Notiz DDR4-RAM bis 4.400 MHz: Patriot macht Viper-4-Blackout-DIMMs schneller

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.334

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.610
Naja die echten Patriot Viper Steel haben die guten B-DIE und sehr gutes OC Potential. Die Blackout haben wohl die billigen Hynix?
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.129
Mhm ... unter 2x 16GB kommt mir nichts in den PC und da siehts echt mau aus... entweder stimmen die Timings etc. nicht, oder der Preis ist unterirdisch. Naja ... "mau mau" trifft es dann eher.
 

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.280
Ich will genau sowas als 2x32GB mit 4400Mhz CL18....
 

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
679
Das die Zeit von 8GB Einzelsticks nahezu abgelaufen ist ist noch nicht überall angekommen.
 

ZeroCoolRiddler

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.459
Die 4000 u. 4133 Kits haben sicherlich Hynix CJR verbaut, das 4400 Kit könnte auch Micron Rev E sein.

@t3chn0
Mit OC geht's, aber so gebinnt wird schwer.
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.183
Die Taktraten und dazugehörigen Timings sind ja schon recht beachtlich, aber dass der geneigte Spieler auf ComputerBase immer so vernarrt ist und glaubt, es sei sinnvoll, 130 Euro für ein RAM-Kit gegenüber eines "human" getakteteren 50 Euro-Kits auszugeben, amüsiert mich immer wieder.

Am Besten noch mit Mittelklasse-Grafikkarte, wo eine Mehrinvestition der 80 Euro deutlich sinnvoller gewesen wäre.

Anders sieht es natürlich aus, wenn sowieso schon ein i9 10900k oder ein R9 3950x am Werkeln ist, am Besten gepaart mit einer 2080ti. Ja, in dem Fall kann man auch 300 Euro in den RAM versenken. Andernfalls: Lieber 100 Euro mehr in die GPU als in den RAM, sofern dieser sich in einem humanen Bereich befindet (16-32GB und 3200-3600 MHz Takt bei CL16-18)
 
Top