News DisplayPort 1.3 ermöglicht „5K“ und Ultra HD mit 120 Hz

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.037
Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat Version 1.3 des Standards DisplayPort veröffentlicht. Die Datenrate der Schnittstelle zur Übertragung von Bild und Ton wurde gegenüber dem Vorgänger DisplayPort 1.2a um 50 Prozent angehoben. Im Maximalausbau mit vier Leitungen (Lanes) sind somit 32,4 Gigabit/s möglich.

Zur News: DisplayPort 1.3 ermöglicht „5K“ und Ultra HD mit 120 Hz
 
5k ? :O In DE ist 1080p nicht mal groß verbreitet ;(
 
Geil! Wen kümmert jetzt noch HDMI2.0? Ist schon wieder veraltet ;)
Fragt sich nur, wann kompatible Monitore den Markt durchdringen.

MfG
 
Mal ne Laienfrage: Warum wurde - sagen wir mal 2010 - nicht der Standard schon so definiert? Das heißt, entsprechend dicke Adern, nur ein Kabel, entsprechende Abschirmung, Leitungen für USB, Video, Audio...für mich wirkt jede Neuankündigung eines Kabelstandards immer so, als wäre das kein Problem, die Übertragungsrate hochzusetzen...
 
Fragt euch mal lieber, wann Grafikkarten veröffentlicht werden, die das problemlos bei derartiger Framerate und Auflösung flüssig auf mindestens hohen Einstellungen wiedergeben kann. Alle jammern wegen 4K 60 Hz rum. Gibt es Medien dafür? Nein. Können aktuelle Grafikkarten das flüssig darstellen? Nein. Die Zeit dafür ist noch lange nicht reif.
 
Weil man dann weniger verdient...
 
Hi,
Thaxll'ssillyia schrieb:
Mal ne Laienfrage: Warum wurde - sagen wir mal 2010 - nicht der Standard schon so definiert? Das heißt, entsprechend dicke Adern, nur ein Kabel, entsprechende Abschirmung, Leitungen für USB, Video, Audio...für mich wirkt jede Neuankündigung eines Kabelstandards immer so, als wäre das kein Problem, die Übertragungsrate hochzusetzen...

Reine Spekulation von mir: mit Thunderbolt hat man doch sowas versucht. Eine zukunftrssichere Methode, die viel kann und auch auf vieles vorbereitet ist. Leider wars dann zu Beginn extrem teuer und hat sich bis heute nur wenig verbreitet. Dann lieber nur so viel entwickeln, wie auch gebraucht wird, ist billiger.
 
dMopp schrieb:
In DE ist 1080p nicht mal groß verbreitet ;(

Aber sicherlich. 1080p ist bei Monitoren im Prinzip Standard.
 
Benji96 schrieb:
Fragt euch mal lieber, wann Grafikkarten veröffentlicht werden, die das problemlos bei derartiger Framerate und Auflösung flüssig auf mindestens hohen Einstellungen wiedergeben kann. Alle jammern wegen 4K 60 Hz rum. Gibt es Medien dafür? Nein. Können aktuelle Grafikkarten das flüssig darstellen? Nein. Die Zeit dafür ist noch lange nicht reif.

Tellerrand zu hoch? Also meine CAD Workstation mit 2x 4K Display statt den beiden 2,5k Geräten wäre was Feines ...
 
IncaCola schrieb:
Aber sicherlich. 1080p ist bei Monitoren im Prinzip Standard.

Korrigiere:
In DE ist 1080p "MATERIAL" nicht mal groß verbreitet ;) (BluRay und wenige Videospiele + PC bieten 1080p, der Rest?...)
 
@Benji96
Es gibt nicht nur Gamer auf dieser Welt und auch beim Desktopbetrieb möchte man bei so einer Auflösung nicht mit 30Hz arbeiten.
DP 1.3 sowie die entsprechenden Panels sind ein Kandidat für ein Retina-Thunderboltdisplay von Apple, mal schauen wann das angekündigt wird.
 
Du weißt schon, dass die meisten Systeme miserabel skalieren. Da ist eh nicht viel mit arbeiten. Da es nicht einmal 4K Medien gibt (außer CAD, welches nicht die Leistungsbombe ist und im Privatbereich eh kaum im professionellen Maß zum Einsatz kommt), ist das nicht sonderlich interessant. In ein paar Jahren vielleicht, aber jetzt? Nein, in so gut wie keinem Aspekt.
 
@dMopp
Hier geht es aber weniger um das Material. Da hast du Recht, dass es im Fernsehen 1080p meist nur gegen Bezahlung gibt. Aber hier geht es erstmal nur darum, dass neue Standards definiert werden oder wurden und man nun den Herstellern die Möglichkeit gibt, sich darauf einzustellen.

Ich bin gespannt wann Grafikkarten nur noch zwei Anschlüsse haben, mit denen man dann viele (also z.B. 6-8) Daisychain-fähige Monitore betreiben kann. So etwas würde mich interessieren.
 
Ich bin ja auch nicht dagegen, nur etwas erschrocken ;)

Ich denke mal, dass der nächste Schritt ne Mischung aus HFR und 4k werden wird (also 120fps / 4k). Gerade für 3D recht wichtig. (Sofern der 3D Zug weiter fährt)
 
dMopp schrieb:
Korrigiere:
In DE ist 1080p "MATERIAL" nicht mal groß verbreitet ;) (BluRay und wenige Videospiele + PC bieten 1080p, der Rest?...)
1. Man kann ja auch noch am PC arbeiten und muss nicht nur irgendwelche Medien konsumieren.
2. Welche aktuellen Spiele kann ich nicht auf 4k stellen.
 
Kannst gerne mal versuchen auf 4K zu spielen, es wird nur ruckeln ;) Und ich wiederhole mich aber: Ich bin NICHT dagegen, sondern nur erschrocken.
 
IncaCola schrieb:
Aber sicherlich. 1080p ist bei Monitoren im Prinzip Standard.
Also bei Steam werden Millionen von Gamern und ihre Hardware analysiert. Dort sind Auflösungen mit FullHD und größer auf einem Monitor bei weniger als 35% der Systeme vorhanden. Definiere bitte mal was für dich Standard ist.
http://store.steampowered.com/hwsurvey/

Und welche Nicht Gamer brauchen Zu Hause dringend FullHD auf dem Monitor? Versteh mich nicht falsch ich wollte auch keine kleinere Auflösung zum arbeiten oder surfen. Doch wer von denen fühlt einen Upgrade Druck solange sein 16:10 Monitor in 1680x1050 noch funktioniert?
 
Zurück
Oben