Erfahrener Bastler bekommt einen Laptop nicht schnell

WolfgangS

Cadet 4th Year
Registriert
Juni 2004
Beiträge
88
Hallo,
ich weis es langweilt zu Tode - aber mein Laptop Acer EX2519 (Win10) bootet sehr schnell dank
- 60 GB OCZ Agility3 SSD (20 GB Frei)
- alle neuesten Treiber von Acer Webseite und dann Chisatztreiber von Intel
- Ram belegung ist nichts auffällig
- Keine Dienste oder Programme die ständig die CPU mit Vollgas belasten
- AHCI ist eingeschaltet
- Aktueller Grafikkartentrieber ist auch installiert

Wenn ich jetzt Windows+E drücke dauert es ca. eine Sekunde bis sich der Inhalt aufbaut
Ähnlich ist es bei Menüs oder Scrollbalken - alles bewegt sich erst mit ca. 1/2-1 Sekunde Verzögerung.

Ich muss dazu sagen dass ich schon seit ca. 25 Jahren PCs selber baue seit 32 Jahre Programmiere (huch - bin ich schon so ein alter Sack ? und der bin, der eigentlich die Probleme löst.

Meine Vermutung ist, dass die Kombination aus relativ alter SSD und relativ schwacher Hardware das Windows sich so langsam anfühlen lässt. Hat noch jemand eine Idee was ich machen könnte ?

Danke + MfG
Wolfgang


Nachtrag: Festplatten Schreibcache ist auch aktiviert
 
Wurde das windows neu installiert?
Creators Update installiert?
 
Celeron N3050
Besser als N450 aber nicht viel.

Entweder ist es die CPU weil es eben ein Atom ist, vielleicht taktet sie nichtmal ganz hoch (GPU oder CPU), oder die GPU Treiber fehlen.
 
Hab bei einer Bekannten den N3050 auch nicht wirklich schneller bekommen. Allerdings half dort ohne SSD, den RAM zu verdoppeln.
Generell kann man beim N3050 allerdings nicht von schnell sprechen. Das ist ein CPU mit Handbremse.
 
Das liegt am Prozessor. Der ist wirklich nicht schnell. Die Pentium mit 4x2,66Ghz sind schon etwas zügiger unterwegs aber trotzdem meilenweit vom i3 entfernt.

Entweder du musst damit klar kommen und warten bis irgendwann Ryzen AMD Laptops erscheinen oder dir ein richtiges Teil mit i5 oder i3 holen. Bekommt man teilweise schon für 500€ mit SSD.

Ein Core i3 7100U schafft 3800 im Multi und 1700 in Single. Der Celeron schafft 890 im Multi und 450 in Single. Also da kannst du dir etwa errechnen, warum das Teil so lahm ist.

Zumal kostet der i3 mit Platine 281$ und der Pentium 107$. Eigentlich hat der die 4,3 fache Leistung und kostet nur 2,5 mal so viel.

Du musst genau darauf achten, welche Prozessorachtiektur verbaut ist. Kaby Lake, Haswell und Cannon Lake sind in Ordnung. Braswell, Baytrail, Cherry trail sind in der regel langsam. Das sind Smartphone, Tablet, iOT oder Mini-PC (ZBOX, NUC) CPU's. Bei den kleinen sollte die CPU min 4x2,8Ghz haben. Sonst wirst du nicht glücklich. Bei den "großen" Architekturen sind alle recht flott. Selbst ein Core m3 mit 1,1Ghz dürfte entspannt an alle Bay-trail vorbei zeihen. (Habs gerade nochmal gegooglet. Ja tut er und er hat 1Ghz)
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wenn diese ca. 1/2-1 Sekunde Verzögerung dein Problem sind, dann weiß ich echt nicht was bei dir schief läuft?

(huch - bin ich schon so ein alter Sack ? und der bin, der eigentlich die Probleme löst.

:lol:
 
Danke für eure Tipps ...
Dann werd' ich den mal zu Geld machen ... hat jemand Interesse ? 1yo, 200 Euro, mit Windows 10 Lizenz ... wie neu ...
 
Nein Danke und kein Verkauf ausserhalb des Markplatzes von CB :rolleyes:
 
Jetzt habe ich in meiner Not Ubuntu installiert ... exakt das gleiche Problem.
Dreckskiste ...
 
Zurück
Oben