Easybell oder O2 (Alice)?

Phoenixz

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
Hallo,

ich brauche mal kurz eine zweite Meinung und hoffe diese hier zu finden ;).

Ganz kurz zu meiner Ausgangssituation: Bisher habe ich mir mit einem Freund, der direkt nebenan gewohnt hat Internet und Telefon geteilt (bei Alice). Dieser zieht jedoch um und ab morgen sitze ich auf den Trockenen.

Eigentlich hab ich mich auch früh genug nach einer Alternative umgeschaut und stand vor mehr als zwei Wochen vor der Wahl: Altbekanntes (Alice) oder etwas Neues mit Kabel Deutschland versuchen. Ich habe mich fürs letztere Entschieden. Leider hat sich nach dem Besuch des Technikers ergeben, dass es doch bei mir nicht machbar ist.

Dass ich jetzt ein bis zwei Wochen (hoffentlich nicht noch mehr ^^) offline sein werde ist wohl kaum noch zu verhindern.

Doch jetzt stehe ich wieder vor einer ähnlichen Entscheiden, da ich schonwieder etwas „neues“ gefunden habe: Altbekanntes (Alice) oder „Easybell“ versuchen? Und genau hierzu brauche ich eine zweite Meinung. Von dem was auf dem Papier steht würde ich ganz klar zu easybell tendieren, doch ich habe „Angst“, dass es irgendwie wieder so endet wie bei Kabel Deutschland und ich dann noch länger offline bin. Und mit Alice habe ich persönlich eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Aber hier erstmal meine Gedanken dazu:

Bei O2 würde ich übrigens den Vertrag „Alice M“ nehmen und bei Easybell „komplett easy“.

Für mich sprechen folgende Punkte für easybell:
- 5 Euro günstiger im Monat (zugegebenermaßen nicht wirklich viel ^^)
- ISDN-Funktionalität (z.B. Anklopfen, was ich bei „Alice M“ nicht habe und eigentlich ziemlich cool finde)
- Eigentlich bin ich ja kein Fan von VoIP. „Easybell“ ist definitiv VoIP. Heute habe ich aber bei O2 angerufen und die meinten egal welchen Vertrag ich nehme, ich kriege bei denen auch VoIP, von daher beides Mist. Aber Easybell hat dabei einen Vorteil, den ich sau cool finde. Ich habe gesehen, dass es eine App für Android gibt, mit der ich mit meinem Handy mit meinem Festnetzanschluss telefonieren kann. Das finde ich absolut genial und damit würde sich das Synchronisationsproblem meines Festnetztelefons komplett lösen lassen. Ich würde nämlich nur noch mein Handy benutzen. Zusätzlich könnte ich eigentlich von überall aus kostenlos ins Festnetz telefonieren (ich besitze eine Mobile Datenflat, und wenn WLAN vorhanden ist sowieso). Bei Alice würde ich zwar auch über VoIP telefonieren, doch ich habe keine Möglichkeit gefunden, das auch mobiel mit meiner Handy zu benutzen.
- Bei easybell kann ich mir eine Fritzbox holen, bei O2 nur so ein komisches Gerät von den man nicht wirklich viel gutes liest.
- Easybell benutzt die Leitungen von Telefonica, d.h. es dürfte absolut kein Geschwindigkeitsunterschied zu O2 bzw. Alice sein?

Was meint ihr? Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit Easybell? Also ich kannte die vor ein paar Tagen nichtmal und keiner meiner Freunde kennt die. Eigentlich sind auch sogut wie alle die ich kenne bei Alice und super zufrieden…

Vielen Dank für eure Meinung,
Daniel
 
B

Bender Bieger

Gast
Ich hab keine Erfahrung mit easybell. 5 Euro weniger und dafür ein Fritzbox spricht doch für easybell oder nicht? Alice hat dagegen minderwertige Produkte und der Support ist sehr schlecht(meine Meinung).
 
Zuletzt bearbeitet:

TMaske77

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
135
Ganz Klar --> Easybell

Ich war 3 Jahre bei Alice und was ich dort erlebt habe und immer noch erlebe ist sehr traurig.
Nach 3 Monaten Störung - Alice behauptet immer es liegt an mir, habe ich im Dez 2011 gekündigt und bin zu Easybell gewechselt.

Der Service von Easybell ist wahnsinn - man bekommt nicht jedes Mal von jemand anderes eine Antwort und wird nur rumgereicht – stattdessen gibt es eine kompetente Auskunft.

Bis auf einen Serverausfall im Januar (Umstellung auf neue HW) funktioniert das Telefon fehlerfrei und auch beim Ausfall hat man sich sofort Kulant gezeigt und für den Ausfall von ca. 5h die Differenz zwischen einem Anschluss mit Telefon und ohne (3€) erstattet.

Das was Alice gerade abzieht ist eine absolute Frechheit.
Obwohl ich mein Modem zurückgesendet habe (Einlieferungsbelegt) hat man dieses nun auf der letzen Rechnung berechnet.

Nach 5 Mails bin ich immer noch nicht weiter - DHL Sendungsnummer ist nicht ausreichend - senden Sie bitte Kopie des Einlieferungsbeleges - Sie bekommen es nach Eintreffen der HW auf der nächsten Rechnung gut geschrieben usw…..

Ich weis nur eins - wenn in den nächsten Tagen von Alice das Modem von meinem Konto abgebucht wird, wird der komplette Betrag sofort über die Bank storniert und bei weiterem Ärger - lasse ich das ganze rechtlich prüfen.

Hört sich jetzt vielleicht nach Werbung für Easybell an - wer es nicht glaubt bekommt gerne die 30 Emails zur Störung (immer nur Antworten wie mehr geht auf Ihrer Leitung halt nicht...) - komisch solange die Störung bestand hatte ich bei Alice teilweise noch nicht mal 1 MBIT bei Easybell nun konstant 8 MBIT.

Das Modem von Alice und Easybell (auf Amtsseite) ist definitiv unterschiedlich - bei Alice war ich an einem Infinion nun an einem Broadcom. - ich bedauere den nächsten Kunden der auf den Anschluss des "alten" Aliceports gelegt wird - den dieser hatte definitiv einen Fehler.

Das Telefonieren über das Handy geht definitiv (bei WLAN kein Problem) – ob es bei deiner Datenflat erlaubt ist, solltest du allerdings genau prüfen den in den meisten Fällen ist dies verboten.
 

Phoenixz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
Ja, das mit dem Support kann ich leider nur auch bestätigen (auch wenn ich sonst ganz zufrieden mit Alice war). Insb. als ich heute angerufen habe um zu fragen wie das bei denen mit VoIP funktioniert war ich doch schon etwas verwundert. Den nachdem ich meine Frage gestellt habe und die mir beantwortet wurde, habe ich mich bedankt und wollte noch was hinterherfragen und einfach aufgelegt. Zuerst dachte ich, vielleicht hab ich die Verbindung zum Netz verloren mit meinem Handy, hab also wieder angerufen, die nächste Frage gefragt, hab nach der Beantwortung wieder "Dank" gesagt (und diesmal war ich wirklich fertig) und ohne "tschüss", einfach wieder aufgelegt. Ok, zugegebenermaßen, vielleicht empfinden das manche als etwas penibel, aber auf Wiederhören oder irgendsoetwas kann man ja wohl noch sagen.

Aber mich würden insbesondere Usermeinungen Meinungen von Usern Interessieren, die bei Easybell sind. Gibts da welche in diesem Forum ^^?
Ergänzung ()

@TMaske77:

Vielen Dank für diese Ausführliche Meinung. Das bestätigung nur meine bisherige tendenz :)

als Datenflat habe ich übrigens die "Internet Flatrate 500" von Klarmobil (http://www.klarmobil.de/tarife/datentarife/Internet_Flat_500/index.html). Habe extra nochmal wegen VoIP auf der Seite nachgelesen und ich kann nichts darüber finden, dass das nicht erlaubt sei.
 

TeHaR

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.801
Auf keinen Fall Alice! Der Support ist unter aller sau falls es mal zu Problemen kommt. Nicht nur das man ewig wartet und dauernd nachfragen muss, nein der Support ist einfach inkompetent. Bei uns wurde nie geklärt warum unsere Leitung von Heute auf Morgen statt 16Mbit nur noch 5Mbit macht. Jetzt sind wir bei Unitymedia.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.595
Tu dir einen gefallen und ignoriere O2 beim Internet :-)
 

Phoenixz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
Auch wenn ich durch diesen Post den Thread unnötig hochpusche, wollte ich mich nochmal für die Antworten bedanken ^^. Ich habe mich jetzt für easyBell entschieden. Noch bin ich "offline" und gerade nur über mein Handy im Internet. Werde, wenn alles läuft sicher nochmal ein paar Worte dazu schreiben, damit auch jemand anderes, der auf diesen Thread stößt eine Meinung mehr hat. Bisher hat zumindest alles sehr gut funktioniert, was die Bestellung angeht :).
 

Phoenixz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
Hier schon der erste Nachtrag. Der Schalttermin steht endlich fest (nach dreimaligen verschieben, was aber, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht an easybell liegt, sondern an der Telekom, da ja ein Telekom-Techniker vorbeikommt). Das ist soweit nicht soo tragisch, doch heute kam trotzdem schon der erste Schocker:
Nach den Mails von easyBell zufolge ist die Telefonanlage ja schon Online. Also hab ich mir einfach mal die easyBell-App runtergeladen und wollte mal die Sprachqualität vom Festnetzanschluss testen. Fazit: Ich bin extrem!!! enttäuscht. Und das schlimmste ist, sowohl ich, als auch der Gegenhörer hören alles doppelt! Kann mir bitte iner, der ebenfalls easybell benutzt etwas bezüglich der Sprachqualität mit der easybell-App (Android) und der Sprachqualität mit einem normalen Festnetztelefon sagen? Ich habe ja immer noch irgendwie die Hoffnung, dass die App mist ist oder die App „quasi“ intelligent sein will und da ich übers Handy ins Internet gehe die Sprachqualität extrem drosselt. Kann mir dazu jemand was sagen?


Ups... Sorry wegen dem Doppelpost, macht der nicht normalerweise, wenn ich auf Antworten drücke und der letzte war automatisch einen Nachtrag? Bin mir ziemlich sicher dass das einige mal hier geklappt hat, daher habe ich wieder auf "Antworten" gedrückt...
 

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.402
Also ich habe Easybell und kann aber nur zwas zur Qualität der Verbindung sagen.
Nutze den VOIP Anschluss mit nur DSL3000 und habe die Bandbreiten Priorität aufs Telefon gelegt, und auf beste Qualität gestellt.

Die Qualität ist absolut mit Festnetz zu vergleichen. Bisher keine Aussetzer ect. läuft echt gut.

Gruß
 

TMaske77

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
135
Also ich habe in meinem Handy (Nokia) Easybell als VOIP eingerichtet und dabei funktioniert es problemlos - die Sprachqualität war besser als über das normale Mobilenetz - nutze für die Verbindung allerdings WLAN.

Schreib einfach eine Mail an support@easybell.de and schildere dein Problem - dann bekommst du sicher innerhalb 1-2 Tage eine Antwort die dir Hilft.

Bisher habe ich immer eine sehr detaillierte Antwort erhalten.
 

TeHaR

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.801
Wichtig ist das du über WLAN das VOIP testest. Im normalen UMTS Netz ist VOIP sehr schlecht da die meisten Apps da die Bandbreite extrem niedrig setzen, sonst wären die Typischen 500MB die es Heutzutage für ne flat gibt auch in ner Stunde oder 2 weg.
 

NerdmitHerz

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.363
so ein Fred habe ich gebraucht... *thumps up*

denn ich stehe vor dem problem, dass ich dieses jahr (april oder mai) in meine 1. eigene whg in Ludwigsfelde (30km von berlin) ziehen werde. Bis 2013 habe ich noch den Datenstick von o² (20€), aber zum wirklich gamen ist der doch nicht geeignet....da ich mit der whg auch mehr online-games wie WoW un BF3 spielen möchte stehe ich nun vor der Frage

Alice S 14,99€ (ohne vertragslaufzeit)

oder

Easybell Basic 21,95€ (ohne vertragslaufzeit) hier spricht der 7390 AVM für sich 169€ (30€ ggnüber amazon), brauch man den? oder gehts günstiger?

ob ich dies ohne vertragslaufzeit brauche weiß ich noch nicht....beide Anbieter schaffen lt. deren HP die 16k bei mir im Ort. Doch wie entscheidet man sich und wie verstehe ich bei EB diesen Fastpath (lt. wiki bessere pings, braucht man das noch bei 16k?)

schon mal vielen dank für die hilfe
 
Zuletzt bearbeitet: (7390 hinzufügung)

Phoenixz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
Hallo ExtremeandCrazy,

da ich das Datenlimit meiner Handy"flat" verbraucht habe und jetzt mit Modemgeschwindigkeit unterwegs bin, hier meine Antwort nur sehr kurz:
- Alice S kostet nur in den ersten 6 Monaten 14,99€!!! Sowas kommt im echten Leben häufig vor, gaaaanz groß den Preis, der nur für einen kurzen Zeitraum gilt und dann irgendwo (wenn überhaupt) der "echte" Preis. Also kurz gesagt, Alice S kostet 24,99€!
- Fastpath gibt es eigentlich auch bei O2 bzw. Alice, wenn ich mich nicht irre (würde ja auf der HP von O2 nachschauen, doch das Inet ist zu lahm ^^). Meiner Meinung nach brauchst du kein Fastpath. Der Ping hat aber so auch nicht viel mit der Downloadrate zu tun. Gaaaaaanz weit früher als ich noch gezockt habe, hatte ich auch nie fastpath und hatte auch immer einen guten Ping. Aber sicher werden die da vielleicht irgendwelche Pro-Gamer sagen, das brauchst du. Also wenn du mich fragst, brauchst du nicht ;).
- Wie man sich entscheidet... hmmm... wie im echten Leben entweder nach Bauchgefühl xD oder auf Grund von Pro und Contra. Z.B. ist der Service bei O2 Erfahrungsgemäß unter aller sau, wenn du mal Probleme haben solltest kannst du dir da nicht wirklich viel erhoffen.

Wie bereits gesagt, wenn der Techniker hier ist, werde ich sicher auch nochmal ein Feedback zu easybell geben.
 

NerdmitHerz

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.363
dass der service von o2 unter alle sau, kann ich nur bestätigen wenn ich mich erinner als mein stick mal gar nicht ging...was meinten die: es liegt an ihrer hardware (denen auch gesagt dass ich seit 18jahren mich damit befasse...nun egal

also

wenns 24,99 bei Alice S sind...gehe ich zu Easybell un nimm FP gleich mit...so viele unkosten mehr das dann auch nicht...21,95 + 0,99 = 22,94eus...16k + besser ping

pro gamer? kenn ich nur zu gut...bin ich auch zum teil, wenn ich net nur nich son slow netz hätte...dann kann ja whg mit EB un 7390 kommen....DANKE

ich freue mich auf dein 1. feedback zu EB
 

Samiro

Newbie
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
6
Alice S ist ohnehin raus, da die so dreist sind und für Festnetzgespräche 22,9 cent Minute verlangen (verglichen mit weniger als einem cent bei easybell). Wer es nicht glaubt:
http://dsl.o2online.de/provider/content/segment/anbieter/produkte/alice-home/tarifvergleich/

Selbst wenn man die Telefonie nicht nutzt, sagt das doch einiges über die Philosophie aus.
Übrigens spart man bei Alice jetzt nur noch 3 Monate 10 € pro Monat, das wird ja immer weniger.
 

TheForce222

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
68
Boah hab da grad mal reingeguckt das ist ja wirklich Bauernfängerei wie das
formuliert ist. Möcht nicht wissen wieviele unkundige die damit fangen. Das
liesst sich auf den ersten Blick eher wie "Sparen Sie in den ersten drei Monaten
nochmal 10€" als die tatsächliche Aussage "14,95 statt 24.95 für drei Monate".
Auch die Formatierung dass es so aussieht als zahle man nur 14,95 wenn man
24 Monate abschliesst. Schon gemein.

Zur Verteididung muss ich aber sagen auf der Übersichtsseite
http://dsl.o2online.de/provider/content/segment/anbieter/produkte/alice-home/

siehts schon wieder weniger schlimm aus, da ist es besser formuliert.

Nichtsdestotrotz ziemlich uninteressant geworden das stimmt schon.

Ich bin seit Februar bei Easybell, hab den 24 Monate Vertrag genommen weniger
wegen sparen sondern einfach weil ich da bleiben will und kein Bock hab dass
die mir kündigen können vorher :D

24.95 mit Festnetzflat ist nun auch nicht supergünstig, aber wohl schon am unteren
Rand. Was aber wirklich gut ist, man kann bei denen im Kundenmenü beliebige
Absender eintragen für die Festnetznummer.
Ich hab seit Jahren meine alte Nummer bei sipgate, und nun telefoniere ich über
die easybell-Flat und der Angerufene sieht die alte Nummer. Das ist wirklich ein
Mehrwert den man sonst kaum irgendwo bekommt.
Eine Nummer ist gratis, wenn man mehr braucht kostet das glaub ich 79 Cent im Monat.
 

Phoenixz

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
531
So, wie versprochen melde ich mich nun zurück - endlich wieder Online :).

Bisher kann ich eigentlich nur positives berichten:
- Die Bandbreite ist jetzt höher als vorher mit Alice (Mit Alice hatte ich ca. 1,2MB/s und jetzt habe ich 1,6MB/s, was aber ggf. auch an der Hardware, also an der neuen FRITZ!Box liegen könnte!)
- Der Support von EasyBell (sowohl telefonisch und auch E-Mail) ist Spitzenklasse. Bisher habe ich ihn schon zweimal in Anspruch genommen und bin absolut begeistert. Zuletzt habe ich dort eine Anfrage bezüglich eines fehlenden Anklopfsingnals gestellt (also wenn ich bereits Telefoniere und angerufen werde, will ich, dass es bei mir anklopft, damit ich ggf. die Leitung wechseln kann). Innerhalb von weniger als 4 Stunden habe ich bereits eine Antwort erhalten (es lag an einer Einstellung in der FRITZ!Box).
- Die Telefonqualität ist gut bis sehr gut. Ich bin zwar immer noch der Meinung, das ISDN "normal" - also Telefonie ohne VOIP eine bessere Qualität hat und auch einen geringeren Delay, aber das bekommt man ja heutzutage kaum noch.
Alle Provider wollen auf Kosten des Kunden Geld sparen und schicken ihn über dieses blöde VOIP. Auch durfte ich heute feststellen, dass ich bei einem Reconnect logischerweise auch das laufende Telefongespräch kappe (hab ein wenig mit der FRITZ!Box rumgespielt und nicht daran gedacht, dass ich ja fürs Telefonieren Internet brauche). Auch habe ich mit einem Freund "Benachmarks" durchgeführt, als ein einfacher Test, ich sage 1, er sagt wenn er 1 hört 2, dann sage ich 3, wenn ich 2 höre usw. Und auch hier war ein größerer Delay festzustellen, als es bei normalen ISDN der Fall wäre. Aber der delay hält sich trotzdem in Grenzen und man kann auch normal Telefonieren. Es fällt nur SEHR selten stören auf, wenn man sich Gegenseitig ins Wort fällt und dann wartet wer jetzt weiterspricht ^^. (Jaja, ich bin wirklich ein Vieltelefonierer ^^). Naja, ich merke schon ich weife ab.

Mehr gibts da jetzt eigentlich auch nicht zu sagen.

Fazit: Ich bereue den wechsel zu EasyBell (bisher?) auf keinen Fall!!! Kann ich absolut nur empfehlen. Die einzigen die noch richtiges telefonieren anbieten sind ohnehin fast nur noch die Telekom und da bezahlt man ja fast das doppelte ^^.
 

NerdmitHerz

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.363
ich roll mal dein fred wieder auf, der SUPPORT von EB ist echt geil. Ich habe denen mal anfrage geschickt was an meiner "neuen" adresse möglich sei, kam so knapp 1h später ne mail ... dass an der neuen adresse so zwischen 6.000 - 8.000kb/s möglich seien...nur komisch andere anbieter meinten, ich bekomme dan nur 6k oder weniger...naja egal für 22€/monat kann man nich viel falsch machen wenns mehr als 6k mehr werden

nun meine bescheidene frage: was würdet ihr sagen, brauch man dafür einen ADSL2+ Router -> 7390 oder tuts auch nen anderer....ich brauche WLAN und LAN...Lan -> der Pc und Wlan de Konsolen oder Lappy's wenn man wer zu besuch kommt

danke

un noch immer cooler fred
 
A

asus1889

Gast
Du solltest da aufpassen. Nur das was garantiert wird kommt i.d.R. an, zu mindestens wenn du keine perfekte Leitung hast, die mehr als 1,2 km lang ist.

Bei mir sollten 3000 Kbit/s gehen, 1000 Kbit/s wurden garantiert. Und es kamen ca. 1,4 Mbit/s stabil an. Genauso war es auch bei einem Bekannten 12 Mbit/s sollten gehen, 6 Mbit/s wurden garantiert. Mehr gingen dann auch nicht stabil.

Du solltest dich lieber am Telekom Verfügbarkeitscheck orientieren und dann bedenken, dass stabil maximal das doppelte oder ein bisschen mehr geht. Aber auch nur wenn die dort wo du prüfst noch kein RAM schalten. Sprich ehmalige T-DSL 384,768,1024,1536 als DSL 2000 oder T-DSL 2000,T-DSL 3000 als DSL 6000 Kbit/s angezeigt werden. Weil dann ist die Leitung i.d.R. schon fast am Ende.

Easybell kann auch nicht zaubern. Die schalten nur offene ADSL2+ Profile die aber nicht immer stabil sind und hart an der Grenze syncen. Am Tag hat man dann z.B. 8 Mbit/s mit 6 dB SNR und am Abend und in der Nacht wenn alle Nachbarn im Internet sind und ihre Leitungen schön deine stören (übersprechen) sowie auch MW Einstrahlung verhäuft auftritt hast du dann "Resyncorgien" ohne Ende. Das ist eines der Hauptprobleme von DSL. Die Leitungsqualität ändert sich im Verlauf eines Tages rapide, da die Umgebung (Nachbarn (Übersprechen), MW-Störer, abends reflektiert die Ionosphäre anders (Spektrum sieht aus wie von Clusterbombe getroffen)) nie konstant bleibt.
Das ist leider das Problem der gar nicht geschirmten Klingeldrähte im Telefonkabel. Die sind eigentlich nur fürs Telefonieren @ 3 KHz ausgelegt und nicht als "Ersatz-LAN-Kabel" für Signale bis 18000 KHz (VDSL) gedacht, nur weil die Telekom zu geizig ist Glasfaser zu verlegen und die Infrastruktur bis zum Letzten ausschöpft. Die Leute die dann außerhalb der Idealbedingungen (400-800 Meter Kabellänge für VDSL oder 1,3 km für ADSL2+) leben müssen haben dann die "A-Karte". Sprich wer nicht quasi direkt neben der VST wohnt kann sich schnelles, zeitgemäßes und stabiles DSL (über 10 Mbit/s) abschminken. Und da es meistens nur eine VST (seltene O-DSLAMs ausgenommen) pro 20.000-40.000 Einwohner bzw. pro Ort o. Stadtteil einer Großstadt gibt kann man sich vorstellen, dass die Mehrheit auf schnelles DSL zwangsläufig verzichten muss.


Mit der Fritzbox 7390 wirst du erst Recht die von EasyBell versprochenen Werte nicht erreichen, da das verbaute VDSL-Modem sehr schlecht für grenzwertige ADSL(2+) Leitungen ist. Beispiel :
Fritzbox 7270 1,4 Mbit/s, Fritzbox 7390 0,3 Mbit/s oder 5 Mbit/s 7270 und 7390 3,1 Mbit/s.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top