil ich es so eingerichtet habe.
Offensichtlich ist das nicht der Fall, sonst würde Windows ja nicht meckern, dass noch ein Handle offen ist.
Prüfen woran es liegt kannst du mit Handle von Mark Russinovich
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Im Grunde genommen fühle ich mich geohrfeigt zu dumm im Umgang mit WIN zu sein. Aber wenn du meinst, dass HANDLE mir beweist, dass ich zu dumm bin - bitte.

HANDLE müsste mir also nun (nach einem Reboot vorhin ohne Zugriff auf LW O:) ein Handle auf O liefern. Aber da ist keins. Keins auf O, keine auf andere Karten da drin (SM, MS). Also müsste ich O einfach wechseln können? Ich habe es gewagt, die Misere ist die selbe wie vorher. Und immer noch kein Handle auf O.

Wie geht's weiter?

CN8
 

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.541
Du kannst also den Datenträger nicht "sicher entfernen" (das Volume unmounten), obwohl nichts drauf zugreift?
(OSCAR (O: )" wird verwendet. usw.)
Keine Ahnung warum das System die Karte sonst unter Beschlag nehmen könnte.

Schonmal versucht den Cache für den Cardreader zu deaktivieren?
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.526
Und wo schaltet man diesen Cache ab - «Sicheres Entfernen»?
Wenn ja, was soll dann die Option mit der Leistung; da hätte MS die sich ja sparen können.

(Komme momentan nicht zum Testen, kommt immer was dazwischen.)

CN8
 

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.541
Den Haken bei "auf Leistung optimieren" (müsste unter XP so heißen, kann grad nicht nachschauen) weg machen.
Die Option ist für alle Massenspeicher vorhanden, aber nicht immer sinnvoll.
z.B. bei USB Sticks Blödsinn, da man die andauernd an/aus steckt.
Bei externen HDDs muss man sich überlegen ob man den Cache aktiviert. (je nachdem wie oft man das Ding an/abstöpselt)
Bei internen HDDs sollte man den Cache aktivieren, da man die ja eh nicht im laufenden Betrieb wechseln wird.
 
Top