"Der Ursprung aller Schweine sind die Juden" - Massentöten von Schweinen in Ägypten

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Mc-Flurry

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.336
Ägypten lässt derzeit über 350.000 Schweine Töten, um sich vor der irrtümlich als "Schweinegrippe" bezeichneten Influenza zu schützen. Doch, in Ägypten gab es doch keinen einzigen Fall der "Schweinegrippe"?!

Ein muslimisch geistlicher Scheich stellte vor knapp 2 Wochen in einer Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) fest: “Der Ursprung aller Schweine in der Welt sind die Juden, die von Allah verflucht wurden.”

Grausam ist die Art und Weise in der dort zur Zeit die Schweine vernichtet werden. Lebendig werden sie mit Baggern auf Kipplaster geschüttet, teilweise vorher noch aufgeschlitzt und dann in die Wüste gefahren wo sie mit Chemikalien überschüttet und in Löcher gekippt werden.

Ein Fernsehsender veröffentlichte schockierende Videos zu diesen Massenschlachtungen:

Video 1
Video 2


Auch interessant: Das ZDF zeigte am 19.05. im Heute-Journal einen Beitrag zu diesem Thema mit ausschnitten aus den Videos. Heute ist im Heute-Journal vom 19.05. welches man sich in der ZDF-Mediathek anschauen kann nichtsmehr von diesem Beitrag zu sehen, lediglich ganz am Anfang die Schlagzeile.

Eine Meinung darüber kann sich jeder selber Bilden, ich bin jedenfalls schockiert.

Ich will mit diesem Post auf dieses Thema aufmerksam machen, da es wenn man die Views der Videos betrachtet noch recht unbekannt zu sein scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.609
Die Aussage ist ja wohl, schon Abartig wenn mann das so sagen kann.

Und wenn mann sieht wie die mit den armen Tieren umgehen finde ich furchtbar, das muss heutzutage nicht sein aber andere Länder andere (Un)Sitten, glaube sowas kann mann auch anders lösen. Tierquälerrei im höchsten Maße.


Binn mal gespannt wan der Thred geclosed wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.609
Na da hast du sicher Recht die Überschrifft ist nur recht reisserisch gewählt, aber schau mal bei Japan und Delphinen nach die sind keinen deut besser, das ist das heftigste was ich biss jetzt gesehen habe.

zb: Aufgeschnittener noch lebender Delphin am Auto angebunden und zur verarbeitung gescheift..... das langt einem auch ne Zeit lang aber die essen die Delphine anscheinend oder weiß der Geier, gutheisen kann mann beides auf keinen fall, ich glaube mann darf Tiere/Lebewesen nicht so behandeln.

Das 2te Vid wurde ja von Youtube schon entfernt will garnicht wissen was da zu sehen war.
up: axo anmelden will ich mich da erst ned.
 
Zuletzt bearbeitet:

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Für das zweite Video musst du bei YouTube angemeldet sein... Man sieht es nur mit der Überprüfung deines Alters. Ganz schön harter Tobak... Wenn sie zumindest die Tiere schnell töten würden, aber nein... Ich sag mal jetzt nichts weiter dazu...
 

Adam_Smith

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.548
Ähmmm ... Schweinegrippe = ganz normale Influenza ...
Wer das durch all den Hype noch nicht heraus gehört hat, muss schon recht betriebsblind sein ...

Allerdings muss ich im gleichen Atemzug auch feststellen, dass die Threaderstellung recht einseitig ist. Es wird suggeriert, dass die Tötung von Schweinen in Ägypten und die ausgesprochene Fatwa in direktem Zusammenhang zueinander stehen. Der Beleg dafür wird allerdings nicht erbracht ...

In der islamischen Welt ist es momentan leider so, dass scheinbar viele Scheichs, etc. mit ein bisschen Einfluss sich berufen fühlen eine Fatwa auszusprechen.

Damit sprechen sie aber keinesfalls für den Islam.
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Massenschlachtungen sind immer eine grausame Angelegenheit. Jeden Monat wirst du zudem eine Beitrag im Fernsehen finden, wo sich Tierquälerei in abscheulichen Bildern manifestiert.

Leider wird überhaupt nicht auf die Hintergründe eingegangen oder sich für ein Thema entschieden. Stattdessen nur für plakative Bilder, Aussagen, Überschriften. Auch wurde bereits richtig gesagt, dass die Aussage mit der Schlachtung nichts zu tun hat und das ist selbst beim genauen Lesen durchaus offensichtlich.

Da Schweine im Islam als unrein gelten (und sich ganz prima für eine religiöse Beleidigung eignen) und entsprechend von der Mehrheit der Ägypter nicht verspeist wird (was nebenbei ja auch auf das Judentum zutrifft, dort gelten Schweine ja nicht als kosher), ist die Schweinegrippe sicherlich kein unwillkommener Anlass für solche Maßnahmen. Mittlerweile wurde wohl aber auch der Bezug zurückgenommen und als "allgemeine Gesundheitsmaßnahme" bezeichnet.

Letztendlich also auch eine Auseinandersetzung zwischen der christlichen Minderheit (die diese Schweine für den Verzehr züchten) und der islamischen Regierung. http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/zusammenstoesse_in_aegypten_wegen_massenschlachtung_von_schweinen__1.2492870.html

Und auf dieser Basis wäre eine sachliche Eröffnung möglich. So lässt sie sich zwischen Effekthascherei und falschen Voraussetzungen einfach schwer finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top