[Debian] Nach Kernel update - wie eth0 laden beim booten?

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
Guden!

habe vorgestern erstma ´nen komplett Update gefahren:

Von Woody mit Kernel 2.4.28 auf

Sarge mit 2.6.8-2

habe dies per apt-get install gemacht! Grub soweit angepasst, bootet auch den richtigen Kernel.

uname -a gibt den 2.6.8 Kernel an.

nun muß ich nach jedem Start die Realtek Karte per modprobe 8139too einbinden +
muß mit ifconfig eth0 192.168.1.5 netmask 255.255.255.0 der NW Karte ne IP zuweisen...

wo muss ich das eintragen damit es nach´m booten automatisch geladen wird?

und wo kann ich des Gateway + DNS addy eintragen um mit dem 2.6.8 Kernel auch ins Netz zu kommen?
bzw. übernimmt der die Daten nicht von dem 2.4.x kernel?

btw die 2.4.x install funzt immer noch 1a... Habe alles in einer Partition...
boote entweder den 2.4 Kernel oder den 2.6.8 - das gibt doch keine Probs? :freak:
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Kernelmodule:

/etc/modules

Netzwerkkonfigurations:

/etc/network/interfaces

Beispiel:
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.2.2
netmask 255.255.255.0
network 192.168.2.0
broadcast 192.168.2.255
gateway 192.168.2.1
# dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
dns-nameservers 194.25.2.129
dns-search Wichern

mfg
 

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
Hi!

ich komme nicht weiter

/etc/network/interfaces ist bzw. war schon wie beschrieben

wenn ich in /etc/modules modprobe 8139too eintrage bringt das nix... :(

habe grade mal die boot logfiles gecheckt:

Code:
Loaded 27380 symbols from /boot/System.map-2.6.8-2-686
No module symbols loaded - kernel modules not enabled.

sollte da der Fehler sein?
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Zitat von LuxSkywalker:
Hi!

ich komme nicht weiter

/etc/network/interfaces ist bzw. war schon wie beschrieben

wenn ich in /etc/modules modprobe 8139too eintrage bringt das nix... :(

habe grade mal die boot logfiles gecheckt:

Code:
Loaded 27380 symbols from /boot/System.map-2.6.8-2-686
No module symbols loaded - kernel modules not enabled.

sollte da der Fehler sein?

sieht so aus als hättest du garkeine modulle beim kernel compilieren gebaut ( make modules_install vergessen?).
 

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
:D

voll vergessen... wie kann ich das jetzt noch beheben?
 

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
*shy*

hab ich doch auch... :baby_alt:

habsch wohl was übersehn ;)

thx!


/edit

habe wohl mächtig viel übersehn... :evillol:

bin grade dabei nach dieser anleitung nen eigenen Kernel zu backen... :cool_alt:

mal schaun wie weit ich da komme...
 
Zuletzt bearbeitet:

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
Jau!

hat alles soweit 1a geklappt!

eigener Kernel funzt super - nur ists normal, das mein "neuer" kernel ca. 2mb grösser ist als der 2.4 ?

obwohl ich mit menuconfig alles rausgenommen hab was ich nicht brauchte?

k, paar sachen habsch kein plan gehabt, also so gelassen, bzw vorgabe nicht geändert... vorgabe = config-2.4er Kernel

:)
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
uff, das klingt absolut nicht normal. mein kernel(und der ist sicher nicht besonders gut optimiert, ich nutze aber praktisch keine module) ist kaum größer als 2mb. wie groß is denn deiner genau? ich vermute mal du hast die debug symbole drin gelassen. weiß jetz ausm kopf auber auchnet wie man die ausschaltet(vermutlich irgenendwo bei kernel hacking mit dabei).

fals dein kernel aber auch "nur" so leicht über 2mb hat und dein 2.4er sehr viel kleiner war(nur ein paar kb?) dann könnte das auch daran liegen das debian im standard kernel praktisch alles in extra modulen hat. so ein kernel sollte schon deutlich kleiner sein, wobei ja dann die module nachgeladen werden(bringt vom speicherverbrauch also auch keinen vorteil). allerdings hab ich keine ahnung wie klein so ein kleiner dann wirklich wäre :p.
 

aki

~amd64
Moderator
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.703
tatsächlich 2MB größer als 2.4, oder insgesamt 2MB?
für mich sind 2MB schon groß :) meiner bringt nur 1.3MB auf die waage.
man muss sich schon etwas zeit lassen und eventuell die ein oder andere beschreibung durchlesen um zu entscheiden, was raus kann und was nicht :) pimp my kernel :D

naja, solange alles läuft wie es soll ist es wohl ok
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Zitat von aki:
tatsächlich 2MB größer als 2.4, oder insgesamt 2MB?
für mich sind 2MB schon groß :) meiner bringt nur 1.3MB auf die waage.
man muss sich schon etwas zeit lassen und eventuell die ein oder andere beschreibung durchlesen um zu entscheiden, was raus kann und was nicht :) pimp my kernel :D

naja, solange alles läuft wie es soll ist es wohl ok

Ja, dass stimmt schon. Aber ich habe einen Universalkernel fuer meine 3 Rechner, dem Notebook und der Kiste meines Bruders. Daher sind noch ein paar extra Treiber enthalten. Sonst wuerde ich sicher auch auf 1,3MB kommen.

Koennen ja mal ein wettbewerb starten, wer es schafft einen Kernel unter 1MB zu bauen, der dennoch laeuft. :-)

mfg
 

aki

~amd64
Moderator
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.703
das ist im grunde alles eine frage der hardware :) das macht den vergleich dann natürlich nicht ganz so einfach. naja, schaun wir mal ;)

@LuxSkywalker
am besten guckst du nochmal alles durch. in kde oder gnome einloggen und dann make xconfig benutzen anstatt menuconfig, dann hast du eine nette gui und kannst dir bequem die beschreibungen der module durchlesen und entscheiden, ob du den kram brauchst oder nicht. eine 2.4er config ist für einen 2.6er kernel eventuell auch nicht optimal :)
 

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
317
ui ui ui... ich hannes hätte mal bessa hinschaun solln... habe mich mit den vielen stellen vertan :freak:

*gg

kommando zurück! neuer Kernel ist nicht 2mb grösser sondern nur knapp 200Kb :freaky:

2.4er Standard = 1234kb zu

2.6er Eigenbau = 1380kb ;)

@ marcel

ich bin froh, das mein erster Kernel lüppt - mit Wettbewerb brauch ich mir imho keinen kopf machen... mehr n00b als amatuer :cool_alt:

@ aki

xconfig wird net funzen... reine konsole nicht mal graka drinne :D

und btw. das wird bestimmt nicht der letzte "optimierte" Kernel bleiben...
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
da würde mich jetz aber echt mal interessieren ob ihr alle soviele module nutzt oder ob mein kernel wirklich so groß ist? ich hab da eigentlich auch nur kram drin den ich brauche (nichtmal ext3 is drin). das einzige modul das ich hab is vom ati treiber.
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
da würde mich jetz aber echt mal interessieren ob ihr alle soviele module nutzt oder ob mein kernel wirklich so groß ist? ich hab da eigentlich auch nur kram drin den ich brauche (nichtmal ext3 is drin). das einzige modul das ich hab is vom ati treiber.

http://marcelcedric.net/~marcel/Kernel/config-2.4.29-Workstation
http://marcelcedric.net/~marcel/Kernel/config-2.6.10-ACER1501LC
http://marcelcedric.net/~marcel/Kernel/config-2.6.11-workstation


Guck nach. *g*

mfg
 
Top