DVB-T USB-Stick, was noch?

B

bertolt

Gast
Hallo

Brauche ich bei den so genannten DVB-T USB-Sticks noch extra eine TV-Karte im Notebook (Amilo A1650G Fujitsu Siemens)?

Wie ist das bei älteren PC’s ohne TV-Karte, die nur einen USB 1.0-Anschluss haben?
Sind da noch andere Parameter erforderlich?

Gibt es sonst noch irgendwelche techn. Anforderungen, außer der gebietsabhängigen Empfangsmöglichkeit natürlich?

Dankeschön
 

twin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
Wenn du über einen DVB-T Stick verfügst, muss im Notebook oder im Rechner nichts weiteres eingebaut werden. Der Stick wird einfach an den USB Port angeschlossen, Treiber/ Software installieren und fertig.

Außerdem brauchst du natürlich eine Antenne um die Sender zu empfangen ;)
Weitere technische Anforderungen sind vom Stick abhängig. Viele Sticks brauchen Rechner mit min. 1 GHz und eben eine DirectX Fähige Grafikkarte usw usw. Musst du beim Hersteller des Sticks nachschauen.

Wenn du noch einen älteren Rechner mit DVB-T Sticks nutzen willst, musst du unbedingt drauf achten, dass der Stick auch am USB 1.1 Port läuft. Denn fast alle erhältlichen Tuner brauchen USB 2.0...sonst gehen diese nicht.
Gerade für ältere Rechner kann ich dir den Digittrade DVB-T Stick empfehlen: *Klick*

Der läuft auch noch auf ältere Rechner und bietet dennoch ein sehr gutes Bild.
 

twin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.253
Ja, der Stick sollte schon ok sein. Aber der Stick braucht USB 2.0 und recht hihe Hardwareanforderungen...ich weiß ja nich, was das für eine Rolle spielt beim Notebook.
 
Top