DSL nur nutzbar wenn telefoniert wird

AvenDexx

Admiral
Registriert
Juni 2005
Beiträge
7.961
Hallo zusammen.

Ich, bzw. meine Mutter hat ein ganz seltsames Phänomen, bei dem ich auch mit meinem Latein am Ende war und ihr nicht weiterhelfen konnte.

Folgendes:

Meine Mutter hat sich bei der Telekom DSL 16000 bestellt. Ihr Router Speedport 500V benötigte noch ein Firmware-Update welches ich vollzogen habe, damit sie die 16000 Leitung auch nutzen kann.

Nachdem das Update installiert wurde, blinkte die DSL-Diode grün, so als würde DSL initialisiert werden. Kurze Zeit später ging es in ein dauerhaftes grünes Leuchten über, so als ob die Verbindung stünde und wieder ein paar Sekunden später, wechselt die Farbe auf rot, also keine Verbindung vorhanden.

Nachdem ich dann ca. 1 Stunde versucht habe, den Router zu konfigurieren, Windows XP einzustellen, aber keinen Fehler gefunden hatte, gab ich das Vorhaben auf. Durch einen dummen Zufall haben wir dann folgendes festgestellt:

Wenn meine Mutter telefoniert, z.B. mit meiner Schwester, dann ist auch die DSL-Leuchte dauerhaft grün und sie kann ohne Probleme surfen. Es muss zum Surfen also eine Telefonverbindung aufgebaut sein. Ein einfaches "Hörer abnehmen" reicht nicht aus, sie muss wirklich jemand anderes an der strippe haben. Dabei muss das Gespräch auch innerhalb Deutschlands sein. Ihr Mann telefoniert oft mit Amerika und während er dieses Ferngespräch führt, kann meine Mutter auch nicht surfen. Wie gesagt nur, wenn sie eine Inlandsverbindung aufgebaut hat.

Die Verkabelung ist soweit korrekt. Vorher konnte sie mit ihrem DSL 6000 Anschluss auch ganz normal surfen. Verändert wurde da nichts, lediglich das FirmwareUpdate aufgespielt.

Meine Mutter sagte schon: "Als ich noch ein Modem hatte, konnte ich nur telefonieren und nicht surfen und jetzt muss ich telefonieren um zu surfen!?"

Ich find das recht seltsam und kann mir da keinen Reim drauf machen, aber vielleicht ist hier im Forum ja jemand, der schon mal ähnliche Erfahrungen gesammelt, das Problem in den Griff bekommen hat und mir nun helfen kann.

Danke und Gruß

AvenDexx
 
Hört sich dennoch nach einer falschen Verkabelung an. Überprüfe diese bitte noch einmal.
Das Telefon sollte entweder am Speedport 500V, oder direkt an der entsprechenden Splitterdose
angeschlossen sein. Sind die Daten für VoIP und Telefon insgesamt noch richtig vorhanden?
Ev. auch einmal das Telefon ungesteckt lassen.
 
Hi , hatte das problem bei meiner schwiegermutter auch.Als erstes bin ich davon überzeugt das der w 500 v garnicht für die 16000 leitung geeignet ist da ich mit dem gerät unter der leitung immmer verbindungs abbrüche hatte und erst mit dem 701 v richtig sürfen konnte.

Zu deinem problem , es war bei schwiegermutter so das du im router deine zugangsdaten eingeben must und dann die internet verbindung auf eine dauerverbindung schalten must.

Nachdem ich das bei ihr gemacht hatte konnte sie ohne zu telefonieren surfen , ich hoffe mal das dir das weiter hilft.
 
@Phil

Natürlich habe ich die Verkabelung überprüft. Mehrfach sogar. Daran liegt es definitiv nicht. Ebenso habe ich bereits versucht, die Telefone umzustecken, aber auch das ohne Erfolg. Ein kompletter Anfänger bin ich nun nicht. ;)

Danke aber für den Tip. :)

@Neo
Also, der 500V soll nur DSL16000 sein, wenn das aktuelle Update aufgespielt wurde. Natürlich sind die Zugangsdaten im Router hinterlegt, aber wenn ich mich recht entsinne, ist die Verbindung nicht auf "Dauerverbindung" gestellt. Das werde ich heute Abend direkt noch einmal nachschauen.

Auch dir danke für den Tip. :)

Gruß
AvenDexx
 
Ich hatte dieses Phänomen bisher nur bei Leuten, die einen automatischen Telefonumschalter oder eine B/W2-Schaltung (auch so eine Art "Umschalter") hatten. Die haben dann den Splitter eben nicht in die allererste Telefondose gesteckt, sondern in einen Zweig des Umschalters. So ein Umschalter schaltet immer nur dann die Leitung zu, wenn man den Hörer abnimmt. Steckt der Splitter jetzt auch in dieser Dose, bekommt man nur dann ein Signal, wenn das Telefon an diesem Zweig abgenommen wird. Legt man den Hörer wieder auf, schaltet der Umschalter (bzw. die B/W2-Kunstschaltung) diesen Zweig wieder ab und der Router verliert das DSL-Signal.

Habt ihr mehrere TAE-Dosen in der Wohnung?
 
Ja, wir haben zwei TAE-Dosen.

Ab er wie ich oben schon erwähnte, wenn das wirklich das Problem sein sollte, wieso funktionierte es denn vorher mit der 6000er, bzw. auch mit der 2000er Leitung?
 
Laut telekom soll es mit dem aktuellen firmware update funktionieren aber hat es damals bei mir nicht und dann habe ich solange da angerufen und die genervt bis die mir zu einen guten preis den w 701 v gegeben haben glaube es waren 29,90 €.
 
Mal nach dem Firmwareupdate den Speedport komplett zurückgesetzt? Also die Reset-Taste auf der Rückseite bei eingeschaltetem Router für 5-10 Sekunden gedrückt halten. Wurde der Splitter auch getauscht? Wurden die original Kabel des Speedport 500V verwendet?
 
Router wurde zurückgesetzt, Splitter ist noch der, den meine Mutter damals mit DSL 2000 bekommen hat und auch werden die original Kabel genutzt.
 
Einmal könnte es sein das das Firmware Update nicht ganz geklappt hat. Weiter kann auch sein das das gerät theoretisch mit neuer FW für DSL 16k ist es aber technisch also hardware mäßig garnicht schafft und so rumspinnt! mein altes sinus 1054 kann auch einiges packt es aber aus leistungsgründen nicht.
Hast du ne möglichkeit nen freund/bekannten mal nen neues modem ausm kreuz zu leiern um das mal zu testen?
 
Das Update wurde zumindest mit der Meldung "Erfolgreich" abgeschlossen.

Was mich auch wundert ist, warum stellt TOnline ein FirmwareUpdate bereit, wenn der Router dann dennoch kein DSL 16000 verarbeiten kann? Das wäre doch blödsinn. Das Update ist von 12/2006. Mittlerweile hätten die dann doch darauf reagiert, sofern es wirklich zu Problemen kommen sollte.

Meiner Mutter könnte ich höchsten mal für Testzwecke meinen Router ausleihen. Vorher werde ich aber testen, ob die Einstellung "Dauerverbindung" was ändert.

Edit:
So, also sitze jetzt gerade bei meiner Mutter. Den Router auf Dauerverbindung setzen brachte nichts. Auch haben wir gerade festgestellt, dass der Internetzugang nicht funktioniert, wenn sie angerufen wird, nur, wenn sie jemanden innerlands anruft und eine Verbindung aufbaut.

Ein Techniker der Telekom hat sie heute auch zurückgerufen und ihr mitgeteilt, dass angeblich der Router defekt sei und man daher das Update so oft aufspielen könne, wie man wolle, eine Verbindung könne dann nicht hergestellt werden. Man wird ihr nun einen neuen Router zukommen lassen.

Falls noch jemand Tips und Ideen hat, was mach machen könnte, denn so recht glauben kann ich dem Techniker nicht, der mag es hier doch bitte posten. Sobald der neue Router hier ankommt, wird dieser natürlich getestet und dann werde ich hier auch mitteilen, ob es vielleicht doch ein Defekt war oder aber nicht.

Gruß
AvenDexx
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre ganz gut wenn ihr direkt den 700 v bekommen würdet und auf dauerverbindung würde ich ihn aber trotzdem stellen
 
Auf Dauerverbindung stand der Router, entgegen meiner vorherigen Meinung.

Naja, was wir jetzt für einen Router bekommen, weis ich nicht. Da hilft jetzt erstmal nur warten. Denke, in 1-2 Tagen wird er ankommen.

Edit:
Gerade rief mich meine Mutter an und teilte mir mit, dass ihr Router schon gekommen sei. Allerdings hat man ihr den gleichen Router, also den Speedport 500v und man versicherte ihr, dass er funktionieren sollte. Heute Abend nach der Arbeit werde ich bei ihr vorbei fahren und ihn anklemmen. Dann werde ich weiter berichten, was sich getan hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der 500V ist mit der aktuellsten Firmware (Version 1.35) definitiv 16000-fähig.

Steckt das analoge Telefon denn am Speedport oder am Splitter?
 
Das Telefon steckt am Speedport.
 
Ähm nicht am splitter???
 
Stop, mein Fehler. Von der TAE-Dose geht das Kabel zum Splitter. Dort ist das Telefon in der Mitte angeschlossen. Einweiteres Kabl geht vom Splitter zum Router und der Router ist am PC angeschlossen.

Also klar, Telefon ist am Splitter, nicht am Router. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gut dann bin ich mal gespannt wenn du den neuen router angeschlossen hast und konfiguriert ist.
 
Ja, frag mich mal. Das war bisher ein ganz schönes Hin und Her mit der Telekom. Als DSL 2000 bestellt wurde ging ja alles gut, aber ab da gab es nur noch Probleme. Wenn die Auslandsgespräche in die USA da nicht so günstig wären, hätte sie auch schon den Anbieter gewechselt, aber das ist ein anderes Thema.

Egal. Heute Abend fahre ich wie gesagt bei ihr vorbei und werde mal schauen, ob es denn nun endlich läuft.

Edit:
So, war nun also gestern Abend bei meiner Mutter. Wir haben den neuen Router ausgepackt und angeschlossen und was soll ich sagen, nun funktioniert es tatsächlich.

Obwohl das Update 1.35 auf dem alten Router Erfolgreich abgeschlossen wurde (laut Bildschirmmeldung), war dies wohl nicht der Fall. Er hat wirklich ne Macke und wird nun zur Telekom geschickt. Auf dem neuen Router war das Update 1.35 schon aufgespielt. Wir haben ihn also einfach nur angeschlossen, die Daten eingegeben und sie kann wieder ohne Probleme surfen.

Danke für eure Hilfe.

Gruß
AvenDexx
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ich diesen Thread schon geöffnet habe, nutze ich ihn jetzt auch mal für mein persönliches Problem.

Heute ist mein DSL16000 freigeschaltet worden. Problem ist nun, dass ich noch immer mit DSL4000 surfe, das größere Problem ist nun aber, dass ich gar nicht telefonieren kann. Ich hebe den Hörer ab, dann dauert es einige Sekunden und dann bekomme ich einen Ton, der dem eines Besetztzeichens ähnelt. Dies ist auch der Fall, wenn ich den Rechner vom Internet komplett abklemme und nur das Telefon im Einsatz ist.

Ich habe die Verkabelung einige Male überprüft, kann aber keinen Fehler finden. Vielleicht fällt euch ja was auf. Dazu hier nun mal meine Skizze, wie ich alles angeklemmt habe:

dslh8o.jpg


Habt ihr eine Ahnung, wo nun das Problem sein könnte?
 
Zurück
Oben