Dual Boot WIN7/WIN 10 kein Bootmenü

Comra

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Der Rechner hat UEFI Bios, aber mit MBR System. Die 1. Festplatte ist in 2 Partitionen unterteilt, keine Systempartition.

Auf der ersten Partition ist WIN 7(als aktiv gesetzt) und jetzt habe ich WIN 10 auf der 2. Partition der Festplatte installiert. Der Bootmanager für WIN 10 wurde aber auf der 1. Partition der 2. Festplatte angelegt. Der kennt nur WIN 10 und startet das ohne eine Auswahlmöglichkeit. Ich habe jetzt die 1. Festplatte als erstes Bootdevice eingetragen und starte so immer WIN 7. Will ich WIN 10 starten muss ich das Bootmenü aufrufen. Wie kann ich einen Bootmanager einrichten der beide Systeme kennt?
 
M

miac

Gast
Am besten postest du ein Bild der Datenträgerverwaltung.

Normalerweise kannst Du die 2te Festplatte abklemmen und dann mit dem Windows 10 Installationsdatenträger eine Startreparatur versuchen.
 

Comra

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Das mit EASYBCD funktioniert nicht.
Habe unter WIN7 mit EASYBCD die 2.Partition der ersten Platre (die mit WIN10) eingebunden. Boote ich jetzt mit dieser Platte kommt das Bootmenü mit beiden Einträgen. Wahle ich WIN7 startet das ganz normal. Wähle ich WIN10 meldet sich der
Windows-Start-Manager

Möglicherweise wurde durch eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung eine falsch signierte oder beschädigte Datei oder eine Datei, bei der es sich um böswillige Software aus einer unbekannten Quelle handelt, instal1iert.
Wenn Sie über einen Windows-Installationsdatenträger verfügen, legen Sie diesen ein, und starten Sie den Computer neu. Klicken Sie auf "Computer reparieren", und wählen Sie dann ein Wiederherstellungstool aus.
Drücken Sie andernfalls die Eingabetaste, um Windows neu zu starten und das Startmenü anzuzeigen. Drücken Sie die F8-Taste für erweiterte Startoptionen und wählen Sie Option "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration Cerweitert)". Falls Sie die Ursache verstehen, warum der digitale Treiber nicht überprüft werden kann, und Sie Windows ohne diese Datei starten möchten, heben Sie vorübergehend das Erzwingen der digitalen Signatur auf.
Datei: \Windows\system32\winload.exe
Status: 0xc0000428
Info: Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden
EINGABETASTE=Weiter ESC=Beenden


Da aber WIN 10 problemlos startet, wenn ich mit Platte 2 boote passt das mit der fehlenden Signatur irgenwie nicht.

Was ich bisher übersehen habe, die WIN 7 Partition hat einen Ordner "Boot", die WIN 10 Partition aber nicht, dafür ist so ein Ordner auf der 1.Partition der 2.Platte.

Einfach doch eine Reparaturinstallation versuchen?
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.749

Volume Z

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.585
Entferne den fehlerhaften Windows-10-Eintrag aus dem Bootmanager von Windows 7 (msconfig, Reiter "Start"). Führe den Befehl

bcdboot X:\Windows

in der Form aus, dass Du für "X" den Laufwerksbuchstaben wählst, den die Windows-10-Partition von Windows 7 aus gesehen hat. Auf diese Weise wird Windows 10 nicht nur korrekt eingebunden, sondern es wird auch direkt der Windows-10-Bootmanager verwendet.

Gruß, VZ :)
 

Comra

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Hilft alles nicht. Die Win10 Partition auf Platte 1 ist nicht bootfähig, auch wenn ich sie aktiv setze und über versuche direkt zu booten. Es geht nur wenn ich über die 1. Partition der Platte 2 boote. Offensichtlich sind dort im Ordner Boot und in der Root Dateien ohne die nichts geht.
Ich vermute ich weiss was bei der Installation schief gelaufen ist. Im Bootmenü vom BIOS stand das Festplattenlaufwerk (Platte2) vor dem SSD Laufwerk (Platte1) mit dem Betriebssystem. Wusste ich nicht und hat bisher auch nicht gestört. Da auf Platte 2 kein System war hat der Rechner von der nächsten Platte korekt mein Win 7 gebootet. Der WIN 10 Installer hat aber die Bootreihenfolge ausgewertet und zwar das System wie gewünscht auf der 2. Partition vom SSD Laufwerk (Platte1) installiert, aber die Bootinformationen auf dem Festplattenlaufwerk (Platte2) abgelegt.

Wenn nicht noch jemand eine grandiose Idee hat versuche ich als nächstes eine Reparaturinstallation und wenn das nicht hilft eine Neuinstallation.

Trotzdem vielen Dank für die Untetrstützung.:)
 
M

miac

Gast
Hast Du denn mal die Startreparatur versucht? Eine Reparaturinstallation sollte nicht notwendig sein.

Letztendlich muß in dem BCD Store auf der ersten Platte die Windows 10 Installation hinzugefügt werden.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.749
Aktiv ist normal immer nur die Bootpartition, 100MB bei Windows 7 oder 500MB bei Windows 10
oder auch bei Windows 10 die 100MB UEFI
Ohne Screnn von der Datenträgerverwaltung kann man aber eh überhaupt nichts sagen.
Denn entweder wird der Windows 7 100MB Bootmanager von Windows 10 überschrieben oder Windows 10 hat auf der 2. Platte eine Systemreservierte Partition und die ist dann 500MB.
Der Rechner hat UEFI Bios, aber mit MBR System. Die 1. Festplatte ist in 2 Partitionen unterteilt, keine Systempartition.

Auf der ersten Partition ist WIN 7(als aktiv gesetzt) und jetzt habe ich WIN 10 auf der 2. Partition der Festplatte installiert. Der Bootmanager für WIN 10 wurde aber auf der 1. Partition der 2. Festplatte angelegt. Der kennt nur WIN 10 und startet das ohne eine Auswahlmöglichkeit. Ich habe jetzt die 1. Festplatte als erstes Bootdevice eingetragen und starte so immer WIN 7. Will ich WIN 10 starten muss ich das Bootmenü aufrufen. Wie kann ich einen Bootmanager einrichten der beide Systeme kennt?
irgendetwas ist da doch schon bei Windows 7 nicht normal ohne Sstemreservierte 100MB Partition.
wer installiert denn noch wie zu XP Zeiten, alles In C:
Bestimmt alles vorher selbst formatiert anstatt im Windows Setup Benutzerdefiniert nur alles zu löschen an Partitionen, nicht formatieren und Windows 7/ 10 einfach in den Nichtzugewiesen Platz installieren.
Dann kann Windows auch selbst alle erforderlichen Partitionen erstellen.

Ansonsten blick man durch deine 1. und 2. Partition und auch noch 1. und 2. Festplatte nicht durch.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miac

Gast
Bitte die Begriffe nicht durcheinander werfen:

Systempartition:
ist normalerweise die 100MB Partition mit dem BCD Store. Dies ist im MBR Fall die aktive Partition

Boot/Start-Partiton:
ist die Windows- bzw Betriebssystempartition.

Beide Partitionen können zusammenfallen.
 

Comra

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Wie schon geschrieben, der Rechner hat keine Systemreservierte Partition. Arlt hat auf der SSD nur eine primäre Partition Partition eingerichtet und dann dort WIN 7 installiert. Ich habe die Partition verkleinert und eine 2. Parttition eingerichtet. Die erste Partition mit Win 7 ist aktiv. Ich habe dann probeweise die 2.Partition mit WIN 10 aktiv gesetzt aber auch so startet WIN 10 nicht.Datenträgerverwaltung Whisper.JPG
 
A

A d00d

Gast
Datei: \Windows\system32\winload.exe
Status: 0xc0000428
Info: Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden


Da hatte ich wohl nicht genau gelesen, sorry.
Funktioniert hat das mit EasyBCD offensichtlich schon. Allerdings ist die obrige Datei nicht die die sie sein soll. Weswegen der start verweigert wird. Wenn du bei der Bootauswahl Win10 markierst, dann F8 drückst und dort dann ohne Treibersignatur startest, sollte es gehn. Allerdings is das nicht Sinn der Sache. Denn ganz offenischtlich stimmt was mit der Installation nicht. Entweder defekte Dateien oder infiziert. Daher stellt sich zunächst mal die Frage, ob der Installationsdatenträger aus seriöser Quelle stammt. Wenn das Fall ist, würde ich Windows nochmal neu auf die Partition bügeln. Die Partition mal auf Fehler zu prüfen kann auch nicht schaden.
 
M

miac

Gast
Wie ich ja geschrieben habe, kann die System- mit der Startpartition zusammengelegt werden, was bei dir der Fall ist.
Ist nicht schön, aber funktioniert.

Auf dieser Systempartition muß nun der BCD Store geändert werden.

Normalerweise findet die Startreparatur von Windows 10 diese Partition und ändert dann den BCD Store. Die andere Platte sollte dabei abgeklemmt sein. Ebenso, wenn man mit EasyBCD arbeitet.

EasyBCD schreibt aber meines Wissens nicht den Bootcode der Platte und der Windows 10 Partition um, falls das notwendig sein sollte.
 

Volume Z

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.585
Es sollte genügen, in Windows 7 den Befehl

bcdboot F:\Windows

auszuführen. :)
 
A

A d00d

Gast
Entweder: bcdboot F:\Windows /l de-DE

Das legt allerdings einen weiteren Booteintrag an.
Oder

kopieren von: F:\Windows\boot\PCAT\bootmgr
Nach: C:

(Direkt auf C: - NICHT den Pfad übernehmen!)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Antwort verneinfacht...)
Top