News Einplatinenrechner: Asus bringt für Tinker Board passendes Gehäuse

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.094
#2
Ganz schick und sicherlich auch eine Alternative für Raspberry Pi 3 Nutzer.

Was ich mich aber immer wieder frage, warum müssen die Hersteller immer die ohnehin schon sehr dummen Produktnamen auch noch so penetrant auf ein (ansonsten schickes) Gehäuse drucken?

Das gleiche gilt z.B. auch für Intel NUCs die gerne mal mit einem Totenkopf verschandelt werden. :)

Wer will sowas? Wurden da mal Anwender befragt? Ich denke nicht! ;)

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
891
#3
Genau das Board hab ich mir heute angesehen, als Alternative für den Raspberry Pi. Hat das jemand am laufen? Kann man einfach nen Ubuntu Server installieren? Hab auf die Schnelle nichts gefunden und denke da werden Treiber fehlen, oder?
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
530
#4
Was ich mich aber immer wieder frage, warum müssen die Hersteller immer die ohnehin schon sehr dummen Produktnamen auch noch so penetrant auf ein (ansonsten schickes) Gehäuse drucken?
Ja, eine wirklich gute Frage: warum denken sich Firmen nicht einfach Namen aus und halten sie dann geheim? Mal ehrlich, ob der Name dumm ist, liegt ja schwer im Auge des Betrachters und dass eine Firma ihr Produkt benennt, ist weder neu, noch überraschend.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
211
#5
Kann man einfach nen Ubuntu Server installieren? Hab auf die Schnelle nichts gefunden und denke da werden Treiber fehlen, oder?
Die CPU-Architektur wird unterstützt, habe jetzt aber kein extra Image gefunden. Da müsste man wahrscheinlich mit dem Kernel gucken, dass alles da ist was man braucht.

Als Alternative und ebenfalls Debian basiertes OS kann ich allgemein Armbian empfehlen (nutze es mit einem Orange Pi 2), davon gibt es eine angepasste Version für das Board.
 

NDschambar

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
40
#7
GBit LAN, 2GByte RAM, 400MHz mehr als der RPi3 und HDMI 2.0 mit 4K60 schaut auf den ersten Blick recht potent als kleines MediaCenter aus. Für Heimautomatisierung und die meisten 24h7 Servingtasks scheint es aber fast überdimensioniert - zumal der Stromverbrauch wohl deutlich höher liegt.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.391
#8
400MHz mehr als der RPi3 und HDMI 2.0 mit 4K60 schaut auf den ersten Blick recht potent als kleines MediaCenter aus.
Die CPU dreht auch ohne die 400 Mhz Kreise um die RPI CPU. Was das Media Center angeht würde ich eher zu x86 greifen.
Die ganzen ARM Einplatinen Systeme scheitern meist an der Software und ARM-Mali ist nun kein Garant für guten Support.
 

Onkelpappe

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.839
#9
Taugt der Software Support von Asus endlich was? Als ich damals geguckt habe lief nicht mal die distri von Asus stabil. Das mehr an Power hätte ich schon gern, aber ohne große community muss wenigstens die original distri laufen ohne zu Mücken.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.751
#10
Eine News über ein Gehäuse, für ein Gerät das hier noch nicht mal 1% der Leser hat. Aber hauptsache man kann mal wieder das Wort "Asus" lesen.
 

Onkelpappe

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.839
#11
Ich freu mich schon auf dein Kommentar zur GeForce 11x0,die haben hier nämlich 0%.

Das gleiche gilt im Grunde für jegliche Luxus Hardware wie 2000euro monitore.

Nen raspi werden viele hier haben, und zu dem steht das tinker in Konkurrenz, weswegen ich mich über news dazu freue.
 

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
289
#12
Mein erster Eindruck: Das Gehäuse ist Murks. Kein Zugriff auf den Pin-Header. :(
Warum kein abnehmbarer Deckel ? Das Ding heißt "Tinker Board" -> Bastel-Platine.
Ohne Zugriff auf GPIO ergiebt das keinen Sinn.
 

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.094
#13
Ja, eine wirklich gute Frage: warum denken sich Firmen nicht einfach Namen aus und halten sie dann geheim? Mal ehrlich, ob der Name dumm ist, liegt ja schwer im Auge des Betrachters und dass eine Firma ihr Produkt benennt, ist weder neu, noch überraschend.
Die können ihre Kreationen gerne bennen wie sie wollen, aber muss man die Bezeichnung immer so überlebensgroß auf das Gerät branden? Ich finde es fürchterlich.

Aber die Hersteller müssen ja nicht für mich designen. Ist nur meine Sicht der Dinge.

Beim Produkt aus dem Beitrag ist das Branding so groß wie das eigentliche Produkt. Naja, wem es gefällt.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.901
#14
Eine News über ein Gehäuse, für ein Gerät das hier noch nicht mal 1% der Leser hat. Aber hauptsache man kann mal wieder das Wort "Asus" lesen.
Auch Threadripper werden nicht viel mehr Leute hier haben, aber Hauptsache man liest mal wieder AMD? Man kann auch mal über den Tellerrand schauen! Zudem weckt man dadurch ja evtl. auch das Interesse bei dem einen oder anderen.
 

-Firebat-

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
926
#15

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.469
#16
Die können ihre Kreationen gerne bennen wie sie wollen, aber muss man die Bezeichnung immer so überlebensgroß auf das Gerät branden? Ich finde es fürchterlich.
Dann kauf No-Name Ware, da hast du keine Logos. Oder übermale sie bzw. kleb die Logos ab. Oder du kaufst dir ein Dritt-Hersteller Case für dein Gadget. So viele Möglichkeiten ... , mit der News hat das aber nichts zu tun.;)
 

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.094
#17
Dann kauf No-Name Ware, da hast du keine Logos. Oder übermale sie bzw. kleb die Logos ab. Oder du kaufst dir ein Dritt-Hersteller Case für dein Gadget. So viele Möglichkeiten ... , mit der News hat das aber nichts zu tun.;)
Meine Anmerkung über den „überlebensgroßen“ Schriftzug auf dem Gerät, betrifft das Gerät aus der News, daher hat’s sehr wohl etwas mit der News zu tun.

Ging da auch mehr um meinen persönlichen Geschmack und was mit an eben diesem Gerät nicht gefällt.

Ich sagte ja bereits, an und für sich ein nettes Gehäuse, welches sicherlich für einige Pi 3 Nutzer interessant sein dürfte.

Liebe Grüße
Sven
 

zonediver

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
824
#18
Der Software-Support ist immer noch grottig - kein Vergleich zum Pi - aber das sollte sich mittler Weile rumgesprochen haben... :freak:
 

AlphaKaninchen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
114
#19
Die CPU dreht auch ohne die 400 Mhz Kreise um die RPI CPU. Was das Media Center angeht würde ich eher zu x86 greifen.
Die ganzen ARM Einplatinen Systeme scheitern meist an der Software und ARM-Mali ist nun kein Garant für guten Support.
Daher würde ich für anspruchsvolleres auch zum up² greifen, dem großen Bruder des Tinker Boards

Edit: Ups das falsche im Kopf gehabt ich dachte an den hier... Up
Und habe ihn mit dem Tinker Board verwechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.587
#20
Top