Debian Befehle editieren

Luck0rse3n

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
27
Hi Leute,

habe neulich gesehen das jemand unter einem Debian 6.0 seine eigenen Befehle verwendet.
Er meinte es gäbe irgendwo eine config wo man das alles einstellen könnte.
Leider kann ich ihn nicht mehr erreichen und fragen wie diese heist oder wo sie abgelegt ist.

Hat von euch jemand eine Idee?

also als Bsp., dass man "reboot" durch "neustart" ersetzt (mal vereinfacht ;) )

LG
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.125
Du kannst dir cygwin installieren und in den PATH mit einbinden, dann hast du schonmal alle Unix Commands auch unter Windows.

Inwiefern es dann auch eine bash gibt weiß ich allerdings nicht.

Eine zweite Moeglichkeit sind .bat Dateien.

Schreibe einfach den gewuenschten Befehl / Befehlfolge dort hinein und speichere die Datei dort, wo sie vom System gefunden wird.

Zum Beispiel eine feierabend.bat mit dem Inhalt "shutdown.exe -s -t0"

Dann ruftst du nur noch "feierabend" auf und der Rechner faehrt runter.
 

Luck0rse3n

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
27
Geht fast genauso:

doskey deinbefehl=richtigerbefehl parameter

kannst dann auch doskey in alias umwandeln:

doskey alias=doskey $*

und dann z.B.


alias zu=exit


und Danke an Kampfferkel ;)
Ergänzung ()

Saxn Paule hast auch recht mit den Batchdateien aber diese solltest du dann entweder ins Verzeichnis system32 legen (um über "ausführen" darauf zuzugreifen) oder du must zu dem Verzeichnis navigieren wo die batch Datei liegt (cmd)...

so jetzt aber
"Feierabend" :D

LG
 
Top