News Eizo FlexScan EV2457: 16:10-Monitor mit DisplayPort-Ausgang und Helligkeitssensor

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.879

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.453
Eine UVP von 599€ aber mit 10 Bit Panel wäre deutlich besser gewesen aber dennoch ein schöner Arbeitsmonitor.
 

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.583
Ein schöner Monitor, aber der Preis ist nicht sehr attraktiv.

Bei LG gibt es vergleichbares zum halben Preis (allerdings ohne Helligkeitssensor). Den braucht man in guten Büro-Umgebungen eh nicht.
 

Marcel55

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.817

IIIIIIIIIIIIIII

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
742
Wow, der Haltearm kann sich besser artikulieren als der durchschnittliche Brexit Wähler!
Aber Slim Bezel ist schon eine feine Sache auch wenn man mit dem Preis bereits 3x iiyama 27" FHD kaufen kann.
 

Don Sanchez

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.237
Ich denke ich würde mir auch jetzt noch einen 1920x1200 Bildschirm kaufen, ich mag die Auflösung lieber als 1080p. Leider wird 16:10 heute kaum noch hergestellt, gibt es nicht mit 144 Hz, und mit 240 Hz erst recht nicht.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.142
Ein 27“ WQHD dürfte billiger sein und bietet noch mehr Pixel in der Höhe. Von daher erschließt sich mir nicht ganz, warum ich einen 24“ 16:10 einem 27“ 16:9 vorziehen sollte.
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
506
Verstehe nicht, wieso man nicht auch höhere Auflösungen mit 16:10 bringt. 27 oder 32 Zoll it 3200x2000, das wär doch was. Und 16:10 Gaming-Monitore mit 144Hz bitte auch, ich möchte meinen Asus PB248Q ersetzen, aber schon langsam hab ich mich leider damit abgefunden, dass der nächste Monitor 16:9 sein wird. 😤

Im Notebook-Bereich hält auch nur noch Apple 16:10 die Treue. Leider finde ich hier die Produktpolitik und Preisgestaltung der letzten Jahre so mies, dass ich wohl ein Thinkpad mit 16:9 kaufen werd müssen. Es ist zum heulen, ich habe mich schon viele Jahre gewehrt, aber jetzt werd ich wohl doch nachgeben müssen.
 

scz

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
215
Im Notebook-Bereich hält auch nur noch Apple 16:10 die Treue. Leider finde ich hier die Produktpolitik und Preisgestaltung der letzten Jahre so mies, dass ich wohl ein Thinkpad mit 16:9 kaufen werd müssen. Es ist zum heulen, ich habe mich schon viele Jahre gewehrt, aber jetzt werd ich wohl doch nachgeben müssen.
Als Alternative gehen nur noch die 3:2 Displays durch, das Format finde ich sogar noch besser. Derzeit beim Huawei matebook oder surface book 2 bzw. surface laptop.
 

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
696
Schön wie hier einige über die Preise schimpfen: klar kann man sich einen Dacia kaufen und genau so mit fahren, oder eben einen Audi... ich hatte schon echt viele Monitore von AOC, ASUS, LG, Samsung, Viewsonic... seit dem ich aber zwei Eizos habe (unteranderem auch das 24" 16:10 Vorgängenmodel) möchte ich nichts mehr anderes auf meinem Tisch stehen haben. Garantie, 5 Jahre, Vor-Ort-Austausch Service (wo gibt es so etwas noch) und eben die Features wie auch die Qualität. Wer noch nie einen EIZO hatte, hat hier eigentlich nichts zu bewerten. Und ja 16:10 ist immer die bessere Variante als 16:9 wenn man Entwickelt, ist halt so. Da bringt mir auch kein 27" 16:9 nichts. Es ist eben ein Arbeitsmonitor und kein günstiger Schrott zum Gamen mit 1000000Hz ;)

Da könnte ich echt schwach werden und zwei neue davon kaufen und endlich den älteren 23" EIZO in die Rente schicken und eben meinen alten 24" treuen Begleiter. Super Update!
 

fixedwater

Ensign
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
136
Schönes Arbeitsteil. Hatte früher Eizo, brauchte dann aber wegen der Arbeit tatsächlich mehr Breite. Und was soll ich sagen: Bild auf meinem 34" LG mit 2560x1080 ist ok, manchmal fehlt auch auf so einem Dings aber die Höhe...
 

emulbetsup

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
185
Die Diskussion über die Bildformate 16:9 vs. 16:10 artet ja regelmäßig in Glaubenskriegen aus. Mir persönlich sind 16:10 sehr viel sympatischer als 16:9. Beim Spielen mag man bei 16:9 und der üblichen Skalierung out of the Box die etwas bessere Übersicht haben (Höhe wird fix gesetzt - Breite wird aufgefüllt), aber das wiegt imho den tatsächlichen Höhenverlust bei allen anderen Anwendungen nicht auf.

Privat nutze ich deshalb einen HP ZR30W (2560x1600 - S-IPS - 30") der für mich eine ziemlich optimale Größe hat.
 

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
661
Ich fahre seit ich keine Röhrenmonitore mehr habe eigentlich nur 16:10.

Leider gibt es über 1920x1200 keine Alternativen.
 

Valdorian

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
804
Haben zwei Eizo Foris FS2434 hier stehen, die sind bzgl. ihrer Bildqualität über jeden Zweifel erhaben. Auch der Umgebungslichtsensor gefällt mir sehr gut - weiß nicht, ob ich jemals wieder ohne auskomme.
Ist zwar etwas in die Jahre gekommen und hat weder Free- noch G-Sync, dennoch ein erstklassiger Monitor, der auch für Office-Arbeiten wunderbar geeignet ist.
16:10 ist natürlich was feines und jederzeit 16:9 vorzuziehen. Und ja, auch wenn die Teile von Eizo teuer sind, wenn die Qualität beim EV2457 identisch ist, dann ist das Teil sicher jeden Cent wert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
696
Oh, übersehen, dass der nun auch Daisy Chain kann. Dann sind zwei (drei 🤔) Stück auf jeden Fall gekauft... shut up and get my money :D
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.541
Also Daisy Chain macht nur Sinn bei ner Monitorhalterung oder wenn man nicht genug Ports am Rechner hat. Weil bis auf den letzten Monitor sonst 2 statt nur 1 Kabel vom Monitor unter den Schreibtisch gehen.

Wer sich die Teile einfach so auf dem Tisch stellt spart da nicht wirklich Kabel
 
Top