Die aktuellen Teufel-Systeme sind teuer und haben kaum Leistung - warum?

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
571
#1
Ich habe mal ein bisschen auf der Teufel-Webseite nach neuen Systemen geschaut, da die Concept E Magnum schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Ich weiß, dass die reine Sinus-Wattleistung keine Aussage über die Tonqualität trifft.

Aber früher gab's die Concept E Magnum Power Edition für schlappe 159 € mit einem Subwoofer-Verstärker bei 300 Watt Sinus.

Jetzt bekommt man für 400 € wieder das Consono 35 mit lächerlichen 125 Watt Sinus.

Und, ja, selbstverständlich macht das einen Unterschied ab einer gewissen Lautstärke.

Warum? :confused: Ist jemand zufällig hier mal umgestiegen von der guten alten Concept E auf ein neues System?
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.745
#2
Klingt doof, aber 300W sind kaum mehr als 125W. Du musst da in einer exponentiellen Skale rechnen. Eine Verdopplung der elektrischen Leistung bringt +3db. 10db entsprechen ungefähr einer doppelt so laut empfundenen Wiedergabe. Der Unterschied ist also marginal. Tatsächlich betreibt man die meisten Hifi Systeme mit wenigen Watt.
 

adriatic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
108
#3
Eine Watt angabe ohne Signalart, Frequenz und Dauer ist völlig belanglos. Daher würde ich mich an den beiden
Zahlenwerten nicht alzu sehr aufhängen :-)
 

fellkater

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.593
#4
Und doch hat der TE auch Recht. Es macht sehr wohl einen Unterschied. In der Praxis kann das schon sehr auffallen.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.745
#5
@fellkater
Nicht wirklich.. Ich bezweifle, dass das 25cm Chassis da überhaupt nutzen draus ziehen könnte. Ich habe einen Class D Subwoofer AMP der reale 250W liefert und ich habe noch keinen Hifisubwoofer dran angeschlossen, der den Verstärker auch nur im Ansatz ausgenutzt hätte. Diese Zahlen sind völliger Schwachsinn.

Ich betreibe meine Anlage im Übrigen zur Zeit lediglich mit einem 15W Röhrenverstärker und es reicht um meine Nachbarn zu veranlassen böse Zettel an die Tür zu hängen. Es braucht nicht viel Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.531
#7
Richtig.
Und nicht nur, dass die Zahlen oft gelogen sind, eine reine Leistungsangabe sagt noch gar nix über den erreichbaren Pegel. Dazu kommen auch Werte wie x-max der Chassis und besonders ihr Wirkungsgrad. Letzteres ist viel wichtiger für den max. Pegel als die Leistungsangaben des Verstärkers.
 

Music Clef

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
399
#8
Hallo.

Der aktive Subwoofer stellt insgesamt 450 Watt an Musik-Ausgangsleistung und 300 Watt Sinus-Ausgangsleistung (für alle 6 Lautsprecher) zur Verfügung. Alternativ kann der Subwoofer auch als Mono-Aktivsubwoofer am AV-Receiver verwendet werden. Dann steht eine Leistung von 150 Watt (Musik) beziehungsweise 100 Watt (Sinus) bereit.
MfG

https://www.computerbase.de/2007-08/test-teufel-cem-pe-vs-logitech-z-5450-digital/5/

EDIT:

Concept E Magnum Power Edition (5.1)
40 Watt Sinus pro Kanal + 100W Sinus für den Subwoofer

Concept E DIGITAL (5.1) / Concept E 450 DIGITAL (5.1)
45 Watt Sinus pro Kanal + 150W Sinus für den Subwoofer

Ansonsten muss man dazu jetzt nichts weiter schreiben... (...).
 
Zuletzt bearbeitet:

franz123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
54
#9
Ich würde dir raten die Finger von fertig gekauften Teufel/Bose Systemen zu lassen. Wenn du dir das ganze selber zusammenstellst hast du meistens deutlich bessere ergebnisse.
Schau mal bei Nubert, Canton oder Hecto vico vorbei die machen in der Regel wirklich gute Lautsprecher
Müssen ja nicht die High end teile sein ich Persönlich habe boxen von der Nubox reihe und bin sehr Zufrieden :)
 

Mr.Blade

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
571
#10
Danke für die Erläuterungen, dann gibt es dazu wirklich nichts mehr zu sagen!

Das System verwende ich nur für den PC. Im Wohnzimmer steht natürlich etwas höherwertigeres für mich als Audioliebhaber :cool:

Gruß
Ergänzung ()

Achja, wenn jemand mal vom CEM umgestiegen auf ein neueres Teufel-System würden mich die Erfahrugen trotzdem interessieren :hammer:
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
860
#11
Teufel Bashing ist ja immer sehr beliebt, aber auch mal über den Tellerrand schauen. Die sind auch nur dem "Geiz ist geil" Trend der vergangenen Jahre gefolgt. Dabei kam dann u.A. sowas wie das Concept E Magnum PE raus. Das Ding hatte ich auch schon als Schlafzimmerbeschallung. Nicht wirklich gut, mit einem schwammigen fetten Bass und kleinen Satelliten Tröten. Aber aufwachen, wo gibt es in der Preisklasse etwas Brauchbares bei Nubert, Canton und Konsorten als 5.1 Setup? Gibts nicht und ist auch nicht vergleichbar mit einem AVR und LS Setup. Wenn man mehr Kohle in die Hand nimmt, bekommt man auch bei Teufel mittlerweile viele ansprechende Systeme je nach Hörgeschmack, nur nicht für 200 Euro. Fragt sich halt immer, was soll das System können, nur als PC Lautsprecher?
 

Mr.Blade

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
571
#12
An Präzision mangelt es vielleicht, neigt eben etwas zum Dröhnen der Kraftproll, aber der Subwoofer hat dafür auch einen beachtlichen Tiefgang. Es hängt eben auch viel von der Positionierung der Lautsprecher ab, wenn der Subwoofer auf dem Boden steht und die Satelliten in guter Sitzhöhe montiert sind, verändert sich das Klangbild natürlich immens.

Ein Samsung HT-E5500 beispielsweise, das als Komplettsystem - mit Blu-Ray-Player allerdings - mal über 300 € gekostet hat, klingt in jeder Sicht vergleichsweise schlecht.

Insofern hat man für 150 € damals preisleistungstechnisch verdammt viel bekommen, und über 11 Jahre später verrichtet der Subwoofer/Verstärker nach einmaliger Reparatur immernoch anstandslos seinen Dienst. Das gibt es heute einfach nicht mehr.

Und bevor man die Soundqualität erreicht, die Teufel bereits im unteren Preissegment bietet oder zumindest geboten hat, ist man bei Komponentensystemen nahe am vierstelligen Bereich.

Im Wohnzimmer wird gehört mit Yamaha-AS 2000 und Standlautsprechern von Fischer & Fischer. Die günstige Teufel-Anlage hört man aber trotzdem noch gerne, zumindest bei Filmen und Spielen. Und das für einen Bruchteil des Geldes.

Gruß
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.532
#13
@Mr.Blade du hast oben in deinem ersten Post einen Denk/Rechenfehler.

Das Concept E Magnum PC Set hat eine 6 Kanal Endstufe (1 Sub / 5 Sat) , das von dir verglichene Consone 35 AVR Set hat einen Mono Subwoofer für den Anschluss an den AVR. Daher auch der gravierende Unterschied in der Sinus Leistung.

Was wiederum deinen Preisvergleich damals heute angeht. Was ist seit 13 Jahren (so alt ist das erste Concept E Magnum) nicht deutlich teurer geworden? :rolleyes: ;)
 

franz123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
54
#14
Teufel Bashing ist ja immer sehr beliebt, aber auch mal über den Tellerrand schauen. Die sind auch nur dem "Geiz ist geil" Trend der vergangenen Jahre gefolgt. Dabei kam dann u.A. sowas wie das Concept E Magnum PE raus. Das Ding hatte ich auch schon als Schlafzimmerbeschallung. Nicht wirklich gut, mit einem schwammigen fetten Bass und kleinen Satelliten Tröten. Aber aufwachen, wo gibt es in der Preisklasse etwas Brauchbares bei Nubert, Canton und Konsorten als 5.1 Setup? Gibts nicht und ist auch nicht vergleichbar mit einem AVR und LS Setup. Wenn man mehr Kohle in die Hand nimmt, bekommt man auch bei Teufel mittlerweile viele ansprechende Systeme je nach Hörgeschmack, nur nicht für 200 Euro. Fragt sich halt immer, was soll das System können, nur als PC Lautsprecher?
Also ich würde ein Stereo Lautsprecher Paar immer einem kleinem 5.1 System vorziehen!

Für 400Euro kriegst du da auf jedenfall was sehr gutes zusammen was der 5.1 Variante überlegen ist
2 von denen und ein kleiner Verstärker und du hast top sound. Und dabei sieht das ganze Optisch sogar welten besser aus:
https://www.nubert.de/nubox-303/p1582/?category=6

Oder diese Yamaha lautsprecher sehen auf den ersten Blick auch vielversprechend aus ( hatte noch keine Erfahrung mit Yamaha Lautsprechern)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.531
#15
Was wiederum deinen Preisvergleich damals heute angeht. Was ist seit 13 Jahren (so alt ist das erste Concept E Magnum) nicht deutlich teurer geworden? :rolleyes: ;)
Schau Dich in der Technik-Branche doch mal um! Du bekommst fast überall entweder mehr Leistung für das gleiche Geld und/oder gleiche Leistung für erheblich weniger Geld.
Nur bei Lautsprechern sieht das z.T. anders aus.
Nehmen wir 40"-TVs als Beispiel. Heute <300,- und vor 10 Jahren noch vierstellig. In anderen Bereichen sieht es noch extremer aus.
Auch in anderen Branchen sieht man es. Importierte Lebensmittel wie z.B. exotischere Obstsorten o.ä. waren früher kaum bezahlbar und/oder nur in Feinkostläden erhältlich, heute aber in jedem Discounter für kleines Geld zu finden!
Also komm mir bitte nicht mit der Nummer "früher war alles billiger", denn das stimmt so pauschal einfach nicht, besonders wenn man die Inflation und das Lohnniveau einberechnet!

Btw.: Ich hab anno 1989 für 4MB (nicht GB!) Arbeitsspeicher noch DM 300,- bezahlt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

chris12

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.456
#16
teufel ist halt auch mit auf die billigschiene "made in china" aufgesprungen.
zu anfangszeiten waren die wirklich empfehlenswert.
ich würde heute auf z.b. nubert zurück greifen.
 

Alliyah

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
#17
Aber früher gab's die Concept E Magnum Power Edition für schlappe 159 € mit einem Subwoofer-Verstärker bei 300 Watt Sinus.

Jetzt bekommt man für 400 € wieder das Consono 35 mit lächerlichen 125 Watt Sinus.

  1. Du vergleichst ein AKTIVES System mit einem PASSIVEN System. Das ist doch etwas Sinnbefreit.
  2. Hat das somit nichts mehr mit "früher" und "heute" zu tun, wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht. Denn vergleiche doch ein aktuelles AKTIVES Surround-System von Teufel, z.B. das CONCEPT E 450 "5.1-SET", da wird mit "5.1-Verstärker mit 700 Watt im XXL-Subwoofer" geworben. Und das kleinere System hat noch einen "XL-500-Watt-Subwoofer".
  3. Sind die Werte eh alle so was von egal, solange die Rahmenbedingungen nicht genannt worden (siehe Posting von adriatic). Darüberhinaus reichen schon wenige Watt aus, um eine hohe Lautstärke zu erreichen.
  4. Schon mit nur 10 Watt pro Lautsprecher bei 2 Lautsprechern mit 87 dB/W/m Wirkungsgrad und 2 Meter Abstand erzeugt man 94.01 dB. Und das ist schon sehr laut. (Siehe: Lautsprecher: Schalldruckpegel und Verstärkerleistung)
 

Mr.Blade

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
571
#18
Dass es sich um ein passives System beim Consono handelt, macht den Preisunterschied doch nur noch bemerkenswerter.

Der Subwoofer des verlinkten Concept E ist mit einer Sinus-Wattleistung von 150 verzeichnet, was genau dem Wert des CEM spricht. Von den Broschüren-Wattzahlen war bisher in keinem einzigen Posting die Rede.

Deine beiden restlichen Anmerkungen wurden bereits genau so erörtert.

Also kurz gesagt: Korrigiere beim nächsten Mal doch bitte zuerst dein eigenes Posting im Kontext des Threads, bevor du hier mit Wörtern wie "sinnbefreit" und "Äpfel und Birnen" umherwirfst.

Gruß
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
860
#19
teufel ist halt auch mit auf die billigschiene "made in china" aufgesprungen.
zu anfangszeiten waren die wirklich empfehlenswert.
Die haben den Knall mittlerweile aber auch gehört inkl. des schlechten Rufes, den sie sich in den vergangenen Jahren mit diversen Billigsystemen eingehandelt haben.
Das Preisproblem bleibt aber, für 200 Euro wirds halt schon bei nem 2.0 Set schweirig, je nach Ansprüchen natürlich. Das geht auch bei Nubert kaum.
 

franz123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
54
#20
Das ist richtig. Aber wer Billig kauft, kauft meistens 2 mal...
Außerdem würde ich jeden gebrauchte Boxen ans Herz legen. Besonders von Firmen wie von Nubert. Die Boxen können locker über 15 Jahre perfekt laufen. Wenn man sieht dass teilweise die alte generartion für Spottpreise gebraucht verkauft werde, muss man sich das mit dem neu kaufen 2 mal überlegen...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/nubert-nubox-400-paar-front-inkl-ovp/745754456-172-1160
Die beiden bspw. Sind mit sicherheit eine Hausnummer für den Preis...
Man braucht halt noch einen kleinen Stereo verstärker
 
Top