DLAN Setup mit 2 Routern möglich ?

papaace

Lieutenant
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
662
Abend Leute, wir haben gerade ein Haus gekauft , jedoch gestaltet sich die Vernetzung als etas problematisch.
Folgendes Szenario.

Im Erdgeschoss steht der Router.
In den Keller soll das Internetsignal weitergeleitet werden. Die Wände sind jedoch etwas dick und ich hätte gerne meinen PC ,Fernseher und später NAS Server am Lan.


Ich hatte mir folgendes überelgt :
Dlan vom Obergeschoss ins Kellergeschoss, im Kellergeschoss dann noch einen Router aufstellen und diesen mit dem Dlan verbinden , die Geräte wie PC ,NAS und Fernseher mit dem Router verbinden .
Würde das so in der Theorie funktionieren ?
Falls ja , könnt ihr mir ein leistungsfähiges gutes DLAN Kit empfehlen ?
 
Das geht, die Router die keine Internetverbindung haben müssen dann als AccessPoint konfiguriert werden.

Aber mit einem NAS wirst du mit DLAN wenig Freude haben, da hilft eigentlich nur Kabel ziehen um eine gute Netzwerk-Performance zu erreichen.
WLAN taugt nur für mobile Geräte und DLAN ist eine reine Notlösung.
 
Muß noch renoviert werden?!? Wenn ja schmeiß nen Netzwerkkabel in den Keller!
 
Du brauchst im Obergeschoß dann keinen Router. Ein Switch reicht. Wenn WLAN adort aufgebaut werden soll, gibt es auch DLAN Adapter mit integriertem WLAN.
 
Eine andere Möglichkeit wäre es mit etwas Bohren und nem Flachkabel nach unten zu ziehen . Das Kabel müsste aber wahrscheinlich 20 meter lang sein. Würde es dadurch Performance einbußen geben ?
Renoviert muss nicht werden .

Habt mich aber etwas falsch verstanden, vielleicht habe ich mich aber auch etwas falsch ausgedrückt :D
Router nummer 1 ist der Router der das Internet normal bekommt . Also Router mit Modem , sagen wir jetzt mal ne Fritzbox 7490.
Dann ans DLAN anschließen und unten das Empfangssignal an einen Router anschließen bzw 8 Portswitch den ich hier habe , wobei ich unten auch besseres WLAN gerne hätte
 
Auch Flachkabel sind deutlich besser als jede andere Lösung, in jede Etage ein Kabel und dort einen WLAN-Router als AccessPoint hin.
So hat jede Etage einen eigenen AccesPoint.

Ich würde dafür was zeitgemäßes Vorschlagen, als AccessPoint reicht was modemloses, z. B. Archer C5 oder Archer C7.
Genannte Geräte sind DualBand AC, also voll auf der Höhe der Zeit.
 
Bis zu 100m sollten kein Problem bei normalen Kabeln darstellen. Ein Flachbandkabel sollte daher bei 20m keine Probleme machen.
 
Ich habe auch schon mit der Archer C7 geliebäugelt.
Gibt es einen Leistungsunterschied vom Flachkabel zum normalen Lankabel ? Sollte ich schauen, dass ich das Flachkabel so kurz wie Möglich hole und dann via Verbindungsadapter wieder ein normales Lankabel anschließe ?
 
Weil ich den Computer, NAS, Fernseher , die alle im Keller stehen via LAN verbinden möchte und nicht über WLAN.
Für Handy und andere Geräte könnte dann der Router ja dann normal via WLAN funken
 
papaace schrieb:
Ich habe auch schon mit der Archer C7 geliebäugelt.
Gibt es einen Leistungsunterschied vom Flachkabel zum normalen Lankabel ? Sollte ich schauen, dass ich das Flachkabel so kurz wie Möglich hole und dann via Verbindungsadapter wieder ein normales Lankabel anschließe ?

Nein, so lange es mindestens Cat5e ist sollte locker Gigabit funktionieren.
 
Zurück
Oben