Ergänzung/Änderung an Silent-PC 350€

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
Hallo liebes Computerbase Inventar!

Ich setzte einen PC für meine Eltern zusammen! Genutzt wird vor allem IE, MS Offie 2007, Solitär ^^

Auf dem System wird Windows 7 RC1 64bit laufen. Ab und zu wird mein Vater Flugsimulatoren darauf spielen, allerdings nur ganz alte. Ein weiteres Kriterium ist niedrige Geräuschentwicklung. Darum habe ich das Silent-System um 350 Euro ins Auge gefasst.

Da das Gehäuse länger halten wird als die Sonstige Hardware möchte ich auf Qualität setzten, hier habe ich ein paar schallgedämmte Gehäuse. Bitte sagt mir was ihr davon haltet.

Silentmaxx ST-11 ~85€
Revoltec Fifty 1 ~60€
Revoltec Sixty 1 ~60€

Da ein 64Bit OS darauf laufen soll, frage ich mich ob ein Upgrade auf 4GB von Nutzen sein kann? Kostet nur ca. 20€.
Abschließend möchte ich noch eine Frage zum verwendeten CPU-Kühler stellen:
Ist der Ninja 2 in der Konfiguration weil er besonders billig ist oder weil er sehr leise bei einer "Low-Power" CPU ist? Ich wäre durchaus bereit 20€ mehr zu zahlen wenn sich die Lautstärke signifikant ändert.

Der HDD Silencer hat es mir wirklich angetan! Den werde ich auch abseits meines Stamm-Shops bestellen da ich gespannt auf dessen Wirkung bin!

- Ich schreibe diesen Beitrag hier, da ich im Diskussionsthema keine Antwort bekomme! Falls das falsch ist berichtigt mich bitte!

- Ich warte nur noch auf ein "Okay", dann kaufe ich das System. Darum lasst mich bitte nicht hängen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ricedorf

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.349
Wie wärs statt dem HDD Silencer einfach wenn man
von vornerein leise HDDs kauft wie zB Caviar Green von WD..

Eine Entkopplung/Daemmung braucht man m.M. nach nur fuer
laute platten wie WD Black oder Samsung F1..

Wenn du explizit leise Komponenten kaufst brauchst auch kein
schallgedämmtes gehäuse..

'ICh würds so machen

X2 5050e
780G Board von AMD
2GB Ddr2 800 ram (billigster)
Caviar Green in der gewünschten größe
irgendein cpu kühler den du mit 800 u/min laufen lässt
bequiet pure power 350w
---
dürfte leise genug sein
 
Zuletzt bearbeitet:

gnomeondope

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
405
Bei dem Gehäuse würde anmerken, dass beim ersten (soweit ichs erkennen kann) den Einschalter HINTER der Fronttür hat, was auf mich auf Dauer stören würde.

4GB würde ich auf jeden Fall wählen (DDR2-Speicher wird wohl nur noch teurer...).

Mit Windows 7 RC wäre ich vorsichtig. Bei mir liefs noch nicht 100%tig rund -- chkdsk bei jedem Neustart...

Alternativ zum Ninja kann man auch den Scythe Mugen 2 SCMG-2000 nehmen (sofern dieser aufs Board und ins Gehäuse passt)

@cadaver112: HDD-Entkopplung und Dähmung bringen schon Einiges zusätzlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
Das ST-11 ist ein ganz alter Klassiker leiser Gehäuse. Was dort allerdings rein passt und wie aktuell es ist in Bezug auf 120er Lüfter, das steht wo anders geschrieben.


Vermutlich sprengt das dein Budget, aber ich würde aus eigener Erfahrung das Antec P182 empfehlen. Dort müsste man dann auch noch die Lüfter austauschen, also billig wäre das nicht. Daher ist die Frage, wieviel dir das wert wäre.
Dieses "Fifty" macht auf den ersten Blick einen ganz soliden Eindruck. Ich würde mir einfach eines suchen, dass hinten nen 120er aufnehmen kann und dessen Lüfterschacht nach Möglichkeit ohne Gitter oder mit entfernbarem Gitter auskommt. Das macht extrem viel aus bei Luftdurchsatz und Verwirbelungen.

Der 5050e ist enorm sparsam. Der E5200 von Intel ist es ebenfalls. Du hörst dich recht vernünftig an, bin mir sicher du würdest es hinbekommen, den zu untervolten oder zu untertakten falls nötig.

Der Vorteil des Ninja sind die weiten Lamellenabstände und damit bessere Wirkungsgrad beim semipassiven Betrieb.

Als Festplatte tut es eine leise 5400 Umdrehungen Notebookplatte. Diese sind wirklich sehr leise größtenteils. Meine ist allerdings wieder sehr teuer.

Es ist die WD Scorpio Blue 500gig für leider stolze 80 Euronen. Ich habe sie in einem Scythe Quiet Drive für weitere 25 Euro. Damit ist sie buchstäblich unhörbar. Leider ist das ganze nicht eben billig.

Als Netzteil ein Amacrox Calmer. Mit 80 Euro nicht geschenkt, aber eben im Grunde für ein passive Netzteil kein schlechter Preis. Ein wirklich richtig leiser PC muss mit Bedacht und einem relativ hohen Etat erkauft werden.
Mir persönlich reichen Netzteile von der Stange nicht aus, das sieht aber jeder anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@cadaver112

Danke für den Tip!
Ich weiß noch nicht ob ich neue HDD's kaufen werde. Mein Vater hat in seinem PC derzeit eine alte IDE Platte und noch 2 IDE Laufwerke. Die Platte werde ich wahrscheinlich weiterverwenden und die Laufwerke gegen ein neues mit SATA Anschluss austauschen. Falls sich mein Vater für eine neue Platte entscheidet bzw. falls die alte zu laut sein sollte, werde ich auf deinen Tip zurück kommen.
c't hat glaube ich auch was von gewissen "Speed Modi" bei Festplatten berichtet, mit denen fast jede HDD noch leiser bzw. umgekehrt schneller werden kann.

Was hältst du von den AV Festplatten? Diese HDDs sind ja für den leisen Betrieb designet worden.

Wegen dem CPU Kühler, ist es besser einen statischen zu nehmen oder einen PWM geregelten?​

@gnomeondope

Danke für den Hinweis mit dem Power Schalter. Ich weiß auch nicht wie sich das verhält mit Programmen wie z.B.: Nero. Sobald ich etwas auf eine Scheibe brenne und sich kein Datenträger im Laufwerk befindet öffnet Nero die Laufwerkschublade oder nicht?

Steuert die Fronttür noch einen effektiven Betrag zur Dämmung bei? Sonst bleibt die nämlich dauerhaft offen.

Windows 7 64bit läuft auf meinem System (siehe Signatur) besser und schneller als das von ASUS vorinstallierte Windows Vista Premium Edition 32bit (incl. Google Desktop, Office 60 Day Trail und ähnlicher Schund)​

@Zwirbelkatz

Danke auch für deinen Beitrag!
Das Antec macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck sieht aber dämmungtechnisch gegen das ST11 "nackt" aus.

Ich habe mir das so vorgestellt:
Luft "input" über einen 120mm bottom Lüfter (welcher dafür geeignet ist werde ich auch noch recherchieren) --> über einen Semi-passiv betriebenen Cpu Lüfter --> Luft "output" über ein Netzteil mit 120mm Lüfter

Durch dein fanless Netzteil brauchst du natürlich möglicht niederfrequente Heckbelüftung das versteh ich, aber ich hoffe durch den 120mm Lüfter des Netzteiles darauf verzichten zu können.​

@topic

Was mich noch bedrückt ist das dem Athlon X2 gegenüber dem Phenom II X2 das SSE4a fehlt. Wird das in den nächsten 4 Jahren noch einmal zum Thema werden? Viele Programme funktionieren auch nicht mehr ohne SSE2.

Es ist schon Jahre her seit ich die Entwicklung eines Systems verfolgt habe, mit dem sich auch Gehäuse Lüfter automatisch vom Motherboard steuern lassen, also in einem kalten Winter die Lüfter still stehen. (best-case ;-) Ist das nun schon möglich?​
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecronika

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
805
Es ist selten sinnvoll, daß alle Lüfter stehen. Ein sehr guter Scythe oder noch besser Noiseblocker-Lüfter mit z.B. 400rpm ist eigentlich nur wahrzunehmen, wenn er einem schon das Ohr ansäbelt...

Ich würde Dir zur Samsung F2 500GB raten - die ist bereits ohne Dämmung/Vibrationsaufnehmer sehr leise.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
- Das geht schon, wenn die Lüftersteuerung gut ist und man die Geduld hat, sich dort einzufuchsen. Ich habe immer nur eingebaute Hardwaresteuerungen gehabt. Daher habe ich davon keine Ahnung.
- Die Dämmung des Antec befindet sich in den Türen. Es findet im Silentthread hier sehr großen Zuspruch. Ist leider teuer.


Ein sehr guter PWM Lüfter scheint dieser zu sein:
http://geizhals.at/deutschland/a357975.html

Für die geplante, recht schwache Hardware würde ich ansonsten einen Slipstream mit 500 oder einen S-Flex mit 800 Umdrehungen wählen. Beide von Scythe. Noiseblocker sind ebenfalls extrem gut. Die "Multiframe" sind allerdings teurer als das Gehäuse, dass du planst ;) Da kostet ein PWM Lüfter 30 Dukaten.

Unten rein und hinten raus ist eine gute Idee vom Konzept her. Prinzipiell sind Netzteil nicht dazu gedacht, das Gehäuse zu entlüften. Bei der schwachen Hardware allerdings spielt das keine Rolle.

So weit ich weiß hat der E7300 SSE4.1. Der hat allerdings auch seinen Preis mit 90 Euronen. Bei AMD kenne ich mich so exakt nicht aus mit den Befehlssätzen.

4 Gig Ram sind immer gut und entlasten die Festplatte, die ist dann "automatisch" leiser.

Stillstand der Lüfter ist gar nicht notwendig. Das ist ein verbreiteter Trugschluß. Gute 120er Lüfter ohne Lagerschaden, die nach Möglichkeit an Gumminasen anstatt an Schrauben hängen und <=700 Umdrehungen drehen, sind hinreichend leise. Daher mein Tipp mit dem entfernen des Lüftergitters. Das erleichtert die Arbeit bei niedriger Drehzahl enorm. Der Punkt fällt beim einblasen ins Gehäuse weitestgehend weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecronika

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
805
Dabei ist es bei AMD so einfach zu merken... ALLE AM2+ und AM3-CPUs unterstützen SSE4a - ALLE AM2-CPUs nicht.
 

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@Zwirbelkatz

Das ST-11 kostet so ca. 85€

Ich beharre deswegen auf den PWM-Gehäuselüfter weil sie sehr flexibel sind. Sollte dann doch mal eine HD4770 o.Ä. dazu kommen würde der Lüfter auch schneller drehen bzw. im idle auch wieder leise sein.

Das mit dem Gehäusegitter sehe ich vollkommen ein; kann man beim ST-11 leider nicht entfernen. Da das beim einblasen weg fällt und beim Ausblasen das Dark Power hoffentlich seinen Dienst tut sollte ich doch auch mit stärkerer Hardware keine Probleme haben, oder doch?

Die 4GB Ram sind nun fix, danke!​

@Ecronika

Bei Intel ist es auch leicht zu merken: Alle Core 2 Duo und höher haben es, alle Pentium Dual Core haben es nicht ;-) Ich denke es dürfte kein Problem sein. Ich bin nur ein mal auf eine Beschränkung gestoßen und zwar bei AutoCad 2010. Das braucht nämlich SSE2 und einen Dual-Core ;-)​
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
Bei vielen Lian Li Gehäusen kann man den ab Werk unaufwändig entfernen.
Beispiel: http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse/Lian-Li/Lian-Li-Midi-Tower/Lian-Li-PC-A05NB-Midi-Tower-black::12252.html
Das wiederum ist nicht gedämmt. Da du wohl mehrere und teils alte Platten verbauen willst, ist das nicht so ohne.

Beim ST-11 wollen mir die 80er Lüfter hinten nicht gefallen. Das ist nicht mehr zeitgemäß und wer weiß, was da noch so alles nicht zeitgemäß drin ist.

Ein AMD Dual Core und eine HD4770 sind auf der Leistungsskala starke Hardware, beim Verbrauch sind sie das nicht so arg.
Notfalls eine HD4670 ultimate. Eine meiner Lieblingskarten.

Was bei den Netzteilen jetzt "straight" und was "dark" Power ist, weiß ich nicht und möchte ich auch gar nicht wissen. Ist eh alles gelogen. Von der Dezibelangabe her sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse/Sharkoon/Sharkoon-Rebel-9-Economy-Edition-black::6464.html

Das gefällt mir noch relativ gut. Unter der Annahme, dass man bereit ist eine Blechschere/Dremel zu schwingen und für den 120er hinten einfach ein näherungsweise passendes Loch zu schneiden. Dazu ein Be Quiet Dämmmattenset kaufen und man ist preislich noch sehr fair dabei. Wäre natürlich mit ca. 1 Stunde Arbeit verbunden.

Auch ist es ansonsten ohnehin sehr geöffnet nach hinten, so dass man nur den 120er in der Front bräuchte.
http://www.madtech.pl/pliki/sharkoon/rebel9_economy/black/sharkoon_rebel9_economy_black_01.jpg
Wenn die verbauten Teile alle (!) leise genug sind, braucht ma im Grunde keine Dämmung des Gehäuses. Eine direkte Dämmung der Festplatte(n) wäre viel eher angebracht.
Preislich ist ein 40 Euro Gehäuse mit guten Lüftern und 1 oder 2 Scythe Quiet Drives einem relativ teuren Standardgehäuse vorzuziehen. Ist meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@Zwirbelkatz

Beim Lian-Li würde ich kein Problem mit dem Gitter sehen, ist eh großmaschig.
Nur das ST-11 hat ein engeres, aber das wird schon funktionieren.
Langsam verliere ich den Glauben an das schöne ST-11. Danke nochmal :-)
Es hat wirklich ein paar Macken. Beispielweise die blöd platzierten USB Anschlüsse uvm..

Ich wollte nicht dark power schreiben, sorry. Das dark power hat Knebelmanagement und ist einfach zu teuer.x
Des sharkoon schreckt mich preislich direkt ein bisschen, wirklich sehr günstig. Es ist mir aber zu teuer, wenn ich bedenke das es vorne ja quasi offen ist und da die HDDs rattern wird mir ganz mulmig. Am liebsten wäre mir eines das vorne geschlossen ist und unten ansaugt. Mit meiner Down-in Top-out Lösung bekomme ich sicher genug Luft ins Gehäuse und die HDDs sind schön abgeschottet.​

@Ecronika

Ach so tut mir leid ^^ Ich hab einfach beim billigsten C2D nachgesehen und der hatte es ^^​


Ich denke es wird das ST-11 wird so wohl doch am leisesten unter 150€ sein. Nur noch gucken ob der Ninja 2 rein passt und ab damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
Nach meiner Meinung gehören Festplatten auch nicht in Festplattenschächte. Denn dort haben sie die optimale Möglichkeit, richtig Radau zu machen.

Ich hatte meine eine Platte bislang immer auf dem Boden in einem Quiet Drive liegen. Auf Noppenschaumstoff. Das ist natürlich keine grundsätzlich alltagstaugliche Lösung, schon gar nicht für mehrere Platten.


Der Kollege hier ist das beste Beispiel, dass selbst mit ehemals über 100 Euro Gehäuse und den vielen, sündhaft teuren Noctua Lüftern der PC nicht leise ist. Da wird mir übel, wenn ich die Kiste sehe.
Lauter kleine 80er Lüfter ohne Luftumsatz ans blanke Metall geknallt... Dazu ein LED Netzteil :rolleyes:

http://www.youtube.com/watch?v=-o8GCtE9oso
 

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@Zwirbelkatz

Bei mir kommt die Festplatte ach in ein einen 3,5" Schacht wegen dem Silencer. Ich werd meinem Vater die Konfirguration mal so wie ich sie jetzt sehe schmackhaft machen.​

@topic

Ich habe mich jetzt für einen Scythe Mugen 2 entschieden, desswegen bekomme ich jetzt ein Problem mit dem Gehäuse (Ach ja, noch was zum Silentmaxx ST-11.. das war Testsieger bei c't... 2001 ^^) Da der Mugen 155mm hoch ist brauche ich ein neues Gehäuse... am liebsten wie gesagt: Vorne geschlossen und unten platz für einen 120mm Lüfter. Ideal wäre wenn er hinten auch Platz hätte. Wenn es solche nicht gibt brauche ich eben wirklich ein Gehäuse das vorne unten einen Lüfter hat.

Ich würde gerne noch mehr meinungen zu PWN-Gehäuselüftern hören. Bei eigenrecherche bin ich auf den gestoßen:
Scythe Kama PWM

Und Zwirbelkatz hat mir bereits diesen empfohlen:
Enermax Twister Cluster

Alle beiden werden sehr gelobt, allerdings lässt sich der Scythe noch weiter runter regeln. Der Vorteil wenn man es so nennen kann am Enermax ist, dass dieser mit Gummipins daherkommt. Kann man die irgendwo billig kaufen und passen die auch bei allem?​
 
Zuletzt bearbeitet:

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
es sind beide lüfter gut

ich würde den scythe nehmen

das lauteste am pc wird dann vielleicht der netzteillüfter sein aber diesen kann man aber auch problemlos tauschen
leider gibt es keine unhörbaren netzteile zu einem vernünftigen preis, also bleibt nur der lüftertausch.

aber wahrscheinlich ist der pc so stromsparend dass der netzteillüfter nur extrem leise drehen muss

beim gehäuse würde ich zu einem antec threehundred greifen.
die verbauten lüfter sind dann natürlich auszubauen.
das sharkoon rebel 9 ist sehr gut und preiswert


mfg
 

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@dorndi

Ich hab ein bisschen angst das durch die halboffene Front des Antec threehundred und des Sharkoon Rebel 9 zu viele Festplatten/CPU Lüfter- später evtentuell Grafikkartenlüftergeräusche durchkommen.
Ich hab mir das Antec P190 mal angesehen... aber ich versteh da wohl was nicht. Wie kommt Luft ins Gehäuse?
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
das antec 190 hat genauso öffnungen nur sieht man sie nicht.

ich würde vorschlagen du host dir das sharkoon rebel 9 mit 2 Scythe Kama PWM und lässt einen mugen 2 passiv laufen.

der aufpreis für ein gedämmtes gehäuse ist finde ich viel zu hoch da die komponenten ohnehin extrem leise sind.

weiters gibt es halbwegs leistungsstarke grafikkarten wie die 4770 oder 4830 die man locker semipassiv kühlen kann

mfg
 

paul1508

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.613
@dorndi

Das Rebel gefällt mir nun gar nicht ^^ das ist viel zu offen... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das leise sein kann... Immerhin wird darin eine alte IDE Festplatte verbaut. Das 300 hat zu wenige 5.25". Da ich die Festplatten mit Sharkoon HDD Vibe-Fixer einbaue kann ich die 3.5 Zoll eh nicht nutzen...
Ergänzung ()

Ich glaube ich habe mich verliebt Ikonik Zaria A20
Ergänzung ()

Aber what the hell ist TAC 2.0 side panel bzw. was ist SIM?
Ergänzung ()

Siehe auch hier: http://www.youtube.com/watch?v=vjcvRjyrSbk&eurl=http://www.ikonik.com/Zaria/&feature=player_embedded
Ergänzung ()

82€ bei Alternate und die beiden 80mm Seitenventilatoren können sie behalten ^^; schwere Gehäuse sind besser für Silent Systeme oder? Das hat nämlich 9 kg​
 
Zuletzt bearbeitet:
Top