News DirectX: Version 11.3 erscheint parallel zu DirectX 12

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.527
Microsoft hat überraschend bekannt gegeben, dass parallel zu DirectX 12 ein Update auf DirectX 11.3 veröffentlicht werden wird. DirectX 11.3 wird dieselben neuen „Rendering Features“ wie DirectX 12 bieten, nicht aber den massiv reduzierten „CPU Overhead“. Das wirft Fragen auf.

Zur News: DirectX: Version 11.3 erscheint parallel zu DirectX 12
 
"Beide neuen APIs sollen Ende 2015 veröffentlicht werden."

Schade,müssen wir wohl noch eine Weile warten.....:(
 
Also ich hoffe, dass das Ganze ordentlich und sauber gemacht wird.

Wenn Dx12 nur Windows 9 vorbehalten wird, wer wird dann Dx12 in das Spiel einbringen wollen? Richtig, Grafik Demos kurz gespielt und dann ins Eck geschmissen.

Das sollte doch Möglich sein, DX12 mit reduziertem Overhead auch für ältere Systeme (weil die Masse spricht!) einzubinden und für aktuelle Hardware laufen zu lassen.

Wenn das nur auf W9 läuft und dazu vllt nur mit entsprechenden Grafikkarten, dann muss ich mir auch keine Neue kaufen, geschweige das System, weil dann wird es die nächsten XYZ Jahre eh keinerlei Verwendung finden.

Nicht jeder kauft die dickste und neuste Grafikkarte, die Teile kosten sau viel Geld und das hat Microsoft hoffentlich im Hinterkopf, sonst kann das echt eine schleppende Entwicklung wieder mal werden.
Vorallem würde das wohl der Mantle API zu Gute kommen.
 
Das sollte doch Möglich sein, DX12 mit reduziertem Overhead auch für ältere Systeme (weil die Masse spricht!) einzubinden und für aktuelle Hardware laufen zu lassen.

Klar ginge das, aber daran sind MS nicht interessiert, sie wollen ein Alleinstellungsmerkmal für ihr neues OS liefern, da bietet sich ein neues Directx bestens für an, war mit Vista damals ja auch nicht anders, wobei da auch sehr große Unterschiede zu XP vorhanden waren die so vermutlich bei Windows 9 (oder wie es letztendlich heißen wird) nicht der Fall sein wird.

@News

Es ist zwar schön dass die älteren Windows Versionen wenigstens einen Teil der Optimierungen erfahren, aber diese Zweiteilung finde ich sehr ungünstig, zumal ein großer Teil der Nutzer sicher erstmal bei Windows 7 oder 8 bleiben wird und somit Spielehersteller wohl nicht wirklich auf den Zug springen werden, womit der große Vorteil von Dx12 wieder futsch wäre :/ dazu müsste es wohl wirklich bis Win7 kommen und das scheint nach der News ja nicht zu geschehen.
 
eax1990 schrieb:
Wenn Dx12 nur Windows 9 vorbehalten wird, wer wird dann Dx12 in das Spiel einbringen wollen? Richtig, Grafik Demos kurz gespielt und dann ins Eck geschmissen.

Ich bin auch gespannt. Wenn das so kommt, dann ist es "over".
 
Weil Win8 niemand kauft und deswegen benötigt man ein kleines Zugpferdchen (DX12) für Win9.

Habe ich schon vor Monaten prophezeit...
 
Mit "alten" Windows darf man sich die wunderschöne ruckelnde Grafik ansehen (Dx 11.3) und wenn man es flüssiger möchte, darf man sich ein neues Betriebssystem kaufen. So kann man den Verkauf auch ankurbeln. :freak:

Da kann man echt nur mehr auf Mantle hoffen.
 
Ein Windows-Zwangsupdate wegen DirectX?

Ist ja wirklich nicht das erste Mal.

Also dann eben Windows 9.... "freue mich" schon.
 
Sollte sich das bewahrheiten (Win7 = DX11.0, Win8.1 = DX11.3, Win9 = DX12) wird DX12 eine Totgeburt. Allein wegen DX12 wird kaum ein Gamer Win9 kaufen, denn es bringt nichts wenn es auf abesehbare Zeit (vor 2017 wird das nichts) in keinem oder kaum einem vernünftigen Spiel sinnvoll genutzt wird. Vista und DX10 lassen grüßen. Und dann stellt sich noch die Frage inwiefern die aktuellen Konsolen als Technikbremse dastehen werden.

Die (schnelle) Verbreitung von DX12 geht nur über Win7. Wenn MS das nicht einsieht wird sich die Branche ggf. nach Alternativen umsehen. OpenGL soll doch auch diesbezüglich optimiert werden und bietet den Vorteil nicht auf Windows beschränkt zu sein.

Es wird sich zeigen was MS wichtiger ist, Win9 oder DX12 bzw. Windows als Gamingplattform. Beides zusammen wird nicht gehen. Win9 wird wie Win8 wahrscheinlich viele Leute abschrecken, allerdings nicht zwangsläufig aus den selben Gründen.
 
Ich sehe das so :

Wenn man als Gamer markante Vorteile im neuen BS von Microsoft haben wird , erfolgt ziemlich schnell eine Umstellung .

Dass war damals bei Win 7 versus XP genau so . Vista wollte doch , genau wie 8 heute , damals keiner haben.

MfG
ssj3rd
 
Vista und DX10 lassen grüßen.

Vista konnte man wenigstens mit Tricks DX11 verpassen. Das wird aber nicht noch einmal funktionieren.

Edit: War auch bei Windows 2k vs XP so. DX 9.0b vs DX 9.0c. (ja damals vor 100 Jahren)
 
ssj3rd schrieb:
Wenn man als Gamer markante Vorteile im neuen BS von Microsoft haben wird , erfolgt ziemlich schnell eine
Nur sind die momentan noch nicht zu erkennen.

Demolition-Man schrieb:
Vista konnte man wenigstens mit Tricks DX11 verpassen. Das wird aber nicht noch einmal funktionieren.

Edit: War auch bei Windows 2k vs XP so. DX 9.0b vs DX 9.0c. (ja damals vor 100 Jahren)
Vista unterstützt offiziell DX11, MS hatte 2009 einen entsprechenden Patch nachgereicht.
Und W2K konnte doch auch DX9.0c.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Landvogt schrieb:
Sollte sich das bewahrheiten (Win7 = DX11.0, Win8.1 = DX11.3, Win9 = DX12) wird DX12 eine Totgeburt. Allein wegen DX12 wird kaum ein Gamer Win9 kaufen, denn es bringt nichts wenn es auf abesehbare Zeit (vor 2017 wird das nichts) in keinem oder kaum einem vernünftigen Spiel sinnvoll genutzt wird. Vista und DX10 lassen grüßen. Und dann stellt sich noch die Frage inwiefern die aktuellen Konsolen als Technikbremse dastehen werden.

Also ich habe mir Vista wegen DX10 gekauft... (Gut, die 64 Bit kamen auch noch als Argument hinzu...)
Allerdings habe ich auch mit Vista sowie Win80/81 keine Probleme gehabt.

Ich denke aber wenn DX12 exklusiv für Win9 rauskommt und es genug Anreize gibt DX12 zu verwenden, werden ganz schnell einige auf Win9 umsteigen.
Ich frage mich nur, wenn Microsoft das will, warum die dann noch die optischen Features in DX11.3 einbauen...
Da mir das noch unschlüssig ist und wir eh noch nicht 2015 haben heißt es erst mal abwarten und Tee trinken :)
 
Dann wird Windows 9 wohl der Verkaufsschlager schlecht hin. Braucht nur noch nen Video"spiel" bei dem die neuen Techniken in einem 30 Minuten Video mit 2-3 nötigen Tasteneingaben des Spielers vorgestellt werden. Dann kauft sich der gemeine Gamer gleich mal Windows 9, weil das neue "Videospiel 1022342", sonst ja nicht läuft.
Also nochmal schnell über Publisher und Microsoft meckern, dann Windows 9 und Spiel kaufen und weiter seiner Sucht nachgehen.
 
Mehr Performance in Star Citizen wir imo für viele schon ausreichend sein, um auf das nötige OS zu wechseln. Wers nicht braucht, muss ja nicht wechseln.
 
Vista unterstützt offiziell DX11, MS hatte 2009 einen entsprechenden Patch nachgereicht.
Und W2K konnte doch auch DX9.0c.

Na dann! ;)

Kann ja sein das ich mich nicht mehr richtig erinnere:

Aber wieso gab es dann so ein Reg-Workaround für DX11 unter Vista?

Und damals musste ich wegen irgendwas, ich könnte schwören es war DirectX von Win 2000 auf XP wechseln.

Wie dem auch sei:

Microsoft passt diesmal auf das DX12 nur unter Win 9 funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
R1c3 schrieb:
Klar ginge das, aber daran sind MS nicht interessiert, sie wollen ein Alleinstellungsmerkmal für ihr neues OS liefern, da bietet sich ein neues Directx bestens für an, war mit Vista damals ja auch nicht anders...

Bei Vista hat es allerdings definitiv nicht funktioniert. Statt durch DX10 Vista zu pushen, hat das unpopuläre Vista die Verbreitung von DX10 gebremst. Wobei die Hauptschuldigen für die schleppende Verbreitung von DX10 natürlich die alten Spielkonsolen mit ihren nur DX9-tauglichen GPUs waren.

Das wäre diesmal anders. Zumindest die hardwarenahe D3D-API von DX12 wird es so auch auf der XBox One geben bzw. gibt da schon immer so eine vergleichbare hardwarenahe Lösung (von der Funktion her auch auf der PS4).

Die XBox One zeigt aber auch, dass für Microsoft bei DX12 nicht nur die Verbreitung von Windows (9) eine Rolle spielen kann. Es könnte vielmehr der Versuch sein, eine einheitliche, hardwarenahe Grafik-API für möglichst alle Windows-Geräte zu etablieren, wovon eben auch die XBox One direkt profitieren würde. Jedes Spiel, das für DX12 entwickelt wird, ist damit automatisch schon (zumindest in Teilen) für die XBox One optimiert. Aber auch Windows-Tablets und potentiell Windows-Smartphones würden davon profitieren, denn die sind mit ihrer eher noch schwächeren Hardware noch mehr auf hardwarenah programmierte Spiele angewiesen.

Jetzt ist die Frage, was Microsoft wichtiger ist, Windows (9) oder die XBox One und sonstige Windows-Geräte neben dem PC. Wenn es die Nicht-PC-Windows-Geräte sind, dann wäre Microsoft gut beraten, DX12 auf den älteren Windows-Versionen zu bringen. Zumindest den Teil mit der hardwarenahen D3D-API, damit der möglichst schnell, möglichst breite Unterstützung bekommt.
 
Ich denke Gamer werden kein DX12 wirklich brauchen, da deren CPU und GPU Leistung in der Regel stark genug ist. DX12 wäre eher etwas um mittelklasse Computer und vor allem Mobilgeräte einen Leistungsschub zu verpassen um Spieletauglich zu werden oder deren Akkulaufzeit deutlich zu verlängern. Manche können ja nicht auf Win 8.1 aktualisieren, weil denen CPU Features fehlen. Daher würde es eher Sinn machen DX12 auch für Win 7 anzubieten.
Bis Ende 2015 ist noch lang, bis dahin kann sich an den Entscheidungen noch etwas ändern.
Die Fortschritte scheinen wohl so weit zu sein, dass man theoretisch DX12 auch schon Ende 2014 herausbringen könnte.
OpenGL 5.x könnte hier wirklich eine Alternative werden, wenn die die Chance auch nutzen.
 
Win 7 = zu alt
Win 8 = DX 11.3
Win 9 = DX 12

So seh ich das. Ab 2015 kommen dann Grakas mit reinem DX 12 und ferdisch. Also reicht wenn ich zumindest die Graka nächstes Jahr ersetze , jetzt eine holen und ende 2015 wieder eine geht nicht. Die Geier wissen schon wie sie das Geld machen. Doof sind die nit.
 
Was sagt man dazu? Microsoft lernt diesbezüglich aber auch nicht dazu, denke ich.

Diesen Mist haben sie damals schon bei DirectX 10 und Windows Vista durchgezogen. Und dadurch, dass Vista nicht gut ankam, hat sich auch DX 10 damals nicht durchgesetzt. Es gab vereinzelte "Blockbuster", die DX 10 unterstützen (Crysis z.B.) aber der Großteil setzte immer noch auf DX 9. Als Windows 7 damals kam, sich das durchsetzte und DirectX 11 kam, setzte sich das sehr viel schneller durch als es 10 damals tat.

Ich bin mal gespannt. Kommt DX 12 wirklich nur für Windows 9 dann wird es schwer für DX 12. AMD hat Mantle und auch OpenGL wird in eine ähnliche Richtung weiterentwickelt. Und beides gibt es auch für Windows 7/8/8.1. Dazu kommt, dass alternative Rendering-APIs evtl populärer werden aufgrund von Entwicklungen wie SteamOS.

Ich für meinen Teil muss sagen ich würde nur auf Windows 9 wechseln, wenn es sehr viel mehr bieten würde als es 8.1 tut, was ich auch nur aufgrund von Dreamspark habe, sonst hätte ich auch keinen Grund gesehen von Windows 7 dorthin zu wechseln. DX 12 allein wäre für mich jedenfalls kein Grund. Wenn dann auch noch doch neue Hardware nötig wäre, dann muss bis dahin aber auch noch ein satter Leistungssprung kommen. So lange meine GTX 680 jedes Spiel in FullHD mit 4xMSAA in (meist) maximalen Details auf zumeist konstanten 60 FPS packt, sehe ich auch hier keinen Grund aufzurüsten. Da muss ich ganz ehrlich sagen, sollte diese Entwicklung bzgl DX 12 wirklich so eintreten hoffe ich, dass Mantle und OpenGL mehr Unterstützung erfahren und die Entwickler auf DX 12 pfeifen.
 
Zurück
Oben