DSLR gesucht !

Fuchsiana

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
15
Guten Tag,
ich spiele schon laenger mit dem Gedanken, mir eine DSLR zu kaufen. Ich habe nicht wirklich Ahnung von der Fotografie und zähle mich zu den Anfaengern! Mir reicht meine Digitalkamera einfach nicht mehr aus. Die Bildqualität erschreckt mich immer wieder und ich kann Fotos nur vom Fotografen schön vergrößern lassen..Möchte aber nicht mehr immer darauf angewiesen sein.

1. Was versprichst du dir von einer digitalen Spiegelreflex?
Scharfe Bilder ohne jegliches rauschen!
Die Möglichkeit, Bilder ordentlich vergrößern zu lassen, ohne das es schrecklich aussieht!

2. Besitzt du bereits eine Kamera oder Objektive?
Ich besitze eine Digitalkamera.

3. Ist ein DSLR-Hersteller bereits in der Familie bzw. im Freundeskreis vertreten?
Nikon und Canon - weit entfernt eine Sony

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
Ich rechne so mit ca 600€. Darf auch gebraucht sein.

5. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar DSLRs in die Hand genommen?
Ja, aber ich hatte das Gefuehl, man wollte nur verkaufen. In meinem Praktikum hatte ich einige male eine Nikon zur Hand.

5.1 Haben dir dort bestimmte Modelle besonders gut gefallen? Welche?
Würde mir von den vorgeschlagenen Modellen welche genauer anschauen, da die Modelle alle einige Jahre alt waren.


6. Sind dir bestimmte Funktionen besonders wichtig?
Schwenkbares Display wäre schön.
Evt. einen Fernauslöser , wie zB bei der Nikon D5100

7. Wie würdest du dich und dein Fotografisches können selbst bezeichnen?
Anfänger

8. Was möchtest du vor allem fotografieren? (Wichtig für die Objektivempfehlungen)

Landschaft
Menschen
Pflanzen, Blumen
Tiere

Also ich fotografiere i.d.R auf Veranstaltungen, im Garten oder in der Natur, Reisen und sehr viel meinen Hund und Freunde.


9. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
Ja

10. Willst du deine Fotos auch mal richtig groß z.b. als Poster abdrucken?
Ja

Ich bin einfach ziemlich Orientierungslos. Ich habe mir einige Kommentare bei Amazon zB angeschaut und da waren dann zB 50 super Bewertungen und 8 haben dann zB ueber die Bildqualität gemeckert. Dabei habe ich mir diese : http://www.computerbild.de/bestenlisten/Die-besten-digitalen-Spiegelreflexkameras-3665800.html angeschaut.



Ich bedanke mich jetzt schon einmal! :)
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.857
Mir reicht meine Digitalkamera einfach nicht mehr aus. Die Bildqualität erschreckt mich immer wieder
die heutigen (guten) kompakten oder auch systemkameras / Evils halten schon ziemlich gut mit den DSLR's mit

ansonsten der tip: Fass die kameras an, sehr entscheidend beim kauf einer Kamera ist die Haptik und das Menüverständinis.
ansonsten gleichen sich die kameras in selber Preisklasse
 

visioo

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.086
Servus,

ich würde dir eine gebrauchte Canon 40D oder Canon 50D empfehlen.
Wenn es neu sein soll dann eine 1100D. Der Body ist eigentlich in diesem Preissegment ziemlich egal- Du wirst nur minimale Unterschiede kennen. (Haptik ist von den beiden zweistelligen deutlich besser. Außerdem sind diese Spritzwassergeschützt und staubdicht)

Was aber wichtig ist, ist das Objektiv.
Hier kann man viel Geld investieren.

Für Landschaften würde ich dir das Tamron 17-50 2.8 empfehlen.
Ansonsten ist das Tamron 28-75 2.8 auch ein Super ding. Mit dem 28-75 bist du flexibler. Beide sind gebruacht für ca 250 Eur zu haben.

Gruß
 
F

Fantom

Gast
ich würde zur Pentax K-30 greifen, momentan das beste was man kriegen kann fürs geld
 

cyberfoxy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
634
Schau mal hier: http://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=154

Ich hab zwar ne Canon 650D, aber kann die 1100D auch sehr empfehlen.
Denk bitte dran: Die kamera kann auch eine Einsteiger-Kamera sein, die Objektive müssen nur gut sein, damit die Fotos auch sehr gut werden!
Du kannst aber auch ne Nikon D3200 nehmen oder eine Sony mit durchsichtigem Spiegel.

Ausprobieren in einem Geschäft und nach Haptik und Gefühl kaufen. ;)
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.173
Ich kann dir die Sony Alpha 37 empfehlen. Ist ein absoluter Preis-/Leistungshit und auch Ideal um neu einzusteigen. Dazu dann das bessere 18-135mm Kit-Objektiv und du wirst viel Spaß haben.
 

ich_nicht

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.878
Suche dir am besten ein Kamera wo diese Firmware Extension drauf läuft http://www.magiclantern.fm/
Ich habe selber eine 600d und ohne diese Software kann man noch nicht ein mal halbwegs anständig filmen. Und hilft außerdem noch beim HDR Fotos machen, Lichttemperatureinstellungen, Selbstauslösen, Intervallaufnahmen usw.
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Haptik ist von den beiden zweistelligen deutlich besser. Außerdem sind diese Spritzwassergeschützt und staubdicht
AFAIK sind nur die einstelligen Kameras von Canon abgedichtet, und da auch nur die mit einer eins vorne. ;)
Der 5DMk3 sind einige, wenige Dichtungen verpasst worden, aber alle Anderen müssen darauf verzichten.

Die "Bestenliste" bei CB (:evillol:) sollte man besser vergessen, da tauchen Modelle auf die so gar nicht existieren.
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Die Kamera ist nicht verkehrt und mit dem 18-105mm Objektiv als Kit sowie der obligatorische Speicherkarte und einer Tasche in deinem Preisrahmen. Ok, vielleicht 5-10% darüber. Schonmal auf der Liste notieren und dann in einen der Blöd und/oder Geiz ist Geil Märkte und den Apparat befingern. Am Besten nicht mit dem Personal reden (außer das die mal den Schrank aufschließen solle, wo die Kamera drin steht) da kommt sowieso nichts bei rum.
 

Fuchsiana

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
15
Ich bedanke mich fuer die so schnell zahlreichen Antworten!
Ich habe mir jetzt die 1100D angeschaut und muss von den Bildern echt sagen, die gefallen mir!


Ich habe mir jetzt die Alpha SLT-A57K (Platz 2) , Nikon D5100 (Platz 12 ) und die Canon 1100D (Platz 9) rausgefischt. Welche würdet ihr mir denn von den 3 empfehlen? Gibt es da sooo große Unterschiede? Die Preise sind ja auch unterschiedlich. Natuerlich wuerde ich alle 3 im Laden in der Hand nehmen und mal etwas rumprobieren. Aber rein TECHNISCH gesehen, tun sie sich viel?


LG :)

PS: Die 1100D kostet "nur"375,98.- :o
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.173
Von den dreien nur die Alpha 57. Allerdings hat die K nur das extrem billige Kit Objektiv. Das entscheidendere für vernünftige Bilder ist eben ein gescheites Objektiv.
Komme deswegen nochmal auf meinen ursprünglichen Vorschlag zurück: Sony Alpha 37 in der M-Variante, also mit 18-135mm Objektiv. Da zahlst du für den Body weniger musst zur Aplha 57 bis auf das Display kaum abstriche machen, hast dafür aber ein vernünftiges Starterobjektiv mit dem man auch gescheite Bilder machen kann.

Im übrigen passt dein Vergleich auch nicht so ganz. Die Alpha 57 ist eine Mittelklasse DSLR und die 1100D eine Einsteiger-DSLR. Die D5100 befindet sich ungefähr dazwischen ist aber genau wie die 1100D schon etwas Älter.

Hier mal eine weitere Bestenliste: http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-DSLR-bis-1.000-Euro--index/index/id/968/

Da rangiert die 1100D auf Platz 37 und das nicht ohne Grund.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fuchsiana

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
15
Okay , dass wäre natuerlich ne Ueberlegung wert. Was wären denn so die Abstriche? Und was wuerde ein "gutes" Objektiv fuer die 57 ca kosten? Wäre das erheblich mehr?


LG
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Falsch, Klick. Die Alpha 57 sowie die D5100 (D5200) und die EOS D600 sind alles die gleiche Klasse, quasi direkte Konkurrenten.
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.173
Er hat aber mit der EOS 1100D verglichen! Und die D5100 mag auf dem Papier eine Mittelklasse-DSLR sein, weil es der Hersteller meint. Ich seh die Kamera allerdings bei weitem nicht auf Augenhöhe mit einer Alpha 57.
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Ansichtssache. Ich kenne ein Mädel, das macht mit ihrer D5100 exzellente Fotos. Da hilft auch kein Tip für 900€...
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.173
Ich habe ihm kein Tipp für 900 Euro gegeben sondern ein Tipp für ca. 650 Euro.

Im Übrigen ist mir schon klar, dass letzten Endes immer noch der Fotograf und das Motiv für das Bild entscheidend ist und nicht die Kamera allein.
Ein guter Fotograf macht mit einer Einsteiger-DSLR mit Sicherheit bessere Bilder, als ein schlechter Fotograf mit einer besseren DSLR. Aber darum geht es hier nicht...

Edit: Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Aber es war mir auf den ersten Blick nicht ersichtlich, dass du zum weiblichen Geschlecht gehörst :). Hätte man eventuell auf grund deines Forumnamens draufkommen können...
 
Zuletzt bearbeitet:

Fuchsiana

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
15
Verglichen habe ich ja noch nichts und nimm es mir nicht böse, aber ich als Frau werde ungern als Mann abgestempelt :D . Ich habe mir von den 3 Kameras schonmal Fotos angesehen und fand die Qualität echt schon in Ordnung. Allemal besser, als die von meiner Digitalcamera.


Ob jetzt etwas Mittelklasse ist oder nicht, kann ich selbst ja nicht beurteilen. Fuer mich ist es einfach nur wichtig, eine Kamera zu finden, die meinen Ansprüchen genuegt und wo ich zB in 3 Jahren noch passende Objektive fuer finde. Wie gesagt, ich wuerde halt gerne im Sony-, Canon- oder Nikonbereich bleiben und max an die 600 investieren und so viel fuer mein Geld bekommen, wie möglich.
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Objektive wirst für alle drei Systeme auch in drei Jahren noch bekommen. Canon und Nikon haben die größten Objektivparks.
 
V

VD

Gast
Guten Tag,
ich spiele schon laenger mit dem Gedanken, mir eine DSLR zu kaufen. Ich habe nicht wirklich Ahnung von der Fotografie und zähle mich zu den Anfaengern! Mir reicht meine Digitalkamera einfach nicht mehr aus. Die Bildqualität erschreckt mich immer wieder und ich kann Fotos nur vom Fotografen schön vergrößern lassen..Möchte aber nicht mehr immer darauf angewiesen sein.
Hi,
wir waren alle mal Anfänger. ;)
Ich fotografiere jetzt seit ca. 2 Jahren und glaube, dass ich einen ganz guten Überblick habe, also hier meine persönliche Meinung...

1. Was versprichst du dir von einer digitalen Spiegelreflex?
Scharfe Bilder ohne jegliches rauschen!
Die Möglichkeit, Bilder ordentlich vergrößern zu lassen, ohne das es schrecklich aussieht!
Rauschfreie Bilder hast du nur in den unteren ISO Werten, selbst bei Profi(Vollformat)Kameras ist das so.
Wenn das Licht nicht mehr ausreicht, z.B. in Innenräumen, musst du mit den ISO Werten hoch gehen und dann hast du auch mit einer DSLR Rauschen.
Aber, das Rauschen ist natürlich bei weitem geringer als bei Kompaktkameras oder ähnlichem.

So, und jetzt was die Kameras angeht.

Es gibt die Einsteiger Modelle wie z.B. Nikon D3100/3200 und die Canon 1100D.
Dann gibt es die Mittelklasse Modelle wie z.B. die 550D/600D, D5100/5200 und Sony Alpha 57.

Die Mittelklasse Modelle haben idR mehr Funktionen und einen besseren Body, sprich, besseres Material oder mehr Gummierung für besseren Grip.
Jetzt kommt aber der springende Punkt.
Sie machen KEINE besseren Bilder als die Einsteigermodelle.
Alle diese Kameras haben die gleiche Sensorgröße und machen damit auch (bei gleichem Objektiv) im Prinzip die gleichen Bilder.

Du kannst also mit einer D3100 zu 99,8% die gleichen Bilder wie mit einer D5100 oder 600D machen.
Der Preisunterschied kommt hier nur durch die Ausstattung zu stande.

Dann noch ein Wort zur Sony. Streng genommen ist es keine DSLR, sondern eine sogenannte SLT Kamera.
Diese haben halbdurchlässige Spiegel und einen elektrischen Sucher.
Canon/Nikon sind "klassische" DSLR mit Schwingspiegel und optischem Sucher.
Am Besten du probierst das aus, aber ich empfehle grundsätzlich nur Canon und Nikon, wegen dem größeren Zubehör und Objektivpark.

Ob du dich für Canon oder Nikon entscheidest, spielt im Endeffekt kaum eine Rolle.
Beide Kameras sind praktisch auf identischem Niveau, der eine ist da etwas besser, der andere dort.
Im Endeffekt ist das schon fast wie Religion, eine Glaubensfrage.

Am Besten ist es wirklich die Kameras in die Hand zu nehmen.
Du wirst dann schon selbst merken, welche dir mehr zusagt.

Ansonsten viel Spaß beim fotografieren.
Und wenn du Hilfe brauchst, einfach fragen. ;)
 
Top