News Dell überzeugt im Geschäftsjahr 2005

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Kürzlich legte mit Dell der Marktführer in Sachen Komplett-PCs seinen Bericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005 vor. Aufgrund von verstärkter Auslandsnachfrage kann das Unternehmen satte Wachstumsraten vorweisen.

Zur News: Dell überzeugt im Geschäftsjahr 2005
 

Nakai

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
122
Wer kauft bei Dell?
Die Pcs sind viel zu überteuert und dennoch kaum schneller.
Naja Dell hat billige Officepcs, und zurzeit keine schlechten Notebooks...

mfg Nakai
 

domian

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
850
@ 4


Hauptsächlich Unternehmen kaufen bei Dell! Die bekommen gute Preise und der Support für die Unternehmen stimmt. Ausserdem gleicht ein PC dem anderen. Das ist für die Administratoren großer Firmen eine Erleichterung.

Gruss
 
B

brainscan

Gast
Die Dell-Werbepolitik geht mir aufn Henker: In jeder PC-Zeitschrift und in anderen Magazinen steckt die Dell-Broschüre. Hinzu kommen Inserate in Zeitungen. Die haben das wohl nötig :rolleyes:
 

MrBlackPearl

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
70
Kein Wunder bei diesen Preisen für Privatanwender!
Doch für Unternehmen ist Dell sehr interassant
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
Also was die notebooks u.s.w. angeht sag ich mal soviel hersteller wie Fujitsu Siemens Acer oder Asus haben da ein weit besseres Preis-Leistungs-Verhältniss als Dell. Der große Vorteil ist wirklich der das die Massen von günstigen identischen PC's liefern, die noch einiger maßen guten Support erfahren. Das hier in dem Forum keiner einen Dellrechner kauft ist mir klar, die einzigen OEM-Produkte die die User aus diesem Forum kaufen werden sind Notebooks, da da der Eigenbau schwierig ist. Jeder der sich seinen Rechner selber zusammenbaut wird einen besser abgestimmten, schnelleren und billigeren Rechner haben als dies möglich wär wenn von Dell und Co gebaut wird, mal abgesehen davon das die Rechner so um einiges individueller sind(ich sage nur Modding) als die in einem so schönen billigen OEM-Gehäuse wohnenden Geräte.
 

bdb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.177
"einiger massen guten support" ich weiss net ob du schonmal was bei dell geordert hast ... der support ist erstklassig, gerade wenns mal probleme gibt, so schnell tauscht dir keine andere firma ein gerät aus!

desweiteren sind verarbeitung und qualität der materialien auch erstklassig ... man kann mein dell laptop überhaupt nicht mit dem acer vergleichen das ich vorher hatte, das dell ist um einiges besser verarbeitet ... da liegen welten dazwischen ...

es gibt genug leute die sich nicht mit dem zusammenbau von pc beschäftigen wollen und können, und gerade diese zielgruppe legt viel wert auf guten support ... und genau in dieser zielgruppe ist dell einer der besten anbieter...

in sachen high end laptops geht sowieso nix amxps und am 9400er vorbei... gerade der 9400er ist zur zeit konkurenzlos ...
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
Rein zufällig haben wir auch einige Dell-Rechner auf arbeit, der Support ist OK aber was das kostet und vorallem die Serviceverträge, da fass ich mich echt an den Kopf, aber Vaterstaat zahlt ja kein Problem
 

Spielkind

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
6.132
Stimmt die Qualität von Dell überzeugt. Hatte selbst mal einen. Aber neben der Orientierung auf den Geschäftskundenmarkt, hinkt, meiner Meinung nach, die Ausrichtung für den Privatkunden hinterher. Eine Bekannte von mir kaufte, wegen des augenscheinlich guten Supports, bei Dell... Mädchen eben und wurde bei Reklamationen (fehlerhafte RecoveryCD; falsche Rechner- Konfguration) abgespeisst, hingehalten und gegängelt. Letztlich reparierte ich den PC durch und kaufte eine OEM- CD von Windows nach. Teurer Spaß.

Daneben lese ich mit Schadenfreude die nicht enden wollenden Gerüchte, das Dell, neben Intel CPU's auch AMD's einsetzen will. Ich kann mich noch gut erinnern, als aus der Dell regelmäßige Treueschwüre für Intel leistete. Wäre der Kunde net so wichtig, sollte AMD verhindern, das deren Nobel- CPU's in Dellrechnern rechnen. Sollen die doch hinterherschnecken :D
 

CadillacFan77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
426
also mich überzeugt Dell-Qualität überhaupt nicht!

Habe ein Latitude D600. Die Verarbeitung ist ja wohl ein Witz, genauso wie das billige Plastik!! Da war selbst mein Acer besser. Mein aktuelles BenQ sowieso und zum IBM, welches ich vorher hatte, liegen nicht nur Welten, sonder Galaxien!

Ich hatte in 8 Monaten 6 Defekte. Das Gehäuse sieht nach einem Jahr bei 80% Nutzung am Schreibtisch aus, als wäre es 10 Jahre alt.


Das Display ist auch ein Witz (aber ein schlechter), das wackelt nur schon wenn ne Fliege vorbei fliegt....


Der Support ist für Businesskunden sehr gut (die werden auch genügen Übung haben...), als Privatperson bist Du meistens der Gearschte.


Gruss
CF77
 

totalflow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
435
Einmal Dell, immer Dell!

Und das ganze mache ich jetzt schon seit 2002

Super Systeme, Pixelfehlerfreie TFTs und preiswert ohne Ende, man muß allerdings ein paar Dinge berücksichtigen.

Das ist:

- immer nur kaufen zum Aktionspreis
- grundsätzlich nur die Standardkonfigurationen wählen
- immer nur den einjährigen Abholservice buchen
- ab und zu bei www.discounftfan.de vorbeischauen, da werden die Schnapperpreise angekündigt
- beim Dell Newsletter anmelden
 

XXXLBurger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
322
Nie wieder Dell

schlechter Kundenservice.
Abzocke beim Versand und bei der Garantie
 

totalflow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
435
Zitat von XXXLBurger:
schlechter Kundenservice.
Abzocke beim Versand und bei der Garantie

Merkwürdig,

ich habe bisher alle meine bestellten Systeme und TFTs als Privatkunde kostenfrei nach Hause bekommen!

Und die Garantie habe ich bisher auch nicht benötigt!

Der Kundenservice ist wirklich schlecht zu verstehen und die Mails sind manchmal ein bischen Osteuropäisch ausgerichtet!

Aber das scheint ja auch bei anderen aus Kostengründen Standard zu werden !
 
H

Homeless

Gast
Kann auch nicht über Dell klagen, ich habe einen TFT gekauft. Der erste war defekt, da haben die einen neuen bauen lassen. Ich war jederzeit über den Status informiert.

Der zweite hatte nach einger Zeit eine Macke und ist innerhalb von 24 Stunden ausgetauscht worden.
 

Smash

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.307
Mein freund hat seinen PC bei DELL gekauft.... 1900 Euro :stock:
Für einen D830, eine GTX und 2 GB Ram.

Zum Support:

Keiner nimmt einen langen Support, da man genau an dieser Stelle spart.

Qualität ist natürlich gut, aber ein selbst zusammen gebauter PC ist noch das Beste.

@totalflow

Was hat denn dein Sys. gekostet?
 

CadillacFan77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
426
@Homeless

Wenn ich mir einen TFT kaufe, der dann gleich kaputt geht, ich einen neuen bekomme und der auch wieder defekt geht, habe ich das letzte mal dort bestellt........
 

k.stephans

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
188
Dell ist soweit ok, so lange man keinen Support haben möchte und wenn, dann sollte man Ungarisch reden, damit man die Supportler auch in ihrer Muttersprache beschimpfen kann!
Manchmal haben sie sogar Schnäppchen, aber als Privatperson würde ich dort wahrscheinlich nicht mehr einkaufen.
 

aggitron

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.062
unverständlich wie jemand der unverschämte 75€ versand kosten haben will, marktführer seien kann.
der service ist auch nur mittelmaß.
allerdings muß man zugeben das die qualität und verarbeitung der produkte sich auf sehr hohem niveau befinden.

gruß
aggitron
 

loki020677

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
55
Also,

ich hab mir einen Dell-PC gekauft und bin zufrieden. Der Support läuft gut, ist in deutsch und auch ziehmlich schnell.

Vom Preis her kann ich mich auch nicht beschweren: D830, 2GB Ram, 500GB Platte und ne 6800er Grafikkarte. Das alles für 1300€. Lieferkosten gabs auch keine. Sogar noch nen Drucker geschenkt (billiger Tintenstrahler den ich für 50€ verkauft habe)
Weder MediaMarkt noch ein anderer Händler konnten mir ein besseres (od. gleichwertiges) Angebot machen.

Selbst zusammenbauen ist zwar individueller, aber Probleme mit einzelnen Komponenten will ich da auch keine haben, da schiebt dann jeder Hersteller die Schuld auf den Anderen!

Fazit: Kann Dell-PCs nur empfehlen!
 
Top