Ein Athlon XP-M Problem

WildOne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
535
Hallo Genies.

Leider musste ich vor kurzem meinen voll funktionsfähigen und gut übertaktbaren Athlon XP-M 2600+ einstampfen, da ein Kumpel der CPU den Rest gegeben hat. OK Schwamm drüber und neue CPU bestellt. Da mein Budget z.Z. sehr begrenzt ist habe ich mich für einen XP-M 2400+ entschieden.
Nur leider bekomme ich diese CPU rein gar nicht richtig zum laufen. Sobald die Taktfrequenz über 1200 MHz steigt quittiert er nach dem booten den Dienst. Also den Bios-Screen mit Taktanzeige sehe ich noch doch kurz, danach zuckt sich die CPU nicht mehr und legt alles lahm. Im Betrieb bis 1200 MHz kann ich das System hochfahren und auch arbeiten, aber unter Last (3D Mark 2001SE) kackt er mir auch wieder ab.

Woran könnte es liegen das ich die CPU einfach nicht auf Touren bekomme ? Liegt es evtl. am NT, da dieses auf der 3.3V Leitung nur 20A Stromstärke anliegen hat oder ist die CPU auch hin? Auch sehr komisch finde ich das mein alter Athlon XP-M auf einer braunen Platine daherkam, der neue in grün.

Bitte helft mir.

Daten:

Athlon XP-M 2600+
- AXMG2600FQQ4C
- IQYHA

Athlon XP-M 2400+
- AXMH2400FQQ4C
- ADYHA

Mobo, RAM usw. bitte meiner Signatur entnehmen.



Gruss WildOne
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.133
Was für eine Spannung hast Du eingestellt?

Ich hatte meinen mit 200 x 11 @ 1,550 V und 200 x 12 @ 1,675 V Primestable laufen.

Wie sind deine Einstellungen?

Hast Du nach dem Umbau einen CMos-Clear gemacht?
 

WildOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
535
CMOS-Clear bereist mehrmals durchgeführt

Die CPU arbeitet ja nicht einmal mit ihrem Standarttakt von 1800 MHz, somit ist eine Erhöhung der Spannung eigentlich völlig unnötig
 

WildOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
535
hat niemand auch nur einen ansatz einer fehlerlösung ?
 

frischling

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
78
Hast du schon den Standard FSB von 133 von deinem Prozessor getestet?

Mein alter XP2500+ wollte nicht mal mit FSB 167 gehen, den Multiplikator konnte ich gerade mal von 11 auf 11,5 erhöhen :(

Das einzige was man da noch tun kann, ist umtauschen/zurückgeben oder verscherbeln!
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.998
Nur eine Vermutung, aber vielleicht hat dein "Kumpel" nicht deiner alten CPU, sondern dem Board oder dem NT "den Rest gegeben". Dahin gehend schon mal getestet/ Komponenten getauscht?
 

WildOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
535
also FSB 100/133/166/200 funzen solange die Taktrate nicht über 1200 MHz erhöht wird.

200*6 funktioniert noch soweit dass das System hochfährt nur dann unter Last im Windows abstürzt.

@frischling: hab lediglich die cpu bei mir ausgebaut und er hat sie in sein Sytsem gehängt ... dabei hat er durch nen 0-8-15 noname kühler eine kante des Die beschädigt :(
Somit müssten die sonstigen Komponenten i.O. sein
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.133
Da hast Du das Problem, die ist einfach defekt...;)

Ich würde mir an deiner Stelle von deinem Kumpel eine neue kaufen lassen!
 

WildOne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
535
meine ausgeliehener Athlon XP-M 2600+ ist pfutsch - Die kaputt !!!!

hab doch aber eine neue bestellt ... Athlon XP-M 2400+ ... aber diese CPU kommt nicht richtig in die Gänge und kackt andauernd ab !
 
Top