ein Notebook für die Reisen im Sommer: eine Kombination aus Mobilität, Robustheit und Produktivität ...

tarifa

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
532
hi Community, ;)

bin auf der Suche nach - sagen wir eine Kombination aus Mobilität, Robustheit und Produktivität.

hab auf Reisen oft ein etwas in die Jahre gekommenes Asus 15 Zöller dabei - ein an und für sich sehr robustes Noitebook. Doch das ist mir langsam zu schwer..ein Asus auf dem EnedavourOS-also ein Linus läuft https://www.computerbase.de/forum/t...das-genialste-arch-m-ein-erster-test.2072406/
Gut - das EndeavourOS - das ist softwareseitig schon echt klasse - ich liebe es. Es lässt einen kaum im Stich. Eines der besten Linuxe das ich je hatte. Aber darüber hinaus sollte ggf. an der "Hardware" noch etwas "gearbeitet werden".

Das aktuelle Gerät: Asus A54L Notebook i3 4GB RAM -
relativ robustes Gehäuse - gute Tastatur, allerdings fällt das Gerät etwas groß aus. Auch ist das zugehörige Netzteil relativ schwer.

Zweck und Einsatz: im Urlaub so hat sich das rausgestellt brauch ich im Wesentlichen eine Mobilität - muss mich mal im Internetcafe schnell ins Netz einloggen, Mails lesen, ggf. auch mal Texte u.s.w. schreiben - eine Office-Suite ist immer wichtig - und dann noch:

  • Gimp
  • eine kleine Entwicklungsumgebung ( VSCodium) oder PyCharm bzw.
  • auch JupyterNotes oder gleich Anaconda (zur Not gibts ja auch immer noch Google-Colab)
  • und ein paar andere Kleinigkeiten.
Das wars im Großen Ganzen schon. Viel mach ich unterwegs nicht.

Das allermeiste lässt sich erledigen mit dem aktuellen Gerät: Asus A54L Notebook i3 4GB RAM

Asus A54L Notebook i3 4GB RAM
Breite378 mm
Tiefe253 mm
Höhe (vorne)3,3 cm
Höhe (hinten)3,5 cm
Gewicht 2,6 kg
vgl. auch https://icecat.biz/de/p/asus/90n7bw138n1123vl55d/notebooks-a54l-sx088v-21843086.html
Also - was etwas hinderlich ist, das ist das relativ hohe Gewicht - die relative Unhandlichkeit - und die Abmessungen. Es ist doch ein Geschleppe mit dem Asus - und wenn man mal guckt - in Starbucks hier - da sitzt kaum einer mit einem 15 Zöller -(der alten Schule) - viele haben leichte Notebooks dabei - auch 13 Zöller oder 14. Zöller.

darüber hinaus: - für Reisen hab ich mir mal ein MEDION® AKOYA® E4254 angeschafft.
Intel® Pentium® Silver Prozessor N5000
Windows 10 Home im S Modus
Inkl. Office 365 Personal 1-Jahresabo1
35,5 cm (14″) Full HD Display mit IPS-Technologie
64 GB Flash-Speicher
4 GB DDR4 Arbeitsspeicher

Das Medion ist zwar aus Aluminium - aber es ist eigentlich ein Ärgernis. Denn es ist schon wenige Wochen nach dem Ersteinsatz kaputt gegangen. vgl. hier https://www.computerbase.de/forum/t...4254-materialermuedungsrisse-was-tun.2026812/

also: So sehen die Risse aus - wie in den Bildern hier:
https://community.medion.com/t5/ima...0C244FC7C60DA8B4/image-size/large?v=v2&px=999
https://community.medion.com/t5/ima...A990B042CD429EF/image-size/medium?v=v2&px=400
https://community.medion.com/t5/ima...6307EFF5BB677F6/image-size/medium?v=v2&px=400

uns so sieht ein Versuch aus, das zu beheben: ( ich steh noch davor - will das mit den Carbon-Platten auch probieren).

1652441690069.png


Hemonu - hat das dann mit Carbonplatten geflickt - so sieht das aus:
https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Gehäuseschaden-an-E4254-Support-sagt-am-Telefon-sofort/m-p/87745#M18099
Hemonu im Internet z.B. bei Jeff gibt es fertige Carbonfaser-Platten mit lediglich 0,2 mm Dicke. Diese lassen sich mit einer Schere zuschneiden. Aus denen habe ich für beide Scharniere je ein "Pflaster" zugeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband auf das Gehäuse über die Scharniere geklebt. Das Klebeband ist ein hochwertiges Cyanklebeband und ebenfalls 0,2 mm dick.
vgl. https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Gehäuseschaden-an-E4254-Support-sagt-am-Telefon-sofort/m-p/87745#M18099 Die Carbonfasern nechmen die Zugkräfte des Scharniers problemlos auf und das Gehäuse ist viel stabiler als vorher.
Das Medion - das ist - sagen wir es offen - eine echte Enttäuschung - und ich hab hier im Forum durch eure Beratung gelernt - nie mehr so daneben zu greifen. Viele hier beraten hier eindeutig - auf Qualität zu setzen und auch auf Robustheit. Das jedenfalls hab ich hier so wahrgenommen - und sagen wir "gelernt".

In dem obigen Thread (zum Medion-Desaster mit dem Gehäuse) - da schreibt @whats4 etwa :

@whats4:
tipp: wahrscheinlich ist die auswahl an carbon-tapes auf ali größer und vor allem preiswerter.
weil am großen fluss findest dasselbe zeug, aber halt mit dem zu erwartenden aufschlag.

hab noch immer kein Carbon-Tape besorgt - mache das aber gleich kommende Woche:

du @whats4 - weiter:
was ich mache, wenn ich ein günstigen notebook z.b für die verwandtschaft brauch:
klar, ein refurbished thinkpad, ein refurbished latitude, oder ein refurbished elitebook. Die halten quasi ewig. weil die gebaut sind, damit ein außendienstler das teil am beifahresitz wirft, und zum nächsten termin hastet. und zigfach am tag öffnet und schließt.

Das ist wohl wahr - und ja: ich werde mir nie mehr ein Medion zulegen.- Ein Bekannter hat mir sein Thinkpad 13 Zoll angeboten.

Thinkpad 13 Zoll lenovo Ultrabook Intel Core I5 Prozessor, 16 GB
Speicher:256 GB SSD
Akku Kapazität: 100 %
Intel Core i5 - 6200U 2 x 2.3 - 2.8 GHz, Skylake
16 GB DDR4 RAM
Was toll ist: Eine überragend gute und sehr robuste Tastatur.
Gewicht 1,44 kg
Breite 322,4 mm
Tiefe 222,8 mm
Höhe 19,8 mm


Apropos: Im Büro haben wir noch alternativ ein Lenovo Thinpad 510 - ist ein 14 Zöller - und klar etwas schwerer - aber mit der unzweifelhaften Robustheit eines Thinkpads - da wackelt nix das Display hält m.E. ewig und es ist wohĺ wirklich so, wie du, Whats4 sagst... gebaut für den rauhen Einsatz.

Was meint ihr denn!? Ist das lenovo Thinkpad 13 Zoll Ultrabook, mit dem Intel Core I5 Prozessor, 32 GB ein lohnenswerter Deal - für 230 Euro. Ich denke, dass wenn ich das Medion nächstens mit Carbon-Platten reparieren werde, dann kann es eben sein dass es nach wie vor nicht so robust ist wie das o.g. Thinkpad


Was meint ihr denn!? Ist das lenovo Thinkpad 13 Zoll Ultrabook, mit dem Intel Core I5 Prozessor, 32 GB ein lohnenswerter Deal - für 230 Euro

hier mehr zum Thinkpad - wobei ich nicht genau weiß ob es das hier genau trifft - ob es das 13.Zöller ist das mein Freund mir anbietet: vgl. https://www.lenovo.com/de/de/laptops/thinkpad/13-series/ThinkPad-13-Windows-2nd-Gen/p/22TP2TX133E?orgRef=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Nach Militärstandards getestet:
Das ThinkPad 13 wurde auf 12 militärische Spezifikationen getestet und mehr als 200 strengen Qualitätstests unterzogen, um sicherzugehen, dass es den vielfältigen Belastungen bei der Arbeit, auf Reisen oder in der Freizeit problemlos standhält.So macht Tippen Spaß. Die legendäre ThinkPad Tastatur ist so komfortabel, dass das Tippen zum reinsten Vergnügen wird – und das ganz ohne Maus. Diese Tastatur bietet nämlich zwei Cursorsteuerungsmöglichkeiten – den berühmten TrackPoint und das intuitive, klickbare TrackPad. Bewegen Sie einfach den Cursor, wählen Sie Elemente aus, zoomen Sie sie oder verschieben Sie sie via Drag & Drop. Diese Eigenschaften sind nur zwei Gründe, warum unsere Tastatur preisgekrönt ist und Benutzer aus aller Welt begeistert. Die ergonomische Tastatur ermöglicht präzises Tippen im Hellen wie im Dunkeln dank zweistufiger, warmweißer Hintergrundbeleuchtung.

Ideal für unterwegs – auch ohne Ladegerät.
Das nur 1,44 kg leichte und 19,1 mm bis 19,8 mm flache ThinkPad 13 ist ultraportabel. Dazu eignet sich mit mehr als 11 Stunden Akkulaufzeit ideal für Benutzer, die viel in Meetings sind und ihren Schreibtisch häufig verlassen müssen. So können sie den ganzen Tag lang produktiv arbeiten und haben selbst danach noch genügend Ladekapazität.

Effizienz sah nie besser aus.
Mit dem 33,78 cm (13,3") FHD-Display erweckt das ThinkPad 13 sogar Tabellen zum Leben. Die IPS-Technologie (In-Plane Switching) sorgt für lebhafte Farben aus jedem Winkel und in jedem Modus.

Zahlreiche Anschlüsse.
Sei es ein externes Laufwerk über eine schnelle USB 3.0-Schnittstelle, ein Smartphone oder anderes Gerät via USB-Typ-C oder ein Fernseher oder anderer Bildschirm mit HDMI – Sie haben die Wahl. Einfach anschließen und los geht's.

Anschlüsse:
2 x USB 3.0
1 x USB 3.0 (mit Stromversorgung)
1 x USB-C
1 x HDMI
OneLink+
4-in-1-Lesegerät für Speicherkarten (SD, SD-HC, SD-XC, MMC)
1 x Mikrofon-/Kopfhörer-Kombianschluss.

Konnektivität:
Intel® 2 x 2 AC + Bluetooth® 4.2
1 x 1 AC + Bluetooth® 4.0 PCIe M.2
Bluetooth® 4.1
Abmessungen (B x T x H)
322,4 mm x 222,8 mm x 19,8 mm / 12,69" x 8,77" x 0,77"
.

Fazit: also für die Reisen im Sommer - da bin ich nicht sicher, ob ich auf das Medion setzen soll, oder doch ggf. das Thinkpad meines Freundes nehmen: Denn, das Medion - das ist - sagen wir es offen - eine echte Enttäuschung - und ich hab hier im Forum durch eure Beratung gelernt - nie mehr so daneben zu greifen. Viele hier beraten hier eindeutig - auf Qualität zu setzen und auch auf Robustheit. Das jedenfalls hab ich hier so wahrgenommen - und sagen wir "gelernt".

Ich trau dem Medion offen gestanden nicht zu dass auf Reisen besteht - dass es die gesuchte Kombination aus Mobilität, Robustheit und Produktivität darstellt.

Was meint Ihr denn!?

VG Tarifa ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von tarifa:
Ich trau dem Medion offen gestanden nicht zu dass auf Reisen besteht - dass es die gesuche Kombination aus Mobilität, Robustheit und Produktivität darstellt.
Wenn so viele Punkte dagegen sprechen und auch dein Bauchgefühl da gegen schießt, dann würde ich da keine großen Kompromisse machen.
Die Thinkpads sind generell gute Geräte.
Du hast oben einmal 230€ und einmal 250€ stehen.
Generell ist das schwer zu sagen.
Wenn es dir entgegen kommt, du die 250€ gut bezahlen kannst, ein gutes Bauchgefühl damit hast, dann ist es sicherlich ein guter Deal.
Wenn das Ding gut gepflegt wurde und von einem Kumpel kommt, dann sind 250€ schon einmal nicht zu viel, falls dir das hilft.

Wenn du allerdings jeden Euro, für deine Reise, umdrehen musst, wäre die Frage ob du mit 250€ nicht ein paar Tage eine Unterkunft bekommst, statt einem Zelt. Mal Essen gehen kannst statt Dosenfutter oder mal mit einem Bus/Bahn fahren kannst als nur per Anhalter.
Das wären alles Punkte, die bei mir reinspielen würden.
Grundsätzlich hast du zwei Geräte, die beiden wahrscheinlich deine Aufgaben irgendwie abdecken können. Also könnte man sagen du MUSST nicht kaufen. Also hast du hier den "Luxus" zu wählen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tarifa
Bei der Beschreibung ist mir spontan ein solches eingefallen:
Lenovo ThinkPad X260 Intel i5 2.3GHz 8GB 240GB SSD WebCam WIN10Pro 1920
Lenovo ThinkPad X270 Intel i5 2.4 GHz 8GB 240GB SSD Full HD Cam Win10Pro 1920
Lenovo ThinkPad T460s Intel i5 2.4GHz 8GB 256Gb SSD FullHD Win10Pro 90L
Lenovo ThinkPad T470s Intel i5 2.4Ghz 7.Gen 8GB 256Gb SSD Win10 Pro 1920 U7U
robust, kompakt, Full-HD, Linux-tauglich

von privat sind die Dinger vermutlich deutlich günstiger zu bekommen. :)
Ansonsten die älteren Generationen sind auch OK und deutlich günstiger. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tarifa
Hallo und guten Tag Millkaa und JpG :)

vielen Dank für Eure Rückmeldungen für eure Ideen, Erwägungen und Gedanken. Die helfen weiter.

Wenn du allerdings jeden Euro, für deine Reise, umdrehen musst, wäre die Frage ob du mit 250€ nicht ein paar Tage eine Unterkunft bekommst, statt einem Zelt. Mal Essen gehen kannst statt Dosenfutter oder mal mit einem Bus/Bahn fahren kannst als nur per Anhalter.
Das wären alles Punkte, die bei mir reinspielen würden.
Grundsätzlich hast du zwei Geräte, die beiden wahrscheinlich deine Aufgaben irgendwie abdecken können. Also könnte man sagen du MUSST nicht kaufen. Also hast du hier den "Luxus" zu wählen.

ja - Millkaa, du bringsts gut auf den Punkt. Das Bauchgefühl - es spricht schon eher dageben, dass das Medion zu dem gewünschten, robusten Notebook wird das ich brauch.
Es würden mich jedenfalls die 230 bis 250 Eur reuen, die jetzt dafür (also für ein TRinkpad 13 Zoll) auszugeben wären. Das auf keinen Fall.

Danke auch dir JpG.

JpG du schreibst:
Bei der Beschreibung ist mir spontan ein solches eingefallen:
Lenovo ThinkPad X260 Intel i5 2.3GHz 8GB 240GB SSD WebCam WIN10Pro 1920
Lenovo ThinkPad X270 Intel i5 2.4 GHz 8GB 240GB SSD Full HD Cam Win10Pro 1920
Lenovo ThinkPad T460s Intel i5 2.4GHz 8GB 256Gb SSD FullHD Win10Pro 90L
Lenovo ThinkPad T470s Intel i5 2.4Ghz 7.Gen 8GB 256Gb SSD Win10 Pro 1920 U7U
robust, kompakt, Full-HD, Linux-tauglich.

ich schau mir die Geräte noch an heute Mittag.

Vielen Dank euch beiden. :)

VG Tarifa,
 
Hi tarifa, hast Du inzwischen was gefunden und gekauft? Wenn ja, was?

Ich bin auch auf der Suche nach einem Notebook für den Urlaub, allerdings habe ich von Anfang an auf Qualität gesetzt und habe jetzt schon das 2. Thinkpad. Das ältere ist ein X220 (habe ich auch noch, verwende ich aber nur noch sporadisch), vor ein paar Jahren bin ich dann wegen dem größeren und höher auflösenden Display auf ein T450s umgestiegen.

Dein Forumsname legt nahe dass Du gerne surfst, und zwar nicht nur im Internet ... :daumen: und dann vermutlich auch gerne mal im Strandcafe oder einfach am Strand sitzt um Emails abzuchecken o.ä.

Ich wind surfe zwar nicht, sitze im Urlaub aber auch gerne mal im Strandcafe, und da habe ich die üble Erfahrung gemacht, dass die allermeisten Notebooks für diese Umgebung (heller Sonnenschein!) völlig unzureichende Bildschirmhelligkeit haben. Das sieht dann so aus:

20181214-141215-.jpg
Das war die maximale Helligkeit, die der T450s bietet (Foto unbearbeitet, nur verkleinert). Wie man sieht, sieht man da fast nichts, und das obwohl an dem Tag der Himmel noch nicht mal ganz klar war. An klaren Tagen sieht man echt nichts auf dem T450s. Der X220 war geringfügig besser, aber auch völlig unzureichend.

Kennst Du das Problem? Oder habe ich Dich da falsch eingeschätzt?

Jedenfalls steht im "Soll" für mein nächstes Notebook ein sehr viel helleres Display.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tarifa
halli hallo @wus

schön, von dir zu hoeren. ES ist beim mir ein Lenovo Thinkpad mit 13 Zoll geworden ein kleines handliches "Ueberall mit Hin-Notebook" Sozusagen ein perfekter Form faktor - auch für Reisen und so...Das passt z.B. im Flieger noch überall hin.

ich mag Thinkpad weils mega robust ist - und man das mühelos durch ganz Europa schleppen kann -
btw: Im Büro hab ich übrigens - noch ein älteres T 520 - ähnlich unverwüstlich.

Zum Thema "Helligkeit" ja - das koennte etwas heller sein - klar.

Aber ich bin - auch in Tarifa - dann doch auch mal im Cafe (gibts unbeschreiblich schöne dort - alle mit WLAN usw. usf) u. so gesehen ist bei mir dann nicht die volle Sonnenladung auf dem Schirm..


viele Grüße
Tarifa
 
Zurück
Top