News EA: 3D hat keine Anziehungskraft bei Spielen

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.244
#1
Während viele verkaufte Fernseher mittlerweile die 3D-Wiedergabe unterstützen, einige Fernsehsender bereits in der „dritten Dimension“ ausstrahlen und vor allem im Kino sowie auf einer Blu-ray immer mehr 3D-Filme zu sehen sind, scheint in der Spielebranche diesbezüglich dagegen wenig Bewegung vorhanden zu sein.

Zur News: EA: 3D hat keine Anziehungskraft bei Spielen
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.435
#2
sehe ich auch so bei der schlechten portierung von Konsole auf PC muss man nicht noch ne 3D Funktion haben die nochmal Leistung frisst.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
#3
Mich interessiert 3D nicht mal bei Filmen... ^^
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.532
#4
Bei den Fernsehern gibt es doch aber auch einen Standard und bei den Monitoren nicht, oder doch? Ich hab gelesen das manche Monitore eine extra Software benötigen und nicht alle dann auch Filme in 3D wiedergeben können. Da gibt es doch Side-by-Side und noch etwas. Die Konsolen scheinen ja an allen 3D Tvs zu funktionieren.
Mein nächster Monitor wird wohl auch ein 3D Gerät wenn sich bis dahin die Technik etabliert hat.
 

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.560
#5
Wegen mir können die das 3D auch wieder aus dem Kino verbannen, ich persönlich brauche das nicht. Zumal die Kinos damit schön an den Kinotagen ihre "Sondervorstellungen" abhalten können und dann 11€ kassieren wollen. Damals als es noch Elsa Relevator und Erazor III waren war es noch was besonderes. Heute wird die gleiche Technik als ULTRA NEU UND Hastenichtgesehen verkauft. Aber bevor ich mich noch aufrege beende ich den post nun ;-)
 

fidschi

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.541
#6
Finde ich sehr sehr schade, ich zocke überwiegend Spiele die 3D unterstützen.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.291
#7
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.291
#8
Ob 3D auch für Spiele flächendeckend verfügbar sein wird, hängt alleine im Nutzen der 3D Funktionalität zusammen. Die jetztigen 3D effekte sind sehr bescheiden und ich pers. würde nicht mal ´nen 10er dafür blechen.

Sobald sich der 3D Effekt sinnvoll in ein Game einbinden lässt, man keine Augenprobleme/Kopfschmerzen bekommt und der Spass auch verhältnismäßig günstig wird, sieht es ganz eventuell ganz anders aus.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
242
#9
Viele die ich kenne meiden auch die 3D Filme! Bin auch eher dagegen, da sie meist zu teuer sind und die wenigsten wirklich eine gute 3D-Qualität aufweisen können...

2D reicht völlig aus und macht keine Kopfschmerzen!!

Und vor dem PC würde ich überhaupt nicht mit einer Brille davorhocken...
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
951
#10
Das ist doch totaler Quatsch. Im Moment ist es nicht so toll, da die Technik nicht ausgereift ist.

Wenn gut bezahlbare Bildschirme ohne Brille und ohne Blickwinkelabhängig herauskommen sieht die Sache total anders aus.

Mit Brille ist echt nervig und anstrengend :freak:
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.765
#11
Das erste mal das man aus einer EA News nicht nur Müll raus lesen muss. :evillol:

Ich habe den 3DS gehabt und nach zwei Monaten wieder verkauft, schlechte Spiele und weil irgendwann der 3D Effekt einfach nur unerträglich für die Augen wurde.

Bei einem Freund habe ich es dann doch geschafft ganze 5Min. einen 3D Film zu sehen, man ist das schlecht. :D

Im Kino habe ich das erst gar nicht ausprobiert da ich ohne hin schon bei normalen Vorstellungen Augenkrebs kriege, weil selbst die DVD Qualität zu hause besser aussieht.

Solange man den Schwachsinn 3D nicht aufgezwungen bekommt, auch nicht in Spielen ist alles tuttifrutti. danke EA :p
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
951
#12
Wegen mir können die das 3D auch wieder aus dem Kino verbannen, ich persönlich brauche das nicht. Zumal die Kinos damit schön an den Kinotagen ihre "Sondervorstellungen" abhalten können und dann 11€ kassieren wollen. Damals als es noch Elsa Relevator und Erazor III waren war es noch was besonderes. Heute wird die gleiche Technik als ULTRA NEU UND Hastenichtgesehen verkauft. Aber bevor ich mich noch aufrege beende ich den post nun ;-)
Ich hatte von Asus eine Geforce 3 Ti200 mit 3dBrille und die Technik war die gleiche wie heute. Einziger Unterschied war das Kabel zu der 3dBrille und die Größe der Brille...

Habe damals schön QuakeIII Arena in 3D gezockt. Der Effekt war richtig hammer, aber genauso so anstrengend wie heute.

Heute ist das alles verarsche und überzeugt nicht, da es viel zu anstrengend und teuer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

steff0rn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
435
#13
mein fernseher unterstützt 3d und bei einigen ps3-spielen (vorwiegend rennspiele) spielt es sich nicht unbedingt besser, aber zumindest zum teil dafür "intensiver".

wenns nach mir geht, kann jedenfalls schön weiter auf 3d gesetzt werden! :)
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
67
#14
Absolute Blockbuster wie "The Avengers" oder "Avatar" sind in 3D, eine Bereicherung der Filmkunst. Ein Meilenstein der Filmgeschichte. Wer diese beiden Filme auch in 2D gesehen hat, wird die Vorteile der 3D-Technik , schätzen und lieben wissen. 3D-Spiele brauchen aber sicher nochmal 10 Jahre, um sich am Markt zu etablieren

PS: Was irgendwelche Leute von EA von sich geben, kann man getrost in die Tonne kloppen. Dafür hat diese Firma in den letzten Jahren einfach zuviel Mist produziert.

PSS: Im Kino hat sich 3D durchgesetzt und ist da nicht mehr wegzudenken. In 10 Jahren dann auch auf dem PC und den Konsolen - Schöne, neue Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.290
#16
Selbst bei Fernsehern ist es echt selten. Normales TV Bild wird ja schon garnicht in 3D ausgestrahlt und wegen 3 BluRays alles auf 3D umzurüsten ... meh. Lieber im Kino mal 3D schauen und fertig, mehr brauch ich nicht.
 

mam97

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
259
#17
tjo, im gegensatz zu dem meisten hier hab ich vor ein paar wochen auf ne 3d lösung von nvidia (vers. 2) upgegraded. bis jetzt weder kopfschmerzen noch übelkeit, nur spielspass pur.

allerdings sind nicht alle umsetzungen gelungen. vor allem das thema fadenkreuz bei shootern sollte mal angegangen werden. aber die effekte sind schon cool. so hat z.b. fallout 3 beim erneuten zocken nicht mehr spass gemacht, aber der eindruck war schon imposanter.

einziger wirklicher nachteil aus meiner sicht: wenn lichtquellen mit anderen/störenden frequenzen im raum sind, stört das die darstellung doch erheblich. :-(

€: das mit der brille ist ganau 2 sek. ein problem. schliesslich bin ich ja am zocken und an keinem schönheiscontest.
 
Zuletzt bearbeitet:

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
951
#18
Absolute Blockbuster wie "The Avengers" oder "Avatar" sind in 3D, eine Bereicherung der Filmkunst. Ein Meilenstein der Filmgeschichte. Wer diese beiden Filme auch in 2D gesehen hat, wird die Vorteile der 3D-Technik zu schätzen und lieben wissen. 3D-Spiele brauchen sicher nochmal 10 Jahre um sich am Markt etablieren zu können.
Ja, der Film ist richtig gut in 3d... aber mit ausgereifter Technik noch viel besser :D

Im Kino war ich richtig geflashed von dem Film, aber meine Augen waren danach total überanstrengt. Wie bei jedem 3d Film :mad:
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
4.287
#19
3D juckt mich gar net.

Weder bei Filmen (Kinokarten werden nur um sonst teurer) und sonst wo.

Auf meinem TV wurde nur einma 3D eingeschaltet zum Testen..war cool und brauchen tu ichs nimmer.

Bei SPielen würde ich mir 3D sowieso nie antun :>
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
874
#20
Man sollte auch nicht vergessen, dass es einigen Leuten schlecht wird bei 3D... Und wenn man das neueste Lieblingsspiel 10 Stunden zockt, dann kann ich mir schon vorstellen, dass einem da irgendwann komisch wird. Ein Film geht meistens nur 90min.
 
Top