News Easy Mesh: Neuer WLAN-Standard macht Mesh-Router kompatibel

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.302
#1
Zahlreiche Hersteller haben in den letzten Jahren Mesh-Router-Systeme auf den Markt gebracht, bei denen sich mehrere Router zu einem Netzwerk verbinden und so die Netzwerkabdeckung verbessern. Ihr Problem: Die Systeme sind nicht miteinander kompatibel. Dies will die Wi-Fi Alliance nun mit dem neuen Standard Easy Mesh ändern.

Zur News: Easy Mesh: Neuer WLAN-Standard macht Mesh-Router kompatibel
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.049
#2
Firmen sind nicht gezwungen? Na, dann machen sie wieder was sie wollen und der Nutzer hat das Nachsehen. Bestimmt würde es mit Preiserhöhung gehen...
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.220
#4
So klein ist die vermeintliche niesche garnicht.
Jeder Hausbesitzer den ich kenne hantiert mit mehreren Ap's oder irgendwelchen repeatern Rum.

Das ganze ist dann entweder teuer und kompliziert oder nicht so ganz brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
147
#5
Habe auf 3 Etagen jeweils einen Accespoint, einen in der Garage und einen Outdoortauglichen draußen Richtung Wald und Wiese. Jeder funkt mitlerweile auf 2,4 als auch gleichzeitig auf 5Ghz mit der gleichen SSID und das seit Urzeiten im Prinzip. Angebunden alle am Router über GB-Ports.
Wüsste jetzt nicht was dieses mysteriösen Mesh-Dinger jetzt besser machen würden oder wo der unterschied liegen soll.
Passende Kanäle suchen sich die Dinger auch und die Endgeräte loggen sich auch immer schön beim Stärksten Signal ein wenn man keinen Accespoint forciert hat und nur nach der SSID lich einloggt.
 

Moep89

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.891
#6
Wenn die APs bei dir per GbE angebunden sind ist der Unterschied doch schon deutlich. Mesh W-Lan zielt auf kabellose Verbindungen untereinander. Besonders nützlich sind die Geräte, die einen zusätzlichen Kanal für die Kommunikation untereinander haben und damit die effektiv nutzbare Bandbreite nicht belasten.

Wer alle Gerät per Kabel an den Hauptrouter klemmen kann, der bräuchte kein Mesh, ja nichtmal zwingend APs, außer für Geräte die selbst kein Ethernet unterstützen.
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.243
#7
Ich versteh den Hype nicht. Klar, hat das Nischenanwendung, aber ernsthaft?
3 Zimmer Mietswohnung ist natürlich kein Problem, aber Haus mit 3 Etagen und 300m², bei denen auch mal 3 Wände plus Betondecke zwischen AP und Endgerät steht ist halt ne andere Hausnummer.
Ich brauch 5Ghz gar nicht aktivieren, weil davon nirgends etwas ankommt.

Mich stört momentan viel mehr, dass ich die Unitymedia Fritte die Mesh Funktion immer noch nicht erhalten hat.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
599
#8
Im vorliegenden Fall ist diese Aussage mindestens dicht dran an "falsch". Den Mesh-Standard hat eine Verschwörergruppe an den übrigen Mitgliedern der Alliance vorbei erarbeitet und quasi konspirativ zusammen mit dem Vorsitzenden durchgedrückt hat. Der Artikel im ct Newsticker liefert da (fast möge man sagen ausnahmsweise) tatsächlich eine inhaltlich richtige Zusammenfassung. Der Schaden den die Verschwörer (unter anderem auch Telekom) der WA zugefügt haben wird sich erst noch zeigen. Ist der Ruf erst ruiniert...
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
868
#9
In was für xxxm² Luxusvillen lebt ihr denn bitte alle?
Habe den Router im 1. OG und habe überall ausreichend Netz für das was man im Wlan halt so macht, vom Keller bis zum Dachgeschoss und Garten. Lediglich im Wohnwagen ( der im letzten Ende des Grundstücks geparkt ist ) kommt nichts über, aber kein Wunder...
Alleine schon wegen dem Standbverbrauch würde ich mir keinen 2. irgendwo hinstellen, nur um ein paar MB/sek mehr zu bekommen
 

The Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.964
#10
3 Zimmer Mietswohnung ist natürlich kein Problem, aber Haus mit 3 Etagen und 300m², bei denen auch mal 3 Wände plus Betondecke zwischen AP und Endgerät steht ist halt ne andere Hausnummer.
Ich brauch 5Ghz gar nicht aktivieren, weil davon nirgends etwas ankommt.
Und dann kommt in jeden Raum ein Meshfähiges Gerät, statt einfach einen weiteren AP zu nutzen?

Gerade an den Betondecken leiden WiFi only-Geräte.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.254
#11
Naja, wenn der Standart so gut ist, bleib ich erstmal bei TP-LINK und OpenWRT.
Funktioniert zumindest zuverlässig.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
207
#12
Darf man nach dem Link bitten da bei mir nur ALARM steht wenn ich mir das überlege was easy mesh können soll.

Im vorliegenden Fall ist diese Aussage mindestens dicht dran an "falsch". Den Mesh-Standard hat eine Verschwörergruppe an den übrigen Mitgliedern der Alliance vorbei erarbeitet und quasi konspirativ zusammen mit dem Vorsitzenden durchgedrückt hat. Der Artikel im ct Newsticker liefert da (fast möge man sagen ausnahmsweise) tatsächlich eine inhaltlich richtige Zusammenfassung. Der Schaden den die Verschwörer (unter anderem auch Telekom) der WA zugefügt haben wird sich erst noch zeigen. Ist der Ruf erst ruiniert...
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.220
#13
Und dann kommt in jeden Raum ein Meshfähiges Gerät, statt einfach einen weiteren AP zu nutzen?

Gerade an den Betondecken leiden WiFi only-Geräte.
Weil es die vorhandenen Infrastruktur oft nicht hergibt. Natürlich ist es keine große Sache Mal eben ein Netzwerkkabel in die Wand zu hämmern, nur manchmal geht das aus verschiedenen Gründen einfach nicht.
 

Che-Tah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
388
#14
Und warum muss ich da verschiedene Hersteller gleichzeitig einsetzen können?

Hab 2 Ubiquiti AP‘s...

Wird ja auch kein Hotel in jedem Stock AP‘S von verschiedenen Herstellern nutzen...

Nett... aber nichts weltbewegendes...
 

The Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.964
#15
Ich glaube ja nicht, dass ein Hotel überhaupt Mesh einsetzen wird ;)

Für den Privatanwender, der eventuell Geräte nachkauft, ist das wsl gar nicht so schlecht.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.274
#16
Ich hab ne Fritz 7490 und nen Repeater 1750E. Entgegen typischem WiFi Extend konnte man den Repeater auch über GB LAN an die Fritz verbinden und so fungiert das als ein Mesh. Funktioniert super muss ich sagen.

Die Clients switchen top zwischen 2,4 und 5Ghz bei selber ssid und auch je nach Signalstärke zwischen Fritz und Repeater. Alles wird nur in der Fritz konfiguriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
512
#17
Habe auf 3 Etagen jeweils einen Accespoint, einen in der Garage und einen Outdoortauglichen draußen Richtung Wald und Wiese. Jeder funkt mitlerweile auf 2,4 als auch gleichzeitig auf 5Ghz mit der gleichen SSID und das seit Urzeiten im Prinzip. Angebunden alle am Router über GB-Ports.
Du hast kreuz und quer zig Meter LAN verlegt, um deine APs anzubinden und fragst, was es für einen Vorteil haben soll, sich das zu sparen? Alles klar ...

Passende Kanäle suchen sich die Dinger auch und die Endgeräte loggen sich auch immer schön beim Stärksten Signal ein wenn man keinen Accespoint forciert hat ...
Alles mutige Annahmen aufgrund deiner persönlichen Erfahrungen (kein Vorwurf, wer kennt schon alles). Ich hatte z.B. auch genug Endgeräte, die bis zum 'bitteren Ende' am gerade eingeloggten AP festhalten. Da gingen dann noch 3 Byte/sec., während der andere AP mit voller Bandbreite 5 Meter daneben stand.

Ich finde die Mesh-Entwicklung gut, weil sie diesen verstaubten WLAN-Standard mal etwas aufmischt. Die Vernetzung mehrerer 'Funkstationen' (mal allgemein gesprochen) hätte schon vor Jahren, eigentlich von Anfang an, VIEL besser funktionieren müssen. Das scheint jetzt endlich zu passieren.
 

Computerfuchs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
403
#18
Und warum muss ich da verschiedene Hersteller gleichzeitig einsetzen können?
Bei einer komplett neuen Installation mehrere Geräte des gleichen Herstellers kaufen ist einfach (und auch zu empfehlen). Aber versuch mal zu einem späteren Zeitpunkt in einen Laden zu gehen und dir eine Erweiterung zu kaufen. Erst mal brauchst du Glück, dass es dort was vom gleichen Hersteller gibt und selbst dann ist nicht garantiert, dass aktuelle Produkte mit irgendwas altem kompatibel sind. Passiert häufig, dass ein Hersteller irgendwann mal eine neue Modelllinie raus bringt und das dann mit dem Vorgängermodell nicht mehr kompatibel ist.

Natürlich kann man auch online gezieht nach einem passenden Modell suchen und sich genau informieren, was mit was kompatibel ist, aber letztlich alles sehr umständlich. Wer will das schon? In den Laden gehen und sagen "ich suche ein Gerät, das mit 'Easy Mesh' kompatibel ist", ist deutlich einfacher.


Die Ubiquiti AP‘s habe ich übrigens auch. Funktioniert super und ist (da klassischer AP mit Kabelverbidnung) sicher besser als Mesh, was ja letztlich nichts anderes als eine besserer Repeater.
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
347
#19
Ich wäre dafür das es niergends einen Standard gibt, für was auch wenn man den ein oder andere Kommentar so ließt;
wieder zurück zu der Zeit:

*Sarkasmus*
Oh ich hab kein Samsung/Iphone Ladekabel hier nur für Nokia und Sony Ericsson, hättest eben zu hause deine Premium Telefon auflden müssen.
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.258
#20
Top