DLAN keine Internetverbindung

Knutze

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
83
Moin,
wir haben in unserem Haushalt ein Netzwerk mit mehreren Homeplug-Geräten verschiedener Hersteller. Der Router hängt an einem Tevion PLA 8507, mein Desktoprechner an einem Gerät von Allnet und fürs WLAN haben wir eins von Netgear. Diese Geräte funktionieren einwandfrei miteinander. Jetzt haben wir noch 2 DLAN av 200 minis gekauft (weil wir immer gerne ein, zwei Geräte vorrätig haben, wenn eines mal unter Belastung den Geist aufgibt).
Das Problem: Wenn ich einen PC über das DLAN-Gerät ans Netzwerk anschließe habe ich kein Internet. Ich habe schon versucht in der DLAN-Software den Router-Plug mittels ID hinzuzufügen, der wird aber nicht erkannt. Überhaupt wird in der Software nur der DLAN-Plug angezeigt, der an meinem PC hängt und keines der anderen Geräte im Netzwerk.

Könnt ihr mir da helfen? Oder sind die dlans einfach nicht kompatibel zu den anderen Herstellern? Ein Pairing kann ich zB nicht durchführen, weil die anderen Geräte den entsprechenden Knopf nicht haben.

Danke
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
DLAN-Pärchen haben keine eigene Ip-Adresse und tauchen erst einmal auch nicht in der Netzwerkübersicht auf.
DLAN-Pärchen sind im Prinzip "nur" ein verlängertes LAN-Kabel und die haben auch keine eigene IP-Adresse.

Jedes Pärchen muß mit einem LAN-Anschluß, der Zugriff auf das Internet bietet, versorgt werden.

Hat die Verwendung verschiedener Hersteller bei den DLAn-Geräten einen bestimmten Hintergrund ?

Das Pairing der jeweiligen Adapter funktioniert nur mit der Software des jeweiligen Herstellers.
Ein herstellerübergreifendes Pairing gibt es meines Wissens nach nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goey

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.186
Hängen die neuen Geräte an der gleichen Phase wie die bereits vorhandenen DLan-Adapter?
 

Fischfinger

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
554
Hi,

ich hoffe, du hast dich nur unklar ausgedrückt: du brauchst 2 von den DLAN-Geräten, sonst kannst du keine Verbindung aufbauen...

PC -> Netwerkkabel -> DLAN -> Stromkreis -> DLAN -> Netzwerkkabel -> Router
 

Goey

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.186

Knutze

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
83
DLAN-Pärchen haben keine eigene Ip-Adresse und tauchen erst einmal auch nicht in der Netzwerkübersicht auf.
DLAN-Pärchen sind im Prinzip "nur" ein verlängertes LAN-Kabel und die haben auch keine eigene IP-Adresse.

Jedes Pärchen muß mit einem LAN-Anschluß, der Zugriff auf das Internet bietet, versorgt werden.

Hat die Verwendung verschiedener Hersteller bei den DLAn-Geräten einen bestimmten Hintergrund ?
Das die Geräte keine eigene IP haben ist mir bewusst. Aber die devolo Geräte kommen mit einer Software (dLan Cockpit) die, soweit ich weiß, die Homepluggeräte im Netzwerk (nicht die Computer im Netzwerk) anzeigen soll. Und da taucht nur das eine Gerät auf.
Die Geräte haben sich einfach über die Zeit angesammelt und da es bisher wunderbar funktioniert hat haben wir uns nie Gedanken drum gemacht.
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Zum weiteren Vorgehen:

nehme die beiden in Frage kommenden DEVOLO-Geräte und stecke sie zusammen in eine Netzleiste und führe das Pairing durch.
Anschließend stecke sie wieder zurück an ihren Platz im Netz und der Rest sollte automatisch weiterlaufen.
 

Knutze

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
83
Der zweite Devolo-Adapter ist momentan nicht in Gebrauch und ein Pairing mit den anderen Geräten ist nicht möglich. Heißt das im Endeffekt dass die devolo mit anderen Geräten (mangels Pairing) nicht funktionieren?
 

Black_Eagle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
404
Gibts da keine Knöpfe zum Pairing?

Ich hatte auch mal Devolo (200er Serie) mit anderen Adaptern im Mischbetrieb. Funktionierte Tadellos.
Von der Kompatibilität her sollte es gehen ...

Afaik kann man irgendwo irgendwas drücken um die in einen Paringmodus zu schalten ...
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Der zweite Devolo-Adapter ist momentan nicht in Gebrauch und ein Pairing mit den anderen Geräten ist nicht möglich. Heißt das im Endeffekt dass die devolo mit anderen Geräten (mangels Pairing) nicht funktionieren?
Wie ich schon vorher geschrieben habe, herstellerübergreifendes Pairing gibt es meines Wissens nicht, also
- für DEVOLO-Geräte die Devolo-Software
- für Allnet-Geräte die Allnet-Software
- für Netgear die Netgear-Software usw.

Nachtrag: Ohne Pairing hast Du nur die "soda"-Funktion.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

yxcvb

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.964
Eine kurze Recherche ergab, dass der Tevion 85Mbit kann. Nun ist es so, dass nur gleichschnelle Geräte miteinander harmonieren. Du kannst Glück haben, das ein 500er Netgear mit einem 200er Netgear funktioniert - aber herstellerübergreifend funktioniert das nicht.
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672

Knutze

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
83
Was meinst du mit "soda"-funktion? Sagt mir gar nichts. Ich hab noch nie nen Homeplug pairen müssen, die funktionierten einfach immer so. Und nein, zumindest die Tevion haben keinen Knopf zum Pairen (und selbst wenn, würde das nach cb107s Aussage ja gar nicht funktionieren).

Eine kurze Recherche ergab, dass der Tevion 85Mbit kann. Nun ist es so, dass nur gleichschnelle Geräte miteinander harmonieren. Du kannst Glück haben, das ein 500er Netgear mit einem 200er Netgear funktioniert - aber herstellerübergreifend funktioniert das nicht.
Ja ich ging halt davon aus, dass die Leitung dann halt durch den Tevion beschränkt wird. Da das Netz nur fürs Internet genutzt wird, hätten 85 Mbit locker gereicht. Laut devolo-FAQ ist herstellerübergreifende Verwendung manchmal möglich, deswegen frag ich ja.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goey

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.186
Ich habe noch nie, egal ob Software- oder Hardwareseitig, ein Paring bei DLan durchführen müssen.
Ich tippe immer noch auf unterschiedliche Phasen der Leitungen.
 

Knutze

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
83
Ich hab von Elektronik keine Ahnung und kann dir deshalb zu den Phasen nix sagen. Was ich dir aber sagen kann, ist, dass es mit den alten Geräten an jeder Steckdose im Haus problemlos funktioniert. Und wenn ich das Gerät am Router gegen das devolo Teil austausche, dann funktioniert auch dessen Partnerteil. Nur tuns dann eben die anderen Geräte nicht mehr.
 

TM800

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
51
@TE

Ich denke hier ist deine Antwort. Die Devolos scheinen ab Werk die Daten zu verschlüsseln. Der Schlüssel ist dabei standardmäßig für alle Geräte der gleiche daher finden sich alle Devolo-Geräte auch sofort untereinander. Deine älter Peripherie hingegen scheint garnicht zu verschlüsseln und somit konnten die Geräte untereinader mit Glück und Zufall auch arbeiten :)
 
Top