News Ein- und zweistellige .de-Domains ab 23.10.

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.286
Denke auch, dass (zumindest halbwegs bekannte/bedeutungsvolle) Markennamen (oder zumindest Abkürzungen öffentlicher Ämter) Vorrang haben. Wobei sich da im Streitfall wohl vorrangig außergerichtlich geeinigt werden dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:

EasyAction

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
296
also wie genau ist das jetzt?
welche domains kann man sich selber registrieren und welche muss man abtreten?
kann jeder der ne größere firma hat jedem anderen seine domain wegnehmen?
 

Urbi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
272
@Lübke: Richtig. Es heißt mahlt. Der ganze Spruch stammt aus dem Sachsenspiegel. Das schon aus dem römischen Recht bekannte Priotitätsprinzip ("prior tempore potior iure") wurde für die Mühlen festgeschrieben um zu verhindern, dass sich die Müller von den Bauern, die ihr Mehl möglichst schnell gemahlen haben wollten, bestechen ließen.

Zur Sache: Ich vermute in der Praxis wird es so wie immer sein. Eine handvoll Domains wird großen bekannten Unternehmen und Seiten zugute kommen und der überwiegende Teil landet auf dem Domainparkplatz. ;)
 

Benj

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.956

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.286
Ein Beispiel aus den Kündigungsgründen seitens DENIC:

(2) DENIC kann den Vertrag nur aus wichtigem Grund kündigen, wie er insbesondere vorliegt, wenn
a) die Domain als solche eine offenkundig rechtswidrige Aussage enthält oder
b) der Domaininhaber sich schriftlich, uneingeschränkt und strafbewehrt verpflichtet hat, die Domain nicht zu nutzen, oder er zu einer entsprechenden einstweiligen Verfügung eine Abschlusserklärung abgegeben hat oder ein entsprechendes rechtskräftiges Hauptsacheurteil gegen ihn ergangen ist oder
c) in einem rechtskräftigen Hauptsacheurteil festgestellt ist, dass die Registrierung der Domain für den Domaininhaber die Rechte Dritter verletzt, oder der Domaininhaber zu einer entsprechenden einstweiligen Verfügung eine Abschlusserklärung abgegeben hat oder
d) die Registrierung der Domain für den Domaininhaber ohne Rücksicht auf ihre konkrete Nutzung ganz offenkundig Rechte Dritter verletzt oder sonst rechtswidrig ist oder
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.095
ich werde es auch versuchen aber ich denke gegen die großen domain broker hat man kaum chancen.
 

Atiist

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.383
Habe auch mal ein paar schon aufn Domain-Robot gesetzt(inwx).

Mal schauen, obs klappt. Ansturm wird vermutlich groß sein.
Kann man dort onhold schon vorregistrieren oder wie? Oder gibts da ne Wunschliste? Wie funzt das? Würde auch gerne 2-3 sichern aus privatem Interesse. Denke aber dat wird wohl nciht klappen bei dem Ansturm. Blöd auch das ich an dem tag auf nem 1. Hilfe Kurs bin :(
 

fp69

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.041
Ist mir Schnuppe, wie die Betreiber ihre Webseiten nennen. Ich gebe immer einen prägnanten Begriff bei Google ein und schon habe ich einen Link zur gesuchten Webseite.
Desweiteren tun es einfach nur die Lesezeichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

r34ln00b

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.034
@trader2: Nein, das denke ich nicht. Wenn ich eine neue Firma gründe und Werbung dafür schalte, dann bleibt eine kurze einprägsame URL leichter in den Köpfen der Kunden, als eine lange Domain oder irgendein Treffer auf Google's Seite.

@Topic: Warum ist es mir denn nicht gestattet eine "mercedes.de" als Domain zu buchen, bzw. warum muss ich denn von dieser Domain abtreten? Ausgehend vom Fall, dass ich keine geschützten Markennamen verletzte, jedoch eine Domain buche, welche ein ungeschützten Markennamen enthält.
 
A

archiv

Gast
werden ja ziehmlich komische urls herauskommen :D

da werden auf jedenfall massenhaft firmen probiern eine zu holen.
z.b. E D E kann man sich super gut merken ... also www.e.de :D
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.065
das liegt schlicht daran, weil die leute damals so viel mist mit dem registrieren und verkaufen der domains getrieben haben. die firmen mussten ihre eigenen namen dann für unsummen kaufen. das gericht hat dann mal entschieden, dass öffentliches interesse über privates interesse geht, und domainnamen somit vorrangig vom inhaber der marke belegt werden dürfen, sofern dieser ein berechtigtes interesse an der domain hat.

find ich auch in ordnung so...

ich ärgere mich auch immer, wenn ich eine domain nicht bekomme, weil die schon registriert ist, aber seit jahren ungenutzt vor sich hingammelt. sowas sollte imho auch verboten werden. nur domains, die mit sinnvollem inhalt (keine platzhalter) innerhalb absehbarer zeit gefüllt werden, sollten über einen bestimmten zeitraum hinaus (z. b. 1 jahr) reserviert sein. danach sollten sie wieder frei werden, für leute, die sie wirklich nutzen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benj

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.956
Bin auch der Meinung, dass Domains nach einer gewissen Zeit von Inaktivität wieder freigegeben werden sollten. Und SEDO-Parking gehört verboten :/.
 

d_bolle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
36
Wie lustig, sofort schreien alle wieder dass sie da URLs für ein paar Euro verschachern können. Wie im SSV. (Pst: Mit Arbeiten wird man reich)

Ich wünsche allen Aasgeiern gute Jagd.
 
Top