News Einfallsweg des Stuxnet Virus bekannt

P

psegma

Gast
Vertue dich da mal nicht, Fischkopp.

Eine Invasion des Irans wäre nie und nimmer simpel. Es gibt zwar eine riesige Opposition im land, aber mindestens ebenso groß ist die Gruppe der Unterstützer des Regimes, das innenpolitisch auch Sinnvolles durchgesetzt hat. Der Irak hat sich auch schon mal bei der Invasion des Irans verschätzt.
Das wird enden wie mit den Sowjets in Afghanistan. Oder man setzt auf moralisch nicht ganz reine Taktiken, aber das ist Israel ohne weiteres wenn und aber zuzutrauen.
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.973
Kommt zum Topic zurück!
Danke.
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
Du verwechselst Iraner mit den Iranischen Machthabern, denn die Iraner selbst haben selber nichts für ihre Regierung übrig, nur leider fährt der Iran eine ähnliche Politik wie Syrien wenn es um Opposition geht.
da hast du absolut recht
aber was das atomprogram zur energiegewinnung angeht, steht das volk (sehr breite masse) hinter der regierung. auch wenn die politische führung nicht beliebt ist, ist das volk ansich doch recht nationalstolz und sieht entsprechend den akw bau und die eigenversorgung als hohes wichtiges nationales ziel an

Ich würde eher erwarten das die Iranische Regierung, im Falle eines Falles, nicht nur Israel und die USA samt Verbündeten gegen sich hätte, sondern auch einen nicht unerheblichen Teil des eigenen Volkes!
sprich, bei diesem thema erwartest du falsch

davon abgesehen, ja, viele haben damals revoltiert, aber sie haben einen ziemlich hohen preis gezahlt, während die guten (tm) von aussen zugesehen haben und sich nicht wirklich bemüht haben politisch beizustehen.
insofern wären die usa auf dauer nicht willkommen, wenn sie die politische führung militärisch absägen würden und im iran über gebühr verbleiben würde. es würde sicherlich zu einer vergleichbar instabilen lage kommen, wie wir sie im irak haben.

auf gut deutsch, der "zivilisierte westen" hat mal wieder verschissen, israel fährt mit seiner eigenen aggressiven siedlungspolitik weiter und gibt gestalten (wie ahmadinedschad, seinem polit apparat und den ajatollahs, die die wahre macht im iran darstellen) weiter futter. die rüstungsindustrie weltweit freut sich und grass liegt im endeffekt gar nicht mal so falsch...
 

009393884

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
45
solange hier noch nicht alle gelähmt sind von antisemitismus bin ich sehr froh das es so passiert ist und nicht über einen direkten angriff mit vielen unschuligen toten , aber das sieht man natürlich nich wie ich , der klaren denkens ist , wenn man zu viel hetze und voreingenommen gegenüber anderen ländern ist.
weltfrieden 1 , iran 0 .
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935

Magellan

Bisher: NoD.sunrise
Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.830
da hast du absolut recht
aber was das atomprogram zur energiegewinnung angeht, steht das volk (sehr breite masse) hinter der regierung. auch wenn die politische führung nicht beliebt ist, ist das volk ansich doch recht nationalstolz und sieht entsprechend den akw bau und die eigenversorgung als hohes wichtiges nationales ziel an
Und wer will das dem Iranischen Volk auch übel nehmen. Wer sind wir denn anderen Staaten vorzuschreiben wer Atomkraft erforschen oder nutzen darf? Wie absurd ist allein die Tatsache dass die USA als eine der größten Atommächte der Welt einem anderen Land vorschreiben will ob dieses Atomkraft entwickeln darf?
Klar ist es besser als dabei zuzusehen wie sich jeder Staat nuklear bewaffnet aber die Legitimation ist schon fragwürdig. Das wäre wie wenn Frau Merkel mit Sturmgewehr in der Hand und Munitionsgürtel um den Hals ans Rednerpult tritt und ein generelles privates Waffenbesitzverbot in Deutschland fordert...
 

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
402
Klar und die Bekennerviedos zu 9/11 von Bin Laden und co. wurden vom CIA gedreht und der hat, trotz des Wissens das sämtliche Alliierte Spezialeinheiten nur darauf warteten ihn vor das Visier zu bekommen, auch schön den Mund gehalten, um dem CIA oder wem auch immer, ja nicht in die Suppe zu Spucken.

Merkst du eigentlich noch was?
Du machst es dir etwas einfach, oder?
Man kann auch etwas zulassen von dem man weiß das es geplant ist. Wenn es einen zum eigenen Vorteil gereicht.

Unser ehemaliger Bundespräsident Herr Köhler hat es sehr ehrlich und frei gesagt,
" ...auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen."

Für das Aussprechen dieser Wahrheit wurde er sehr gescholten.

Das unsere Regierungen durchaus nicht immer auf der Moralisch richtigen Seite stehen, ist wohl bekannt.
Nichts desto Trotz ist es müßig sich darüber den Kopf zu zerbrechen, es ist schon längst Geschichte. Und selbst wenn man 100% Beweise hätte, wer wollte die verantwortlichen den zur Rechenschaft ziehen, und damit eine nicht auszumalende Wirtschaftskrise und weltweite Spannungen auslösen.

Zum Topic: (mehr oder weniger ;) )

Wirklich wohl würde ich mich nicht fühlen wenn der Iran die Bombe hätte. Und ich kann die Bestrebungen dieses zu verhindern schon verstehen.
 
N

NFSpeed

Gast
Ohne jetzt alles zu lesen schreib ich mal eben kurz was zu den 911 als Grund für Irak Verschwörern.
Ich bin in Irak geboren und bin froh das die Amis da einmarschiert sind! Ihr wisst alle nicht was Saddam und Co. alles angestellt haben, ihr würdet kotzen.
Wer lust hat kann ja mal heraus finden wie viele Fahrzeuge, Flugzeuge, Hubschrauber und Schiffe von den Amis eingesetzt wurden/werden und dann den Kraftstoffverbrauch von alles zusammen rechnen und dann kann er nochmal hier behaupten die sind dahin um Öl zu klauen!

Es gibt da zwar viele Iraker die gegen die Amis sind aber ihr müsst wissen, die Menschen da sind so leicht manipulierbar.. Denen wird irgendwas negatives erzählt + Einzelfälle von herumballernde Soldaten und schon glauben die jeden Scheiß.

Und wäre 911 geplant gewesen, dann hätte Bin Laden nur sagen müssen, ich war das nicht und hätte auf die US Regierung zeigen müssen..
 
Zuletzt bearbeitet:

P4P800

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
845
Ihr glaubt wirklich, dass wir hier in Dtl. vor dem Mossad sicher sind?
*lach*

Der Mossad (Israel) und seine gekauften Leute sind überall auf der Welt verstreut. Stichwort Diaspora.
Die USA ist nichts anderes, als das inoffizielle Israel.
Jährlich schenkt die USA dem "jungen" Staat Israel mehr als 3 Mrd. $, damit diese sich gegen all die Bösen Schurkenstaaten im nahen Osten schützen kann.

Niemand in Europa traut sich gegen Israel was zu sagen, da er sofort in aller Öffentlichkeit zerlegt wird.
Stichwort Günter Grass.
 
Zuletzt bearbeitet:

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.370
echt lustig diese beiträge hier.

Amerika wird einfach nur überbewertet. Klar sie sind gross und stark, doch die zeit an der spitze ist schon längst vorüber und man probiert sich noch da oben zu zeigen indem man andere länder die im aufstieg sind , weg zu drängen mit irgendwelchen mitteln. Falls es mal zu einem krieg kommen sollte mit amerika iran, nordkorea und israel... na dann fängt mal an eure gräber zu graben. Die ganze scheisse wird mit ein dutzend Atombomben beendet sein
 
S

Silverbreaker

Gast
@911 ja, 911 war nicht geplant und kein Insidejob...
...Osama Bin Laden wurde am 02.05.2011 getötet xD

Erzählt das mal nem höheren Offizier in den USA - der würde gleich morgen seinen Job verlieren.

@Topic
Die ganze News ist mal wieder ne Hetze gegen bestimmte Gruppierungen und stinkt geradezu nach Manipulation.
 

bullyboy

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.473
Und wer will das dem Iranischen Volk auch übel nehmen. Wer sind wir denn anderen Staaten vorzuschreiben wer Atomkraft erforschen oder nutzen darf? Wie absurd ist allein die Tatsache dass die USA als eine der größten Atommächte der Welt einem anderen Land vorschreiben will ob dieses Atomkraft entwickeln darf?
Klar ist es besser als dabei zuzusehen wie sich jeder Staat nuklear bewaffnet aber die Legitimation ist schon fragwürdig. Das wäre wie wenn Frau Merkel mit Sturmgewehr in der Hand und Munitionsgürtel um den Hals ans Rednerpult tritt und ein generelles privates Waffenbesitzverbot in Deutschland fordert...
Genau dasselbe geht mir seit der Debatte auch durch den Kopf^^
 

Minute|Man

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.388
Das gibt Stoff für einen Film...

Ernsthaft, nur fehlgeschlagene Aktionen wie diese gelangen an die Öffentlichkeit. Ich will nicht wissen, was wir nicht wissen. Wobei ich keine Verschwörungstheorien unterstützen oder nahelegen will. :rolleyes:
 

vinbeeh

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
18
Interessant, dass Kreditbürgschaften von 3 Mrd. Dollar an Israel als "Geschenk" verstanden wird und sich die Diskussion ausschließlich auf Israel fokussiert , obwohl die USA auch vielen Entwicklungsländern Milliarden geschenkt haben inklusive des Schurkenstaates Nordkorea in Form von tausenden Tonnen Lebensmittellieferungen.
 
Top