News Devolo Magic: Neue Powerline-Geräte erweitern das Netzwerk

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
640
Nur schlechte Erfahrungen... Sowohl Devolo als auch Fritz!... von den 500Mbit oder 1GBit kommen in der Regel nur Bruchteile an sobald die Entfernung mal etwas größer ist oder das Stromnetz nicht das neuste.

Viel schlimmer finde ich aber, dass die Dinger eben nicht zwingend am Hausanschluss (Strom) Schluss machen. Ich habe schon erfolgreich (wenn auch unabsichtlich) meine Devolo mit dem Nachbar in der anderen Doppelhaus Hälfte gekoppelt.

Kann einfach nichts gutes über die Dinger sagen, außer, dass sie eine prima Notlösung sind.
 

g0dy

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
155
Vor zwei Wochen 2 „Dlans“ (Devolo) eingesteckt, kaum war die FritzBox via LAN verbunden war mein komplettes Netzwerk unbrauchbar :/
 

oulay

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
25
Naja dafür macht Devolo überhaupt kein Hantier wenn man die Dinger zurückschicken will.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.158
Sehe ich das richtig oder bauen die (mal wieder) die Durchgangssteckdose in den Adapter ohne WLAN? Warum bauen die nicht einen Adapter mit drei LAN-Anschlüssen, Durchgangssteckdose und WLAN? Ich würde nur zwei Adapter anbieten. LAN, Durchgangssteckdose und LAN, WLAN, Durchgangssteckdose.
 

Nitr0up3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
272
Wenn es mehr als 100MBit sein sollen, muss ein Kabel gelegt werden. Oder man hat einen 5Ghz AP mit Sichtverbindung. Sind die Geschwindigkeitsansprüche nicht so hoch, ist es ganz brauchbar.
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
90
Wie viel kommen von den angegebenen 2.400 Mbps noch netto über Powerline an? Hat da wer Erfahrungen?
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
640
Wie viel kommen von den angegebenen 2.400 Mbps noch netto über Powerline an? Hat da wer Erfahrungen?
Also ich hatte sowohl von Devolo als auch von Fritz! die 500MBit Variante. Von einem Zimmer ins nebenan liegende weil ich kein Loch bohren wollte. Von meiner 200Mbit Internet Leitung kamen dort noch knappe 100Mbit an. Auf diese Distanz kann ich solche Störungen oder 400Mbit Overhead eigentlich ausschließen.

Ich kann nur abraten, nur wenns garnicht anders geht.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.158
Edit @onetwoxx: Guter Link. 🙂
Wie viel kommen von den angegebenen 2.400 Mbps noch netto über Powerline an? Hat da wer Erfahrungen?
Laut dem schaffen die 1200er auf einer 0-Meter Testleitung 364 MBit/s, die 2400er 243 MBit/s. (Also sogar weniger.)
In deren Testwohnung sind es im Mittel 61 MBit/s (Magic 1), 106 MBit/s (Magic 2) und 82 MBit/s (1200+).
Wer schnelle Internetanschlüsse oder gar ein NAS verteilen möchte, braucht LAN-Kabel.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
640

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.793
Da gibt es jede Menge Erfahrungen, die sind aber immer individuell. Das gibt es schon Unterschiede bei zwei nebeneinander liegenden Steckdosen.
Insofern bleibt das Fazit bei Dlan immer: Selber testen.

Ich fahre im Wohnzimmer mit einem Gigagate z.B. besser als mit einer Dlan Lösung. Ansonsten habe ich aber auch durch die halbe Wohnung ein Kabel ins Büro gezogen. Merke aber in letzter Zeit immer mal wieder das bestimmte Ecken in der Wohnung mit bestimmten Geräten beschissene Wlan Abdeckung habe. Die Switch hat dabei die meisten Probleme. Was auch immer da verbaut ist, es ist Schrott ;)
Ich könnte mir aber vorstellen mit so einer Lösung wie hier das Wlan zu erweitern. Die Fritzbox alleine scheint da eher mäßige Ergebnisse zu liefern bei mir. Bei Wlan brauche ich auch keine 200 Mbit.
 

bender_

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.783
Danke @onetwoxx
Nette, aufschlussreiche Übersicht :daumen:
 

L4m3r

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
34
Wie viel kommen von den angegebenen 2.400 Mbps noch netto über Powerline an? Hat da wer Erfahrungen?
Ich habe bei der Neuverkabelung meines Hauses bewusst auf das Hutschienenmodell gesetzt. Das sitzt nun im Zählerschrank im Keller via LAN-Kabel. So ist jede Steckdose im Haus ein potenzieller LAN-Port.
Habe 100 Mbit von Vodafone per Kabel anliegen.
Am PC kommen effektiv ca. 70 - 80 MBIT an (Download ca. 8 MB/s). Je nach "Belastung" des Stromnetzes.
FireTV und Netflix streamen via PLC auch alles sauber.
Garage ca. 15m entfernt -> PLC Adapter in Steckdose -> gleiche Ergebnisse wie am PC.
Ping ist mit rund. 20 ms auch sehr gut.

Bin sehr zufrieden muss ich offen gestehen.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
640
Ich habe bei der Neuverkabelung meines Hauses bewusst auf das Hutschienenmodell gesetzt. Das sitzt nun im Zählerschrank im Keller via LAN-Kabel. So ist jede Steckdose im Haus ein potenzieller LAN-Port.
Habe 100 Mbit von Vodafone per Kabel anliegen.
Am PC kommen effektiv ca. 70 - 80 MBIT an (Download ca. 8 MB/s). Je nach "Belastung" des Stromnetzes.
FireTV und Netflix streamen via PLC auch alles sauber.
Garage ca. 15m entfernt -> PLC Adapter in Steckdose -> gleiche Ergebnisse wie am PC.
Ping ist mit rund. 20 ms auch sehr gut.

Bin sehr zufrieden muss ich offen gestehen.
Wie viele Personen nutzen das im Haushalt gleichzeitig ? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass da alle parallel die gleiche Leistung im internen Netzwerk haben. Das das Internet irgendwann in die Knie geht ist klar...
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.426
DLAN muss man halt selber ausprobieren, ich habe schlechte Erfahrungen gemacht, aber auch gute. Bei uns vom Keller in den 1.Stock kommen 300Mbit an, das ist ein guter Wert für meine 5Jahre alten 500Mbit Geräte.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.725
Könntet ihr das Magic2-Kit bitte mal auf Nettodurchsatz bei euch im Büro testen?
Gibt viel zu wenig Testsd dazu.

MfG
 

tranc3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
441
Mal ernst gefragt verstehen manche nicht den Sinn solcher Geräte?
Da geht es nicht drum die 200er Leitung oder mehr von Punkt A 1:1 am Punkt B zu haben. Sondern das man einfach ohne Wände bohren sein Internetzugang in der ganzen Wohnung/Haus hat.
Ich nutze 4 solcher Dlan in der Wohnung um in jedem Raum Kabel anschließen zu können. Das Haus ist über 50 Jahre alt und was soll ich sagen es läuft 1a.
Ich habe noch nicht einmal die neusten, sondern nur die 550er Duo Geräte wo eh nur 100er LAN Ports dran sind.
Und selbst mit denen wird mir in der Programmübersicht angezeigt das 250-400 hier ohne Probleme möglich wären, wenn ich auf neuere upgraden würde.
Sky Go, Netflix oder Prime laufen ohne Probleme darüber auch in UHD und auch das Spielen der PS4 macht null zicken.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
640
DLAN muss man halt selber ausprobieren, ich habe schlechte Erfahrungen gemacht, aber auch gute. Bei uns vom Keller in den 1.Stock kommen 300Mbit an, das ist ein guter Wert für meine 5Jahre alten 500Mbit Geräte.
Naja, wenn man bedenkt, dass das Kabel dazwischen im Idealfall keine 3 Meter lang ist find ich das nicht mehr so toll. Und selbst wenn es länger ist... es bleibt die Tatsache, dass 500 MBit beworben sind und fast die Hälfte fehlt :)
 
Top