News Deutscher Zukunftspreis: Forscher-Team um Zeiss gewinnt für EUV-Lithografie

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.923

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
609
Gratulation an das Team, EUV wird ja auch immer wichtiger.
Boar das Bild: krass viele Kabel. :D
ist mit 250.000 Euro dotiert. Das Preisgeld spenden ZEISS und TRUMPF für gemeinnützige Zwecke.
Das ist auch nett, das Geld werden die aber auch nicht nötig haben wenn man immer wieder hier liest wieviel Machinen ASML ausliefert. MFG Piet
 

Endless Storm

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.084

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
609
@Weyoun 3 mal darfst du raten an wen die Preisträger ihre Technik für EUV Anlagen ausliefern. ;) MFG Piet
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.429
In Deutschland entwickelt, aber Geld wird damit im Ausland (Niederlande) gemacht. Trotzdem Glückwunsch an die Forscher..
 

DerDoJo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
531
In Deutschland entwickelt, aber Geld wird damit im Ausland (Niederlande) gemacht. Trotzdem Glückwunsch an die Forscher..
In den Niederlanden wird der Kram zusammengefügt, ja. Aber Zeiss und Trumpf liefern die Komponenten und werden das sicher nicht zum Selbstkostenpreis tun ;) Vor allem, da auch da ASML keine alternativen Lieferanten für die Komponenten hat.
Die Geschichte wird auch für Zeiss und Trumpf in Deutschland hoch lukrativ sein.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.033
Glückwunsch!
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.334
Was Trumpf, Zeiss und ASML entwickelt haben, ist aus meiner Sicht komplexer als bemannte Raumfahrt und beeindruckender als alle bisherigen "Weltwunder". Einen nicht sichtbaren Zinntropfen im freien Fall mit gezielten Photonen zu beschießen, um Licht mit extrem kurzer Welle zu erzeugen, ist irrwitzig. EInen Spiegel zu bauen, der bei einer Größe von Deutschland eine max. Höhenabweichung von 0,5mm hätte, dass ist im Grunde "Alien-Technologie". Je mehr man darüber erfährt, desto verrückter wird es. Allein die Klimatisierung! Temperaturabweichung muss unter 0,0005°C liegen. Das ist surreal.
 

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.132
Das Bild im Hintergrund ist auch eher ein Testaufbau zum basteln, da müssen die Kabel frei liegen. In Wahrheit sind in dieser Industrie sämtliche Maschinen verschieden große graue Kisten wo draußen dran steht was es ist :D

Wissenschaftlich ist das Thema ganz großes Kino, schön dass unsere Einrichtungen hier Weltspitze sind.

Stupides Kopieren funktioniert hier übrigens auch nicht, die Maschine ist so komplex dass sie ohne entsprechende Einstellung nicht funktioniert selbst wenn man es schaffen würde den Aufbau 1:1 nachzubauen.

Derartige Geräte sind immer mehr als die Summe ihrer Teile
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.334
In einem Interview wurde in BEteriligter gefragt, ob er keine Angst davor habe, die Chinesen könnten das kopieren, Der Mensch hat kurz glacht und dann nur gesagt: "nein". Finde es leider nicht mehr.

Auch verrückt: Die wussten schon vor über 20 Jahren, dass wir heute an die Grenzen kommen aufgrund der Lichtwellenlänge und "wir" eine neue, extrem kurzwellige Lichtquelle brauchen. 20 Jahre haben die an ihrer "Glühbirne" geforscht und sind "pünktlich" fertig geworden. Moorsches Law ist auch beeindruckend.
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.334

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.584
In Deutschland entwickelt, aber Geld wird damit im Ausland (Niederlande) gemacht.

Da darf man sich jetzt streiten, wie wo wann wer was verdient.

https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Zeiss_SMT

" Im November 2016 erwarb das niederländische Unternehmen ASML für rund eine Milliarde Euro 24,9 Prozent der Carl Zeiss SMT GmbH. "

So ist die Welt.

Die aus Jena durften sich 40 Jahre nicht beschweren, dass mit ihren Entwicklungen ein "Republikflüchtling" dicke Kohle im "Westen" gemacht hat.

Shit happens.

mfg
 
Top